Grundsteuer

Mit der Grundsteuer wird Grundbesitz besteuert. Es gibt zwei verschiedene Arten von Grundsteuern:

  • Grundsteuer A: für land- und forstwirtschaftliche Betriebe
  • Grundsteuer B: für sonstige Grundstücke

Besteuerungsgrundlage ist der Einheitswert des Betriebes oder Grundstücks, anhand dessen der Steuermessbetrag durch das Finanzamt festgesetzt wird. Mit Hilfe des per Satzung festgelegten Hebesatzes wird die Grundsteuerschuld ermittelt.

Der Hebesatz für die Grundsteuer A beträgt derzeit 350 v. H., für die Grundsteuer B 430 v. H.
(Stand Januar 2010).

Hinweis zur Grundsteuerpflicht bei Eigentumswechsel:
Werden Grundstücke im Laufe des Kalenderjahres (Steuerjahres) verkauft, so ist nach den gesetzlichen Bestimmungen der bisherige Eigentümer bis zum Ablauf des Kalenderjahres (Steuerjahres) zur Zahlung der Grundsteuer verpflichtet. Vereinbarungen im notariellen Vertrag (Kaufvertrag) haben nur privatrechtliche Bedeutung für die Verrechnung der Grundsteuer zwischen dem bisherigen und dem neuen Eigentümer für das Jahr des Übergangs. Sie berühren die Zahlungspflicht gegenüber der Stadt Kehl nicht.


Zuständige Abteilung


Zuständige Mitarbeiter

Dokumente und Formulare

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de