Grenzkontrollen an der Europabrücke nochmals verlängert

Obwohl der Ausnahmezustand in Frankreich am 1. November beendet wurde, werden die Grenzkontrollen an der Europabrücke fortgesetzt, die Fahrspuren bleiben daher weiterhin beengt.

Das neue Anti-Terror-Gesetz räumt den Präfekten Befugnisse zu weiteren Sicherheitsmaßnahmen ein.
Der Präfekt der Region Grand Est hat entschieden, dass die Kontrollen an der Europabrücke, die nach den Anschlägen von Paris am 13. November 2015 eingerichtet worden waren, zunächst bis zum 30. April 2018 fortgesetzt werden. Wie bisher sollen Ein- und Ausreisende stichprobenartig kontrolliert werden. Um die Kontrollen zu ermöglichen, steht dem Autoverkehr in beide Richtungen am französischen Ende der Europabrücke nur jeweils eine Fahrspur zur Verfügung. Das Anhalten auf der Brücke ist Autofahrern untersagt; bei Bedarf kann die Geschwindigkeit auf der Europabrücke auf 30 Stundenkilometer beschränkt werden, wie die Präfektur mitteilt.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de