Rathaus-Umfeld

Mehr Sitzgelegenheiten, mehr Grün, eine stärkere Anbindung an die Fußgängerzone und eine andere Verkehrsführung: Spätestens wenn die Tram voraussichtlich Ende 2018 bis zum Rathaus fährt und der Rendezvous-Halt
für die Busse in der Großherzog-Friedrich-Straße in Betrieb geht, wird das Rathausareal wesentlich anders aussehen als heute. In Kooperation mit dem Planungsbüro Modus Consult hat die Stadt dafür eine Entwurfsplanung erstellt.


So oder so ähnlich könnte das Rathausumfeld aussehen, wenn die Tram 2018 bis zum Kehler Rathaus fährt.zoom

Nicht nur der Kreuzungsbereich der Hauptstraße und der Großherzog-Friedrich-Straße wird sich grundlegend verändern, sondern der gesamte Raum zwischen Rathaus und Sparkasse bis zum Eingang der Fußgängerzone. So muss beispielsweise der alte Kiosk zwischen Rathaus und Polizeigebäude weichen. Dass sich der Autoverkehr in diesem Abschnitt deutlich reduzieren wird, eröffnet die Möglichkeit, die Fußgängerzone optisch in die Hauptstraße hinein zu erweitern. Ein besonderer Belag soll dem Autofahrer signalisieren, dass der Fußgänger hier ein präsenter Verkehrsteilnehmer ist. Eine große Veränderung wird auch dadurch entstehen, dass die Endhaltestelle der Tram ein Ausfahren aus der Herderstraße in die Hauptstraße nicht mehr zulässt. Nur noch die Polizei wird in Notfällen mit Sondersignal über den Rathausplatz in die Hauptstraße einfahren können.

Das Rathaus-Umfeld, wie es 2018 aussehen könnte, aus Richtung der Fußgängerzone betrachtet.zoom

Die Freifläche zwischen dem Rathauseingang und der Endhaltestelle der Tram soll mit Belagsstreifen aus Rheinkieseln gestaltet werden, die so geschliffen sind, dass sie auch gehbehinderten Menschen keine Schwierigkeiten bereiten. Zwischen den Kieseln könnten kleine LED-Strahler eingebaut werden, welche zusammen mit Lichtstelen für eine angenehme Platzbeleuchtung sorgten.
Die jetzige Grünzone hinter dem Rathaus soll erhalten werden, allerdings in etwas veränderter Form mit einer klaren Wegeführung und Rasenkissen, die für Höhenunterschiede sorgen und zum Ausruhen einladen.
Durch die Umgestaltung soll sich die Zahl der Parkplätze im Rathaus-Umfeld – so ist es bislang vorgesehen – um zehn erhöhen: Anstelle der aktuell 108 Stellflächen könnten nach der Umgestaltung 118 zur Verfügung stehen.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de