• Umleitungen sollen die Verkehrsknotenpunkte während des Baus der Tramstrecke entlasten

    Umleitungen sollen die Verkehrsknotenpunkte während des Baus der Tramstrecke entlasten

    Mit Umleitungen für Autofahrer sollen die vom Bau der Tramstrecke vom Bahnhof bis zum Rathaus betroffenen Hauptverkehrsknotenpunkte entlastet werden: Auf dem Weg ins Stadtzentrum werden die Autofahrer künftig über die Ausfahrt bei Neumühl und die Vogesenallee geleitet – anstatt über die B 28 und die Vogesenallee. Die Umleitung wird von Dienstag, 27. Juni, an ausgeschildert. An der Kreuzung B 28 / Carl-Benz-Straße / Am Läger sowie vor dem Rathaus werden zudem provisorische Signalanlagen für die Bauzeit aufgestellt. mehr...

  • Tram D fährt am Montag und Dienstag wie gewohnt

    Die Bus- und Tramfahrer der Straßburger Verkehrsbetriebe (CTS) streiken einschließlich bis Sonntag, 9. Juli. Am Montag, 26. Juli, und voraussichtlich auch am Dienstag, 27. Juli, fahren allerdings bis auf die Linie F alle Tramlinien, also auch die Tram D, gemäß ihrem gewohnten Fahrplan. Bis zum Ende der Streikperiode werden die Informationen über den Fahrplan der Tramlinie D täglich aktualisiert. mehr...

  • Stadt hat von Alt-OB Detlev Prößdorf Abschied genommen

    Stadt hat von Alt-OB Detlev Prößdorf Abschied genommen

    23 Jahre lang – länger als jeder andere in der Geschichte der Stadt – war Detlev Prößdorf Oberbürgermeister von Kehl. Am Montag (12. Juni) ist er im Alter von 87 Jahren gestorben. Die Stadt Kehl trauert um einen Menschen, der in schwierigen Zeiten für entscheidende Veränderungen in der Stadt gesorgt hat: Unter seiner Ägide wurde die Fußgängerzone errichtet und die Bewerbung von Kehl und Straßburg für die Landesgartenschau eingereicht. Auch die Gründung der Städtischen Wohnbau reicht in seine Amtszeit zurück.Bei der Trauerfeier am Samstag (24. Juni) haben Oberbürgermeister Toni Vetrano für die Stadt Kehl, Joachim Parthon, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanauerland für die Sparkasse, Theo Faller für das Deutsche Rote Kreuz und Horst Weitzmann für die Badischen Stahlwerke in der Friedhofskapelle das Lebenswerk von Detlev Prößdorf gewürdigt. mehr...

  • Gemeinderat berät über Tram- und Bushaltestellen am Rathaus

    Mit der Gestaltung und den Überdachungen für die Tramhaltestelle vor dem Rathaus und das Bus-Rendezvous in der Großherzog-Friedrich-Straße befasst sich der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 28. Juni, im Bürgersaal des Rathauses. Die Räte erwartet zudem ein Bericht über den Stand der Bauarbeiten im historischen Gebäude der Tulla-Realschule, das bekanntlich zum Kulturhaus umgebaut wird. mehr...

  • Rauchmelder und eine Gruppe Jugendlicher retteten Mann das Leben

    Dem Rauchmelder in seiner Wohnung und einer Gruppe Jugendlicher verdankt ein Mann aus der Beethovenstraße sein Leben. Der Mann war vermutlich eingeschlafen, während sein Essen auf dem Herd verkochte. Aufgrund der starken Rauchentwicklung geriet der schlafende Bewohner in Lebensgefahr, ohne dies zu merken. Nachbarn im gleichen Wohnhaus hörten den Rauchmelder zwar piepsen, unternahmen jedoch nichts. Erst eine Gruppe Jugendlicher, die draußen vor dem Haus das Signal des Rauchmelders erkannte, alarmierte um 22.40 Uhr die Feuerwehr. Die Feuerwehr appelliert in diesem Zusammenhang an alle Kehlerinnen und Kehler, die Feuerwehr sofort über die Telefonnummer 112 zu rufen, wenn sie das Signal eines Rauchmelders hören. Kosten entstehen den Anrufern auch dann keine, wenn es sich um einen Fehlalarm handeln sollte. mehr...

  • Beste Teilnehmer des Wettbewerbs „Stadtradeln“ ausgezeichnet

    Beste Teilnehmer des Wettbewerbs „Stadtradeln“ 
ausgezeichnet

    50 210 Kilometer gefahren und dabei 7,13 Tonnen CO2 eingespart: Das ist die Bilanz der Aktion Stadtradeln in Kehl, bei der 218 Teilnehmerinnen und Teilnehmer drei Wochen lang für den Klimaschutz kräftig in die Pedale getreten haben. Die aktivsten Radlerinnen und Radler wurden am Donnerstag, 22. Juni, bei einer Abschlussveranstaltung im Zedernsaal der Stadthalle geehrt. mehr...

  • Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Marlen und Eckartsweier

    Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Marlen und Eckartsweier

    Fahrradfahrer können sich bald über einen Radweg zwischen Marlen und Eckartsweier freuen: Den symbolischen ersten Spatenstich zum Baubeginnen haben Kehls Baubürgermeister Harald Krapp und der Willstätter Bürgermeister Marco Steffens, am Mittwoch (21. Juni) ausgeführt. Finanziert wird der Bau des 1,9 Kilometer langen und knapp eine Millionen Euro teuren Radweges vollständig vom Regierungspräsidium Freiburg. Voraussichtlich im Herbst werden die Bauarbeiten entlang der L 91 zwischen Marlen und Eckartsweier abgeschlossen sein. mehr...

  • Städtische Formulare können schon zu Hause ausgefüllt werden

    Wenn ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner anmelden oder ein Wohnungseigentümer die An-, Ab- oder Ummeldung des Wohnsitzes seiner Mieterinnen und Mietern schriftlich bestätigen möchte, muss er dazu nicht mehr ins Rathaus kommen: Mehr als 90 Formulare für verschiedene Verwaltungsakte können über die Internetseite der Stadt Kehl heruntergeladen werden. Sie können zu Hause ausgefüllt werden und zum großen Teil per Post oder per E-Mail zurück geschickt werden. Eventuelle Wartezeiten beim Bürgerservice können auf diese Weise vermieden werden. mehr...

  • Mit dem Roboter-Taxi über die Grenze

    Mit dem Roboter-Taxi über die Grenze

    Früher Science-Fiction, heute Realität: Autonome Fahrzeuge, die ohne Fahrer auskommen, sind auf dem Vormarsch. Auch auf der Strecke zwischen Straßburg und Kehl wird jetzt zum ersten Mal ein selbstfahrendes Auto im Verkehr getestet. Bis einschließlich Mittwoch, 21. Juni, fährt das Roboter-Taxi noch zwischen dem Kehler Busbahnhof und dem französischen Teil des Gartens der zwei Ufer hin und her. Hier geht's zu einem Video von der Fahrt mit dem autonomen Fahrzeug. mehr...

  • Zweiter Bauabschnitt für die Tram hat begonnen

    Zweiter Bauabschnitt für die Tram hat begonnen

    Der Bau des zweiten Abschnitts der Tramstrecke auf Kehler Gemarkung hat begonnen: Auf der B 28 läuft der Abbau der Fahrbahn-Mitteltrennung zwischen der Einmündung Carl-Benz-Straße und der Geiger-Kreuzung. Im Zuge des Abbaus der Fahrbahnteiler kann es bis zum 7. Juli zu abschnittsweisen Teilsperrungen jeweils einer Fahrspur auf der B 28 kommen. Weil die Ampelsteuerung optimiert werden konnte, bleiben sowohl an der Läger-Kreuzung als auch an der Geiger-Kreuzung in dieser ersten Bauphase alle Abbiegebeziehungen möglich, also auch das Linksabbiegen. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de