Stadtnachrichten

 
  • Ein Mann für alle Eventualitäten: Michael Knopf hat die Trambaustelle im Griff

    Ein Mann für alle Eventualitäten: Michael Knopf hat die Trambaustelle im Griff

    Er kennt jede Leitung, den Grund für jedes Loch und jeden Graben. Michael Knopf hat alles im Kopf, die Trambaustelle ist für ihn „wie ein Kind“. 300 Stunden lang hat der 55-Jährige, der für das von der Stadt beauftragte Büro Obermeyer die Bauoberleitung für die Tramtrasse vom Bahnhof bis zum Rathaus innehat, am Bauzeitenplan getüftelt – aus 25-jähriger Berufserfahrung weiß er, dass darin „viele Eventualitäten“ enthalten sind. Für jede hat er bereits einen Notfallplan parat, „für manche auch zwei“. Den Fertigstellungstermin zu halten und dabei den Anwohnern und Verkehrsteilnehmern so wenig Unannehmlichkeiten wie möglich zu bereiten – „dafür lebe ich und daran werde ich gemessen“, erklärt er. Michael Knopf ist fest davon überzeugt, dass der Probebetrieb der Tram auf der Strecke bis zum Rathaus am 1. Oktober 2018 beginnen kann. „Es ist eine knifflige Maßnahme“, räumt er ein. Und macht dabei den Eindruck, dass ihn genau dieser Umstand besonders reizt. mehr...

  • Müllansammlungen und Lärmbelästigungen bei Glascontainern im Stadtgebiet

    Müllansammlungen und Lärmbelästigungen bei Glascontainern im Stadtgebiet

    Müllansammlungen neben Altglascontainern und Lärmbelästigungen wegen nicht eingehaltener Einwurfzeiten: Immer häufiger erhält die Stadtverwaltung Beschwerden von Anwohnern, weil manche Kehlerinnen und Kehler beim Einwerfen der Glasflaschen wenig Rücksicht nehmen und den Bereich rund um die Altglascontainer als allgemeinen Müllablageplatz nutzen. mehr...

  • Umorganisation im Rathaus: „Die Verrohung nimmt zu, wir reagieren darauf“

    Autofahrer, die Fahrer von Rettungswagen beschimpfen; Autofahrer, die Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes Gewalt androhen, Hasskommentare in den sozialen Netzwerken: „Die Verrohung nimmt zu; wir reagieren darauf“, sagt Nico Tim Glöckner. Seit Mitte Mai leitet er den Bereich Bürgerservice, Sicherheit und Öffentliche Ordnung, der durch eine Umorganisation von Oberbürgermeister Toni Vetrano neu gebildet und in den von Petra Fischer verantworteten Fachbereich Zentrale Steuerung und Bürgerservice eingegliedert wurde. mehr...

  • Stras TV dreht Kurzfilm über die Villa Europa – Einweihung am 15. September

    Stras TV dreht Kurzfilm über die Villa Europa – Einweihung am 15. September

    Sie ist ein Beispiel für gelebtes Europa: In der Villa Europa in Kehl wohnen Franzosen und Deutsche zusammen; das Bauvorhaben wurde von der französischen Wohnungsbaugesellschaft Habitation Moderne nach deutschen Bauvorschriften realisiert. Das grenzüberschreitende Projekt, welches das erste und bisher einzige seiner Art auf Kehler Territorium ist, hat es nun in die Endauswahl im französischen Wettbewerb „Trophée 2017 des Entreprises Publiques Locales (EPL)“ geschafft. Am Mittwoch, 23. August, war ein Filmteam von Stras TV vor Ort, um Baubürgermeister Krapp und Philippe Bies, den Verwaltungsratsvorsitzenden von Habitation Moderne, zu dem Projekt zu interviewen. mehr...

  • Bundestagswahl 2017: Infos gibt‘s auf der Internetseite der Stadt Kehl

    23 697 Kehlerinnen und Kehler haben am Sonntag, 24. September, Gelegenheit, ihre Stimme bei der Bundestagswahl 2017 abzugeben. Bis Ende August werden den Bürgerinnen und Bürgern die Wahlbenachrichtigungen zugestellt, welche sie über Wahltermin, Wahlbezirk sowie das zuständige Wahllokal informieren. Wer seine Stimme lieber per Briefwahl abgeben möchte, findet den Link zum Briefwahlantrag auf der Internetseite der Stadt Kehl unter www.kehl.de/wahl. Dort stehen Interessierten auch weitere Informationen rund um die Bundestagswahl zur Verfügung. mehr...

  • Absatz der Tramtickets in der Tourist-Information boomt

    Absatz der Tramtickets in der Tourist-Information boomt

    Ob das Trio-Ticket für bis zu drei Personen und 24 Stunden oder der 10er-Ticketblock oder das wieder aufladbare Badgeo: Tramtickets sind gefragt und verkaufen sich bestens in der Tourist-Information. Seit die Tram fährt, sind die Besucherzahlen im Domizil in der Rheinstraße um 40 Prozent gestiegen. 37 Prozent der Kunden möchten Fahrkarten für die Tram erwerben und sich in Sachen Nutzung der Tram beraten lassen. mehr...

  • Schwebende Wände und 200 Bohrlöcher: Das Kulturhaus. ist eine außergewöhnliche Baustelle

    Schwebende Wände und 200 Bohrlöcher: Das Kulturhaus. ist eine außergewöhnliche Baustelle

    Gewaltige Pakete nimmt der Kran hinter dem historischen Gebäude der alten Tulla-Realschule an den Haken, hebt sie hoch in Luft, schwenkt sie präzise durch die Öffnung im Dach der Gaube ein und setzt sie im Innern des Dachbodens ab. In Plastikfolie verpackt, wird auf diese Weise Dämmmaterial für eine Fläche von 2200 Quadratmetern in das ehemalige Schulgebäude befördert, das zum Kulturhaus und damit zum künftigen Domizil von Musikschule, Volkshochschule, Jugendkunstschule und städtischem Kulturbüro umgebaut wird. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de