Rathaus-Umfeld

Mehr Sitzgelegenheiten, mehr Grün, eine stärkere Anbindung an die Fußgängerzone und eine andere Verkehrsführung: Spätestens wenn die Tram voraussichtlich Ende 2018 bis zum Rathaus fährt und der Rendezvous-Halt
für die Busse in der Großherzog-Friedrich-Straße in Betrieb geht, wird das Rathausareal wesentlich anders aussehen als heute. In Kooperation mit dem Planungsbüro Modus Consult hat die Stadt dafür eine Entwurfsplanung erstellt.


So oder so ähnlich könnte das Rathausumfeld aussehen, wenn die Tram 2018 bis zum Kehler Rathaus fährt.zoom

Nicht nur der Kreuzungsbereich der Hauptstraße und der Großherzog-Friedrich-Straße wird sich grundlegend verändern, sondern der gesamte Raum zwischen Rathaus und Sparkasse bis zum Eingang der Fußgängerzone. So muss beispielsweise der alte Kiosk zwischen Rathaus und Polizeigebäude weichen. Dass sich der Autoverkehr in diesem Abschnitt deutlich reduzieren wird, eröffnet die Möglichkeit, die Fußgängerzone optisch in die Hauptstraße hinein zu erweitern. Ein besonderer Belag soll dem Autofahrer signalisieren, dass der Fußgänger hier ein präsenter Verkehrsteilnehmer ist. Eine große Veränderung wird auch dadurch entstehen, dass die Endhaltestelle der Tram ein Ausfahren aus der Herderstraße in die Hauptstraße nicht mehr zulässt. Nur noch die Polizei wird in Notfällen mit Sondersignal über den Rathausplatz in die Hauptstraße einfahren können.

Das Rathaus-Umfeld, wie es 2018 aussehen könnte, aus Richtung der Fußgängerzone betrachtet.zoom

Die Freifläche zwischen dem Rathauseingang und der Endhaltestelle der Tram soll mit Belagsstreifen aus Rheinkieseln gestaltet werden, die so geschliffen sind, dass sie auch gehbehinderten Menschen keine Schwierigkeiten bereiten. Zwischen den Kieseln könnten kleine LED-Strahler eingebaut werden, welche zusammen mit Lichtstelen für eine angenehme Platzbeleuchtung sorgten.
Die jetzige Grünzone hinter dem Rathaus soll erhalten werden, allerdings in etwas veränderter Form mit einer klaren Wegeführung und Rasenkissen, die für Höhenunterschiede sorgen und zum Ausruhen einladen.
Durch die Umgestaltung soll sich die Zahl der Parkplätze im Rathaus-Umfeld – so ist es bislang vorgesehen – um zehn erhöhen: Anstelle der aktuell 108 Stellflächen könnten nach der Umgestaltung 118 zur Verfügung stehen.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Repair-Café

    Wer ein defektes Elektrogerät, ein Kleidungsstück mit einer aufgerissenen Naht oder einen anderen reparaturbedürftigen Gegenstand hat, ist am Samstag, 18. November, zum Kehler Repair-Café in die Wilhelmschule eingeladen. mehr...

  • Gedenkstunde zum Volkstrauertag

    Oberbürgermeister Toni Vetrano wird am Sonntag, 19. November, auf dem Ehrenfriedhof die Gedenkrede zum Volkstrauertag halten. Die Gedenkfeier beginnt um 11 Uhr mit der feierlichen Kranzniederlegung auf dem städtischen Friedhof. mehr...

  • Nikolausstiefel-Aktion der Kehler Einzelhändler

    Der Nikolaus besucht Kehl am Mittwoch, 6. Dezember, und füllt die Stiefel von Kindern bis zu zwölf Jahren mit allerlei Leckereien und Überraschungen. mehr...

  • Sperrung Radweg Kinzigallee

    In der Kinzigallee bleibt der Geh- und Radweg zwischen den Einmündungen zur Pfarrgasse und zum Kahllachweg auf einer Länge von rund 60 Metern weiterhin voll gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung für Kehler Hausbesitzer

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 23. November, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. Informiert wird unter anderem über energieeffiziente Heizungsanlagen. mehr...

  • Bereich Ordnungswesen geschlossen

    Aufgrund einer Fortbildung bleibt der Bereich Ordnungswesen am Mittwoch, 22. November, geschlossen. mehr...

  • Sperrung Graudenzer Straße und Stahlwerkbrücke

    Die Graudenzer Straße wird von Dienstag, 21. November, bis Freitag, 15. Dezember, ab Höhe der Bremenwörtstraße bis zur Stahlwerkbrücke voll gesperrt. mehr...

  • Anmeldung zur Freizeitbörse

    Für die Freizeitbörse in der Stadthalle am 3. März 2018 können sich Vereine, Kirchen, soziale Einrichtungen und weitere Anbieter von Freizeitaktivitäten noch bis 15. Dezember anmelden. mehr...

  • Beratungsangebot Frauen und Beruf

    Die „Kontaktstelle Frau und Beruf – Südlicher Oberrhein“ bietet in Kooperation mit der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs- GmbH Kehl am Donnerstag, 23. November, einen Beratungstermin für Frauen an, die Fragen zum Beruflseben haben. mehr...

  • Sperrung Großherzog-Friedrich-Straße

    Wegen des Einbaus der Deckschicht ist das Einfahren in die Großherzog-Friedrich-Straße von der Rheinstraße aus kommend von Montag, 6. November, bis Mittwoch, 22. November, nicht möglich. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Für den Endausbau der Verkehrsflächen muss die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ im Bereich zwischen dem Lindenweg und dem Eschenweg gesperrt werden. mehr...

  • Verkürzte Öffnungszeiten in der Mediathek

    Die Öffnungszeiten der Mediathek müssen wegen personeller Umstrukturierungen ab Dienstag, 24. Oktober, bis auf Weiteres eingeschränkt werden. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Oberländerstraße weiterhin Einbahnstraße

    Die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 bleibt noch bis Ende Januar 2018 bestehen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de