Personalausweis

Den neuen Personalausweis gibt es seit November 2010 im Scheckkartenformat. Der bisherige Personalausweis ist bis zum Ablauf seiner bestimmten Gültigkeit verwendbar.

Antrag

  • Der Antragsteller muss Deutscher sein.
  • Der Antragsteller muss in Kehl seinen einzigen oder seinen Hauptwohnsitz haben. 
  • Der Personalausweis muss persönlich beantragt und unterschrieben werden. Sie können sich deshalb bei der Antragstellung nicht vertreten lassen.

Bitte bringen Sie mit

  • den alten Personalausweis, auch wenn er ungültig ist; ersatzweise den Reisepass oder den Kinderausweis. Falls Ihr alter Ausweis/Pass nicht in Kehl ausgestellt wurde, sollten Sie eine Personenstandsurkunde (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde oder Familienbuch) mitbringen.
  • Um einen Doktortitel eintragen zu lassen, bringen Sie bitte Ihre Approbationsurkunde mit.
  • ein biometrisches Passbild, das nicht älter als 6 Monate ist
  • Falls Sie neu eingebürgert wurden, brauchen Sie die Geburtsurkunde, die Heiratsurkunde und die Einbürgerungsurkunde.

Antrag Minderjähriger
Möchte ein Jugendlicher unter 16 Jahren einen Personalausweis beantragen, muss neben dem Antragsteller bei der Beantragung mindestens ein Erziehungsberechtigter anwesend sein. Außerdem werden zusätzlich folgende Unterlagen benötigt:

  • Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter
  • Personalausweis oder Reisepass beider Erziehungsberechtigten
  • Nachweis über das Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht, falls nur eine Person erziehungsberechtigt ist (sind die Eltern geschieden oder getrennt lebend, muss das alleinige Sorgerecht nachgewiesen werden)
  • bisheriger Kinderausweis oder Kinderreisepass, bei Erstantrag Geburtsurkunde

Gebühr

  • für Personen ab dem 24. Lebensjahr: 28,80 Euro
  • für Personen bis zum 24. Lebensjahr: 22,80 Euro

Gültigkeitsdauer

  • sechs Jahre für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • zehn Jahre ab dem vollendeten 24. Lebensjahr

Vorläufiger Personalausweis
Dieser wird ausgestellt, wenn glaubhaft gemacht wird, dass der Personalausweis kurzfristig benötigt wird. Sie benötigen die gleichen Antragsunterlagen wie für den Personalausweis.

  • Gültigkeitsdauer: drei Monate
  • Gebühr: 10 Euro

Abholung des Personalausweises:

Den Personalausweis können Sie nicht sofort nach der Antragstellung mitnehmen, da dieser in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt wird. Sie können ihn etwa drei bis vier Wochen nach Antragstellung im Bürgerservice abholen. Soll der neue Personalausweis von einem Bevollmächtigten abgeholt werden, hat der Berechtigte eine schriftliche Vollmacht auszustellen. In der Vollmacht ist vom Berechtigten zu erklären, ob er den PIN-Brief erhalten hat und ob die Online-Ausweisfunktion ein- oder ausgeschaltet werden soll.

Wichtige Infos

  • die Ausweispflicht besteht ab dem vollendeten 16. Lebensjahr
  • Personalausweise können nicht verlängert werden
  • Der neue Personalausweis ist mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen und Funktionalitäten ausgestattet, die insbesondere im Internet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten bieten. Die (freiwilligen) Zusatzfunktionen dienen der eigenen Sicherheit. Sie können beantragen, dass diese aktiviert oder deaktiviert werden.

    Zusatzfunktionen:
  • elektronischer Identitätsnachweis (eID-Funktion): z.B. für die Identifizierung im Internet oder als Altersnachweis an Automaten
  • elektronische Signatur: ist der normalen Unterschrift gleichgestellt und ermöglicht die digitale Unterzeichnung digitaler Dokumente.
  • zwei digitale Fingerabdrücke: Nur die vom Staat dazu berechtigten Stellen haben Zugriff auf diesen biometrischen Bereich, z.B. die Beamten an Grenzkontrollen. Im Rahmen des elektronischen Identitätsnachweises kann auf die biometrischen Daten nicht zugegriffen werden.

Was tun bei Verlust oder Diebstahl?

  • Der Verlust oder Diebstahl eines Ausweisdokuments ist unverzüglich der Meldebehörde oder der Polizei anzuzeigen.
  • Bitte bringen Sie dazu Ihren Führerschein oder ein anderes Dokument mit Passbild und Ihr Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde bzw. Heiratsurkunde sowie ein aktuelles Passbild mit.
  • Gebühr für eine Verlustanzeige: 6 Euro.

Anfragen per Mail bitte an buergerservice@stadt-kehl.de

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrungen an der Trambaustelle

    Die Schulstraße und die Kinzigstraße sind am kommenden Montag, 16. Oktober, und Dienstag, 17. Oktober, von der Großherzog-Friedrich-Straße kommend nicht anfahrbar. mehr...

  • Sperrung Radweg Kinzigallee

    Der Geh- und Radweg entlang der Kinzigallee im Bereich zwischen den Einmündungen zur Pfarrgasse und zum Kahllachweg ist bis Freitag, 10. November, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung „An der Fohlenweide“

    Für ein Querfeldeinrennen wird am Sonntag, 29. Oktober, die Zufahrt in die Straße „An der Fohlenweide“ aus Richtung Neudorfstraße vollständig gesperrt. mehr...

  • Verlängerte Öffnungszeiten

    Die Rathäuser in der Kernstadt sowie das Standesamt haben ihre Öffnungszeiten verlängert: Bürgerinnen und Bürger können sich bereits ab 8 Uhr morgens und auch während der Mittagszeit dorthin wenden. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Brennholzvergabe

    Wer für den kommenden Winter Brennholz benötigt, kann seinen Bedarf an Sterholz bis Dienstag, 24. Oktober, bei der Stadtverwaltung anmelden. mehr...

  • Gästeführung: Humanismus und Reformation

    Über Humanismus und Reformation in Straßburg berichtet der Gästeführer Dr. Stefan Woltersdorff am Donnerstag, 19. Oktober, bei einer dreistündigen Führung zu wichtigen Orten des Geschehens. mehr...

  • 15 neue Babysitter

    Wer einen Babysitter benötigt, hat künftig noch mehr Auswahl: 15 Mädchen und Frauen im Alter zwischen 15 und 40 Jahren haben an einem Babysitterkurs in der Villa RiWa teilgenommen. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ in Kehl-Marlen muss im Bereich zwischen dem Lindenweg und dem Eschenweg von Montag, 18. September, bis Sonntag, 29. Oktober, gesperrt werden. mehr...

  • Oberländerstraße weiterhin Einbahnstraße

    Die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 bleibt noch bis Ende Januar 2018 bestehen. mehr...

  • Fahrbahnsperrung in Kork

    Am Lummertskeller in Kork muss die Fahrbahn vor dem Gebäude mit der Hausnummer 26 vom 9. bis 20. Oktober voll gesperrt werden. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Vollsperrung auf der L 98

    Für die letzte Bauphase des Knotens L 98/Gottswaldstraße bei Schutterwald-Langhurst muss die L 98 von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 20. Oktober, zwischen der Anschlussstelle Offenburg und Hohnhurst für den Verkehr voll gesperrt werden. mehr...

  • Grenzkontrollen

    Die Grenzkontrollen auf der französischen Seite der Europabrücke werden noch mindestens bis zum 1. November 2017 andauern. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de