Kinderreisepass

Der Kinderreisepass wurde 2004 eingeführt und ersetzt den Kinderausweis.

Antrag

Das Kind muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und bei Antragstellung persönlich anwesend sein. Den Antrag müssen die Sorgeberechtigten unterschreiben, dies sind

  • bei ehelichen Kindern: Vater und Mutter (ist die Ehe geschieden, der sorgeberechtigte Elternteil). Können nicht beide Elternteile persönlich erscheinen, ist die schriftliche Zustimmung des anderen Elternteiles und dessen Personalausweis oder Pass vorzulegen.
  • bei nichtehelichen Kindern: die Mutter oder, wenn Sorgeerklärungen abgegeben werden, beide Elternteile
  • bei Vormundschaft: der Vormund

Kinder ab zehn Jahren müssen den Antrag selbst unterschreiben.

Bitte bringen Sie mit

  • ein biometrietaugliches Lichtbild, das nicht älter als sechs Monate ist
  • Personalausweis oder Reisepass der Eltern zum Nachweis der Richtigkeit der Unterschrift
  • der bisherige Kinderausweis oder Kinderreisepass, bei Erstantrag eine Geburtsurkunde oder das Familienbuch
  • ggf. das Scheidungsurteil mit Sorgerechtsregelung oder Sorgerechtsbeschluss
  • das Kind muss anwesend sein

Gebühr

  • Ausstellung: 13 Euro

Gültigkeitsdauer

Der Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig, längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres.

Was tun bei Verlust oder Diebstahl?

  • Der Verlust oder Diebstahl eines Ausweisdokuments ist unverzüglich der Meldebehörde oder der Polizei anzuzeigen.
  • Bitte bringen Sie dazu ein Dokument mit Passbild und das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde bzw. Heiratsurkunde und eventuell ein aktuelles Passbild des Kindes mit.
  • Gebühr für eine Verlustanzeige: 6 Euro.

Anfragen per Mail bitte an buergerservice@stadt-kehl.de

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Veränderte Öffnungszeiten

    Am schmutzigen Donnerstag, 23. Februar, ist der Bürgerservice von 11 Uhr bis 14 Uhr geschlossen. Am Fastnachtsdienstag, 28. Februar, ist das Rathaus, ebenso wie die Mediathek und das Hallenbad, ab 12 Uhr geschlossen. mehr...

  • Baumschneidearbeiten

    Weil die Gefahr besteht, dass abgestorbene Äste auf angrenzende Straßen stürzen und dabei Passanten und Verkehrsteilnehmer verletzen, muss das Totholz aus dem Wäldchen zwischen der Rene-Schickele-Straße und dem Dr. Rosenthal-Weg entnommen werden. mehr...

  • Beratungsangebot

    Für alle Jungunternehmer und Existenzgründer veranstaltet die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH zusammen mit der IHK Südlicher Oberrhein am Donnerstag, 6. April, in der Rheinstraße 77 einen Sprechtag. mehr...

  • Sperrung Sofienstraße

    Am Rosenmontag, 27. Februar, ist die Sofienstraße in Auenheim von 9 Uhr bis 20.30 Uhr für Fahrzeuge aller Art gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 23. Februar, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. mehr...

  • Frühstücksbuffet mit Verwöhn-Programm

    Am Mittwoch, 8. März, laden das Frauen- und Mütterzentrum und die GWA Kreuzmatt alle Frauen aus Kehl und Umgebung zu einem Frühstücksbuffet mit Verwöhn-Programm ein. mehr...

  • Sperrung in der Oberländerstraße

    Die Oberländerstraße ist im Abschnitt zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 noch bis Ende Februar gesperrt. mehr...

  • Verbindungsweg gesperrt

    Auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Hohnhurst und Goldscheuer kommt es von Montag, 30. Januar, bis Montag, 6. März, zu Sperrungen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de