Stadtnachrichten

 
  • Jugendgemeinderat diskutiert Schulsanierungen und Umbenennung des Roten Platzes

    Jugendgemeinderat diskutiert Schulsanierungen und Umbenennung des Roten Platzes

    Junge Gesichter im Bürgersaal des Rathauses, scheue Blicke und aufgeregte Neugierde: Der Jugendgemeinderat hat sich am vergangenen Montag zu seiner sechsten öffentlichen Sitzung versammelt, um über Schulsanierungen, die Medienausstattung von Bildungseinrichtungen, die Umbenennung des Roten Platzes an der Tulla-Realschule und die Fortführung der Politik-Cafés zu debattieren. Das seit Januar 2016 amtierende Gremium, von dem 17 der 26 gewählten Kehler Jugendlichen anwesend waren, diskutierte mit Oberbürgermeister Toni Vetrano, Binja Frick, Fachkoordination Jugend bei der Stadt Kehl, und Vanessa Balbrink, Leiterin des Kehler Jugendzentrums. mehr...

  • Eltern aus Bodersweier fordern schnellen Umzug des Kindergartens

    Eltern aus Bodersweier fordern schnellen Umzug des Kindergartens

    „Wir brauchen Platz zum Spielen“, „Auch mein Geschwisterchen möchte einen Kiga-Platz“, „Wollt ihr im Flur Mittagessen?“: Mit Plakaten, Luftballons und Trillerpfeifen sind am Montagmorgen Eltern, Großeltern und Kindergartenkinder aus Bodersweier in den Bürgersaal des Rathauses gezogen, um mit Oberbürgermeister Toni Vetrano über den Zustand und die Zukunft der Kindertageseinrichtung Bodersweier zu diskutieren. Sie forderten einen schnellen Umzug in das Gebäude der Werkrealschule. Über eine entsprechende Machbarkeitsstudie wird der Ortschaftsrat am 2. März beraten, bevor der Gemeinderatsbeschluss am 8. März erfolgt. mehr...

  • Neuer Flüchtlingsrat sucht Familienpaten

    Neuer Flüchtlingsrat sucht Familienpaten

    In der Flüchtlingsunterkunft in der Iringheimerstraße geht es lebhaft zu: Kinder spielen auf den Gängen, die Erwachsenen kochen, waschen ihre Wäsche oder stehen in kleinen Gruppen beisammen; es wird gelacht und viel geredet. Doch in einer Unterkunft, in der 91 Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern auf engstem Raum zusammenleben, können auch Probleme auftreten. Deshalb hat sich dort auf Initiative der Integrationsbeauftragten der Stadt Kehl, Raya Gustafson, ein Flüchtlingsrat formiert, der auf die Anliegen und Bedürfnisse der dort lebenden Flüchtlinge eingehen und mögliche Probleme bewältigen möchte. Außerdem wollen sich die Ratsmitglieder auf die Suche nach weiteren, dringend benötigten Familienpaten konzentrieren. Diese werden auch von der Stadtverwaltung gesucht, weil der Bedarf an ehrenamtlichen Helfern für die knapp 480 in Kehl lebenden Flüchtlinge weiterhin sehr hoch ist. mehr...

  • Probelauf für geplantes Mobilitätskonzept findet nicht statt

    Durch die Tram und den geplanten Bus-Rendezvous-Halt wird sich die Verkehrsführung rund ums Kehler Rathaus verändern. Daher hatte die CDU-Fraktion beantragt zu prüfen, ob die neue Verkehrssituation in einem Probelauf simuliert werden könnte. Diese Prüfung hat Verkehrsplaner Dr. Frank Gericke vorgenommen und das Ergebnis in der Gemeinderatssitzung 15. Februar vorgestellt. In seinem Vortrag fasste er die Entwicklung des Mobilitätskonzeptes zusammen und begründete schlüssig, warum ein realistischer Probelauf nicht möglich ist. mehr...

  • 128 Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge geehrt

    128 Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge geehrt

    Für ihre herausragenden sportlichen Leistungen aus dem Jahr 2016 sind am Dienstag (14. Februar) insgesamt 128 Athletinnen und Athleten im Zedernsaal der Stadthalle ausgezeichnet worden. Die Stadträte Nicolas Krieg und Reiner Monschau überreichten ihnen Medaillen und Urkunden. Den Sportehrenpreis der Stadt Kehl verlieh Oberbürgermeister Toni Vetrano an Roland Schoch vom Turnverein Auenheim. mehr...

  • Kehler Regenschirme in der Tourist-Information erhältlich

    Kehler Regenschirme in der Tourist-Information erhältlich

    Wer in Kehl vom Regen überrascht wird oder generell einen neuen Schirm braucht, muss dafür seit dieser Woche nur die Tourist-Information in der Rheinstraße 77 aufsuchen: Neben vielen weiteren Souvenirs wie dem Tram-Sekt, Kehler Essig, Stadthonig und dem Kehler Hafenwasser können dort ab jetzt auch Regenschirme mit der Kehler Stadtsilhouette erworben werden. Die „kehlblauen“ Schirme sind zu einem Stückpreis von 9,95 Euro erhältlich. mehr...

  • Rheinbrücke hält auch sechs Tramzügen problemlos stand

    Rheinbrücke hält auch sechs Tramzügen problemlos stand

    In der Realität kommt diese Situation nicht vor: Sechs Tramzüge stehen am Mittwoch auf den beiden Gleisen auf der Rheinbrücke in zwei Dreierreihen und nehmen damit die komplette Länge der Brücke ein. Wie schon die Citadelle-Brücke am Dienstag besteht auch die Rheinbrücke die Belastungstests mit Bravour: Alle Messwerte liegen im grünen Bereich. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de