Ratenzahlungsanträge

Für Forderungen der Stadt, die nicht sofort bezahlt werden können, ist unter Umständen eine Stundung mit Ratenzahlung möglich. Davon ausgenommen sind kommunale Steuern sowie Buß- und Verwarnungsgelder.

Anträge auf Ratenzahlung sind für maximal drei Monate ab Fälligkeit möglich. Der Antragsteller muss seine Finanzlage schildern. Die Forderung ist mit sechs Prozent pro Jahr zu verzinsen.

Für längerfristige Ratenzahlungen ist ein Nachweis der laufenden Einnahmen und Ausgaben sowie des Vermögens und der Schulden vorzulegen. Außerdem wird eine Bankbestätigung darüber gefordert, dass die Möglichkeiten der Kreditaufnahme ausgeschöpft sind. Eine längerfristige Stundung wird nur gegen Sicherheitsleistung (beispielsweise Bürgschaft) gewährt. Die Forderung ist ebenfalls mit sechs Prozent pro Jahr zu verzinsen.


Zuständige Abteilung


Zuständige Mitarbeiter

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der neuen Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de