Ausstellung/Verlängerung von Aufenthaltstiteln

Personen aus dem nichteuropäischen Ausland benötigen für die Einreise und den Aufenthalt einen Aufenthaltstitel. Unionsbürger können ohne einen Tiel einreisen und sich im Bundesgebiet aufhalten. Sie benötigen lediglich einen gültigen Ausweis oder Pass ihres Heimatlandes.

Das Aufenthaltsgesetz unterscheidet fünf Arten von Aufenthaltstiteln:

Ein Aufenthaltstitel berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit, sofern es nach dem Aufenthaltsgesetz bestimmt ist oder der Aufenthaltstitel die Ausübung der Erwerbstätigkeit ausdrücklich erlaubt. Ausländer dürfen eine Beschäftigung nur ausüben, wenn der Aufenthaltstitel es erlaubt und von Arbeitgebern nur beschäftigt werden, wenn sie über einen solchen Aufenthaltstitel vefügen.

Die Aufenthaltstitel werden seit September 2011 in Form einer Plastikkarte im Kreditkartenformat als elektronische Aufenthaltstitel ausgestellt. Die Nutzungsgültigkeit dieser Karte richtet sich nach der Gültigkeit des Passdokumentes. Bei jeder Passerneuerung ist eine neue Karte erforderlich. Für den Aufenthalt in Deutschland und für Reisen ins Ausland sind der elektronische Aufenthaltstitel und der Nationalpass erforderlich.


Zuständige Abteilung


Zuständige Mitarbeiter

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der neuen Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de