Einladung/Verpflichtungserklärung

Wer Freunde oder Verwandte aus dem nichteuropäischen Ausland bis zu einer Höchstdauer von 90 Tagen nach Deutschland einladen möchte, muss gegenüber dem Ausländeramt eine Verpflichtungserklärung abgeben.

Der Vordruck und ein Merkblatt können unten auf dieser Seite heruntergeladen werden. Dieser Vordruck wird der Ausländerbehörde ausgefüllt und unterschrieben vorgelegt, gemeinsam mit allen erforderlichen Unterlagen. Welche weiteren Voraussetzungen erfüllt sein müssen, ist dem Merkblatt zu entnehmen.

Der Gast legt diese Verpflichtungserklärung bei der Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschand in seinem Heimatland vor. Die Entscheidung, ob das Visum erteilt wird, liegt in deren alleiniger Zuständigkeit.


Zuständige Abteilung


Zuständige Mitarbeiter

Dokumente und Formulare

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der neuen Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de