Kasernenplatz

Der einstige Exerzierplatz ist eingefasst vom Hauptgebäude im Norden und dem Sanitätsgebäude im Süden, auf dessen Höhe der Kasernenhof liegt. Während der Landesgartenschau 2004 bewährte sich der Kasernenhof erstmals als Freiluft-Veranstaltungsort.

Zur Kaserne gelangt man von Süden aus durch die Fußgängerunterführung im Bahnhof über den Park+Ride-Platz. Seit dem Frühjahr 2003 kann hier auf 275 Pkw-Stellplätzen geparkt werden. Von Westen kann man sich dem Kasernengelände über die neue Anbindung von der Hafenstraße aus nähern.

Das 4,5 Hektar große Konversionsgelände, das die Stadt Kehl 1998 vom Bund erworben hat, ist inzwischen in einen Gewerbepark mit rund 12000qm Nutzfläche umgewandelt worden. Sowohl deutsche als auch französische Unternehmen, Gewerbe sowie private und öffentliche Dienstleister haben sich hier angesiedelt. Seit Dezember 2002 ist auch das Gemeinsame Deutsch-Französische Zentrum der Polizei- und Zollzusammenarbeit - vormals in Offenburg - im Nordgebäude der Kaserne untergebracht.

Aufgrund seines am Rande der Innenstadt gelegenen Standorts eignet er sich auch für Veranstaltungen wie Rockkonzerte, bei denen mit einem höherem Lärmpegel zu rechnen ist.

Die zu mietende Nutzfläche (Exerzierplatz) beträgt ca. 2800qm.

Für weitere Auskünfte und Reservierungen wenden Sie sich bitte an:

Stadtverwaltung Kehl
Verkehrswesen
Gerlinde Ulrich
Tel.: 07851 88-3430
g.ulrich@stadt-kehl.de

 
 
 

Kehl Marketing · Rheinstraße 77 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-1510 · Fax: 07851 88-1501 · marketing@marketing.kehl.de
Tourist-Information Tel.: 07851 88-1555 · Stadthallenvermietung Tel: 07851 88-1520