Meldeauskunft, einfache

Bei einer einfachen Meldeauskunft können der Name und die Anschrift einer gesuchten Person erfragt werden. Die Person muss mit mindestens drei Kriterien genau beschrieben werden, etwa durch Vorname, Name und Geburtsdatum oder den vollständigen Namen und die alte Anschrift. Die Gebühr muss direkt im Zuge der Anfrage per Einzugsermächtigung, Scheck oder Bargeld beglichen werden.

Gebühr:
einfache Auskunft je gesuchte Person: 8 Euro

Seit 2007 ist die einfache Meldeauskunft auch per Internet über das Meldeportal Baden-Württemberg erhältlich: www.dvv-meldeportal.de/servlet/PB/menu/1335506/index.html

Das Meldegesetz räumt Bürgerinnen und Bürgern sowie Einwohnerinnen und Einwohnern explizit ein Widerspruchsrecht ein, so dass Melderegisterauskünfte an nicht-öffentliche Stellen nicht automatisiert über das Meldeportal erfolgen.
Dieses Widerspruchsrecht gilt nicht für Melderegisterauskünfte, die direkt (beispielsweise schriftlich) an die Meldebehörde gestellt werden.

Erweiterte Melderegisterauskünfte - Name, Vorname, Doktorgrad, Adresse, Tag und Ort der Geburt, frühere Vor- und Familiennamen, Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder nicht) Staatsangehörigkeiten, frühere Anschriften, Tag des Ein- und Auszugs, gesetzliche Vertreter sowie Sterbetag und -ort - sind schriftlich oder zur Niederschrift zu beantragen. Das berechtigte oder rechtliche Interesse ist nachzuweisen.

Gebühr
erweiterte Auskünfte je gesuchte Person: 10 Euro

Anfragen per Mail bitte an buergerservice@stadt-kehl.de


Zuständige Abteilung


Zuständige Mitarbeiter

Dokumente und Formulare

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der neuen Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de