Bauphasen des zweiten Bauabschnitts

Weil der Abschnitt zwischen der heutigen Tramhaltestelle gegenüber des Kehler Bahnhofs bis zur künftigen Endhaltestelle vor dem Rathaus 1,1 Kilometer lang ist, lässt sich die Bauabwicklung nur auf mehreren, getrennten Plänen übersichtlich darstellen.

Damit sich Unternehmer, Betroffene sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger über den weiteren Verlauf der Verlängerung der Tramlinie D informieren können, sind hier alle verbliebenen Bauphasen des zweiten Bauabschnitts aufgelistet.

In welchem Zeitraum die einzelnen Bauphasen abgearbeitet werden, ist jeweils den aktuellen Pressemitteilungen auf www.kehl.de zu entnehmen.

Vierte Bauphase

Die Läger-Kreuzung ist wieder geöffnet; dafür beginnen jetzt die Einschränkungen an der Geiger-Kreuzung.zoom

Die südlichen Fahrspuren der B 28 zwischen City Center und Großherzog-Friedrich-Straße sind hergestellt. Das Baufeld liegt in diesem Zeitraum im Bereich der heutigen Fahrspuren in Richtung Frankreich; diese Fahrspuren werden provisorisch in die Mitte gelegt.

  • Die Läger-Kreuzung ist wieder geöffnet, alle Verkehrsbeziehungen sind hier wieder möglich. Dafür beginnen jetzt die Einschränkungen an der Geiger-Kreuzung:
  • Aus der Großherzog-Friedrich-Straße ist die Ein- und Ausfahrt in die B 28 für Rechtsabbieger möglich; das Linksabbiegen aus der Großherzog-Friedrich-Straße in die B 28 kann nicht mehr zugelassen werden;
  • die Zufahrt zur B 28 in Richtung Frankreich über die Läger-Tangente ist offen;
  • von der B 28 aus Richtung Appenweier kommend, kann nicht mehr nach links in die Großherzog-Friedrich-Straße eingebogen werden.
  • Die Einfahrt in und die Ausfahrt aus der Königsbergerstraße ist gesperrt.

Fünfte Bauphase

Zu dieser Bauphase gehören umfangreiche Leitungsverlegungen, die Risiken bergen. Zeitliche Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden.zoom

Die nördlichen Fahrspuren der B 28 sind über die gesamte Baulänge hergestellt.
Zu dieser Bauphase gehören umfangreiche Leitungsverlegungen im Kreuzungsbereich, die Unsicherheiten bergen; zeitliche Verzögerungen sind nicht auszuschließen.

  • Die Ausfahrt aus und die Einfahrt in die Königsbergerstraße sind wieder geöffnet.
  • Dafür kann aus der Großherzog-Friedrich-Straße nicht mehr geradeaus in die Königsbergerstraße eingefahren werden.
  • Das Befahren der Großherzog-Friedrich-Straße vom Rathaus zur B 28 ist möglich.
  • Die Verkehrswege in der Großherzog-Friedrich-Straße und die Tramgleise sind hergestellt.

Sechste Bauphase

Die Großherzog-Friedrich-Straße ist im Bereich des Lägers komplett gesperrt.zoom

Das Baufeld Hochschule erfordert die Vollsperrung der Großherzog-Friedrich-Straße von der Kreuzung mit der Läger-Tangente bis zur Kreuzung mit der B 28.

  • Die Achse Kinzigallee – Läger-Tangente ist durchgängig,
  • aus der Großherzog-Friedrich-Straße kann man, von Süden kommend, sowohl in die Kinzigallee als auch in die Läger-Tangente einfahren.

Siebte Bauphase

Die B 28 ist auch in der siebten Bauphase nur über die Läger-Tangente erreichbar.zoom

Das Baufeld Hochschule erfordert weiterhin eine Vollsperrung der Großherzog-Friedrich-Straße im Abschnitt zwischen der Kreuzung mit der Läger-Tangente bis kurz vor der Kreuzung mit der B 28. Aus der Innenstadt kommend ist die B 28 auch in diesen Wochen nur über die Läger-Tangente erreichbar.

Achte Bauphase

nde August 2018 dürfte es geschafft sein: Der endgültige Ausbauzustand des Straßennetzes mit der Tram soll erreicht sein.zoom

Die Großherzog-Friedrich-Straße ist in Richtung B 28 wieder durchgängig befahrbar. Ende August ist der endgültige Verkehrszustand mit der Tram erreicht. Die Baufirmen ziehen sich auf die Gleiskörper im Bereich der B 28, die Haltestelle Hochschule, die Gehwege, sowohl auf der Seite der Hochschule als auch des Lägers, zurück. Auf dem Läger-Parkplatz wird das Unterwerk hergestellt; außerdem werden bis Ende September noch Restarbeiten erledigt. Der Bau der Fahrleitungsmasten und der Oberleitungen kann ebenso beginnen, wie die Einrichtung der Haltestellen.

Mit dem Bau der Rendezvous-Haltestelle für die Busse auf der Längsseite des Rathauses in der Großherzog-Friedrich-Straße wird ebenfalls bereits im Juni 2017 begonnen. Die Fertigstellung ist für Februar 2018 vorgesehen.

Sobald die Bauarbeiten abgeschlossen sind, beginnt der Probebetrieb der Tram ohne Passagiere. Wenn alles läuft, wie geplant, soll die Tram bis zum Rathaus am 1. Dezember 2018 offiziell in Betrieb genommen werden.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de