Personalausweis

Den neuen Personalausweis gibt es seit November 2010 im Scheckkartenformat. Der bisherige Personalausweis ist bis zum Ablauf seiner bestimmten Gültigkeit verwendbar.

Antrag

  • Der Antragsteller muss Deutscher sein.
  • Der Antragsteller muss in Kehl seinen einzigen oder seinen Hauptwohnsitz haben. 
  • Der Personalausweis muss persönlich beantragt und unterschrieben werden. Sie können sich deshalb bei der Antragstellung nicht vertreten lassen.

Bitte bringen Sie mit

  • den alten Personalausweis, auch wenn er ungültig ist; ersatzweise den Reisepass oder den Kinderausweis. Falls Ihr alter Ausweis/Pass nicht in Kehl ausgestellt wurde, sollten Sie eine Personenstandsurkunde (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde oder Familienbuch) mitbringen.
  • Um einen Doktortitel eintragen zu lassen, bringen Sie bitte Ihre Approbationsurkunde mit.
  • ein biometrisches Passbild, das nicht älter als 6 Monate ist
  • Falls Sie neu eingebürgert wurden, brauchen Sie die Geburtsurkunde, die Heiratsurkunde und die Einbürgerungsurkunde.

Antrag Minderjähriger
Möchte ein Jugendlicher unter 16 Jahren einen Personalausweis beantragen, muss neben dem Antragsteller bei der Beantragung mindestens ein Erziehungsberechtigter anwesend sein. Außerdem werden zusätzlich folgende Unterlagen benötigt:

  • Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter
  • Personalausweis oder Reisepass beider Erziehungsberechtigten
  • Nachweis über das Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht, falls nur eine Person erziehungsberechtigt ist (sind die Eltern geschieden oder getrennt lebend, muss das alleinige Sorgerecht nachgewiesen werden)
  • bisheriger Kinderausweis oder Kinderreisepass, bei Erstantrag Geburtsurkunde

Gebühr

  • für Personen ab dem 24. Lebensjahr: 28,80 Euro
  • für Personen bis zum 24. Lebensjahr: 22,80 Euro

Gültigkeitsdauer

  • sechs Jahre für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • zehn Jahre ab dem vollendeten 24. Lebensjahr

Vorläufiger Personalausweis
Dieser wird ausgestellt, wenn glaubhaft gemacht wird, dass der Personalausweis kurzfristig benötigt wird. Sie benötigen die gleichen Antragsunterlagen wie für den Personalausweis.

  • Gültigkeitsdauer: drei Monate
  • Gebühr: 10 Euro

Abholung des Personalausweises:

Den Personalausweis können Sie nicht sofort nach der Antragstellung mitnehmen, da dieser in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt wird. Sie können ihn etwa drei bis vier Wochen nach Antragstellung im Bürgerservice abholen. Soll der neue Personalausweis von einem Bevollmächtigten abgeholt werden, hat der Berechtigte eine schriftliche Vollmacht auszustellen. In der Vollmacht ist vom Berechtigten zu erklären, ob er den PIN-Brief erhalten hat und ob die Online-Ausweisfunktion ein- oder ausgeschaltet werden soll.

Wichtige Infos

  • die Ausweispflicht besteht ab dem vollendeten 16. Lebensjahr
  • Personalausweise können nicht verlängert werden
  • Der neue Personalausweis ist mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen und Funktionalitäten ausgestattet, die insbesondere im Internet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten bieten. Die (freiwilligen) Zusatzfunktionen dienen der eigenen Sicherheit. Sie können beantragen, dass diese aktiviert oder deaktiviert werden.

    Zusatzfunktionen:
  • elektronischer Identitätsnachweis (eID-Funktion): z.B. für die Identifizierung im Internet oder als Altersnachweis an Automaten
  • elektronische Signatur: ist der normalen Unterschrift gleichgestellt und ermöglicht die digitale Unterzeichnung digitaler Dokumente.
  • zwei digitale Fingerabdrücke: Nur die vom Staat dazu berechtigten Stellen haben Zugriff auf diesen biometrischen Bereich, z.B. die Beamten an Grenzkontrollen. Im Rahmen des elektronischen Identitätsnachweises kann auf die biometrischen Daten nicht zugegriffen werden.

Was tun bei Verlust oder Diebstahl?

  • Der Verlust oder Diebstahl eines Ausweisdokuments ist unverzüglich der Meldebehörde oder der Polizei anzuzeigen.
  • Bitte bringen Sie dazu Ihren Führerschein oder ein anderes Dokument mit Passbild und Ihr Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde bzw. Heiratsurkunde sowie ein aktuelles Passbild mit.
  • Gebühr für eine Verlustanzeige: 6 Euro.

Anfragen per Mail bitte an buergerservice@stadt-kehl.de

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • UFO-Ausstellung

    Die erste UFO-Ausstellung des Jahres mit dem Titel „Mein Abfall, meine Verantwortung“ ist ab Samstag, 29. April, im Rheinvorland zu sehen. mehr...

  • Sperrungen für Tramfest

    Für das Tramfest sind von Freitag, 28. April, bis Montag, 1. Mai, einige Sperrungen erforderlich. mehr...

  • Deutsch-französischer Fußballmarathon zur Trameröffnung

    Hobbykicker und Ballsportbegeisterte von beiden Seiten des Rheins können beim Eröffnungsfest der Tram am Samstag, 29. April, und Sonntag, 30. April, ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Die Straßburger und die Kehler Stadtverwaltung sowie der Verein „Pelpass Asso“ veranstalten für die Festbesucher einen zwei Tage andauernden Fußballmarathon. mehr...

  • Sperrungen für Filmdreh

    Für den Film „Über die Grenze 2“ wird an den nächsten Abenden und in den Nächten an verschiedenen Stellen gedreht. Dafür sind Sperrungen notwendig. mehr...

  • Ausstellung mit historischen Trambildern

    18 historische Bilder von der Tram zwischen Straßburg und Kehl sind noch bis Freitag, 5. Mai, in der Hauptstelle der Sparkasse Hanauerland zu sehen sein. mehr...

  • Sperrungen an der B 28

    Im Abschnitt der Hauptstraße zwischen der Gewerbestraße und der Einmündung in die B 28 ist der westliche Gehweg noch bis Freitag, 12. Mai, gesperrt. Ebenso ist der Parallelweg zur B 28 im Bereich zwischen der Schulstraße und der Kinzigstraße noch bis Freitag, 24. Mai, abgeriegelt. mehr...

  • Datenabfrage in Kehler Betrieben

    Kehler Betriebe, die ihr Abwasser indirekt über die Kanalisation oder eine Kläranlage in ein Gewässer einleiten, werden im April ein Schreiben mit einem Fragebogen von den Technischen Diensten Kehl erhalten. Hintergrund ist die Aktualisierung des sogenannten Indirekteinleiterkatasters. mehr...

  • Sperrung Stichstraße

    Die von der Gewerbestraße abzweigende Stichstraße (Höhe Elektro Bader) wird von Dienstag, 2. Mai, bis Mittwoch, 10. Mai, gesperrt. mehr...

  • Sperrung in Querbach

    Die Hinterfeldstraße in Querbach ist im Bereich des Rathauses und des Anwesens mit der Hausnummer 1 am Montag, 1. Mai, voll gesperrt. mehr...

  • Stolpersteinverlegung

    Der Künstler Gunter Demnig wird am Dienstag, 2. Mai, 18 neue Stolpersteine in der Kehler Innenstadt verlegen. Kehlerinnen und Kehler sind eingeladen, an der Stolpersteinverlegung und der Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Einige Straßen müssen kurzzeitig abgeriegelt werden. mehr...

  • Teilsperrungen B 28 und Hauptstraße

    Weil Fahrbahnmarkierungen aufgetragen werden, kommt es auf der B 28 und in der Hauptstraße noch bis Donnerstag, 4. Mai, zu Teilsperrungen der Fahrbahn. mehr...

  • Tanzcafé für Senioren

    Der Arbeitskreis Demenz Kehl lädt am Donnerstag, 4. Mai, von 14.30 bis 16.30 Uhr zum nächsten Tanzcafé für ältere Menschen mit und ohne Demenz ins „Seniorenzentrum Hanauerland“, Hauptstraße 1a in Rheinau-Freistett, ein. mehr...

  • Vorverkauf von Freibad-Saisonkarten

    Wer sich schon einmal eine Saisonkarte für die Freibäder in Auenheim und Kehl sichern will, kann dies ab Donnerstag, 20. April, tun. Der Badebetrieb beginnt in Auenheim am Dienstag, 2. Mai, und in Kehl am Montag, 8. Mai. mehr...

  • Fahrradtour in den Mai

    Die Kehler Gästeführerin Brigitte Michel begleitet radelbegeisterte Gäste auf einer grenzüberschreitenden Fahrradtour über den Rhein in den Mai. Dabei erzählt sie spannende Geschichten über die wechselvolle, deutsch-französische Geschichte der Orte am Oberrhein oder über die Rheinbegradigung im 19. Jahrhundert. mehr...

  • Offenlage

    Die River Dock GmbH beantragt beim Landratsamt Ortenaukreis den Neubau einer Landebrücke für zwei Fahrgastkabinenschiffe am Rheinufer in Kehl. Der Antrag liegt vom 21. April bis zum 20. Mai öffentlich aus und kann hier heruntergeladen werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de