Vergnügungssteuer

Die Stadt Kehl erhebt eine Vergnügungssteuer als örtliche Aufwandsteuer.
Der Vergnügungssteuer unterliegen Spiel-, Geschicklichkeits- und Unterhaltungsgeräte, die im Stadtgebiet in öffentlich zugänglichen Orten wie Spielhallen, Gaststätten, Kantinen oder Vereinsräumen gegen Gebühr genutzt werden können.

Der Vergnügungssteuer unterliegen auch Einrichtungen für die Veranstaltung anderer Spiele mit Gewinnmöglichkeit in Spielhallen oder ähnlichen Einrichtungen, wenn die Teilnahme am Spiel von der Zahlung eines Entgelts (Einsatzes) abhängig ist. Zu diesen Spieleinrichtungen zählen auch solche ohne technische Ausrüstung.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de