Stadtnachrichten

 
  • Zweisprachigkeit und Gesundheit Hauptthemen beim grenzüberschreitenden Bürgerdialog

    Zweisprachigkeit und Gesundheit Hauptthemen beim grenzüberschreitenden Bürgerdialog

    Wie stellen sich Bürgerinnen und Bürger im Ballungsraum Straßburg-Kehl ihr Zusammenleben vor? Was läuft gut und wo gibt es Verbesserungsbedarf, was fehlt ganz? Mit diesen Fragen haben sich rund 80 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus Straßburg und Kehl auf Einladung der baden-württembergischen Staatsrätin Gisela Erler in der Kehler Stadthalle beschäftigt. Hauptthemen waren – wie schon bei anderen Bürgerdialogen – die Zweisprachigkeit, der freie Zugang zum Gesundheitswesen sowie Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten im jeweils anderen Land. Die Teilnehmer hatten aber auch sehr konkrete Vorstellungen: So schlug ein französischer Bürger vor, einen grenzüberschreitenden Bürgerverein zu gründen und fand für seine Idee sogleich Unterstützung. mehr...

  • Erster Unfall mit einer Tram in Kehl: Kind wird leicht verletzt

    Erster Unfall mit einer Tram in Kehl: Kind wird leicht verletzt

    Der erste Unfall mit einer Tram in Kehl hat sich am Samstagnachmittag (23. September) kurz nach 17 Uhr ereignet: Als die Tram auf dem Weg zur Rheinbrücke auf der Höhe der Hafenstraße die B 28 queren wollte, kam es zu einer leichten Kollision mit einem Pkw. In der Tram wurde ein 15 Monate altes Kind leicht verletzt; es wurde in ein Straßburger Klinikum gebracht. mehr...

  • Jeder kann Fledermäuse schützen: Stadt bittet Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe

    Jeder kann Fledermäuse schützen: Stadt bittet Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe

    Sie fliegen mit den Händen, sehen mit den Ohren und schlafen mit dem Kopf nach unten: Fledermäuse sind faszinierende Geschöpfe – und stark gefährdet. Um die Tiere besser schützen zu können, bittet die Stadtverwaltung Bürgerinnen und Bürger, Fledermausquartiere zu melden, denn durch das zu dieser Jahreszeit auftretende auffällige Schwarmverhalten können die Quartiere der kleinen Flugakrobaten leicht ausfindig gemacht werden. Mit leicht aufzuhängenden Fledermauskästen kann jeder, der möchte, Nisthilfen anbieten. mehr...

  • Kehl auf Platz neun der Solarbundesliga

    Solarenergie wird in Kehl immer mehr genutzt – dies belegt der Erfolg der Stadt bei der Solarbundesliga, einem Wettbewerb des Fachinformationsdienstes „Solarthemen“ und der Deutschen Umwelthilfe. In dem Wettbewerb wird analysiert, wie intensiv Städte ihre Anlagen zur Nutzung von Sonnenenergie ausbauen. Kehl hat in der Kategorie der mittelgroßen Städte deutschlandweit den neunten Platz belegt. mehr...

  • U18-Wahl: Junge Kehlerinnen und Kehler stimmen für Schwarz-Grün

    Neun Tage bevor ein neuer Bundestag gewählt wird, durften Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bundesweit in allen teilnehmenden Städten bei der U18-Wahl ihre Stimmen abgeben – um auf diese Weise schon ihrem politischen Willen Ausdruck verleihen zu können, bevor sie wahlberechtigt sind. In Kehl nahmen 421 Minderjährige an der U18-Wahl teil. Ginge es nach ihnen, so würden sechs Parteien in den nächsten Bundestag einziehen, die Union und die Grünen würden zusammen 57,5 Prozent erreichen. mehr...

  • „Ein grenzüberschreitendes Abenteuer“: Villa Europa eingeweiht

    „Ein grenzüberschreitendes Abenteuer“: Villa Europa eingeweiht

    Sie ist das erste grenzüberschreitende Wohnungsbauprojekt auf Kehler Gemarkung – und ein Stück gelebtes Europa: In der Villa Europa wohnen Franzosen und Deutsche; das Bauvorhaben wurde von der französischen Wohnungsbaugesellschaft Habitation Moderne nach deutschen Vorschriften realisiert. Im Beisein von zahlreichen Journalisten haben Vertreter der Habitation Moderne, der Eurométropole de Strasbourg und der Stadt Kehl das Gebäude am Freitag, 15. September, offiziell eingeweiht. mehr...

  • Millionenschaden bei Brand im Kraftfutterwerk - Sturm behindert Löscharbeiten

    Millionenschaden bei Brand im Kraftfutterwerk - Sturm behindert Löscharbeiten

    Ein Schaden in Millionenhöhe ist in der Nacht zum Donnerstag (13. auf 14. September) bei einem Brand im Raiffeisen-Kraftfutterwerk entstanden. Das Feuer ist in einem Trocknungsgerät ausgebrochen und griff anschließend auf eine weitere Maschine über. Erst gegen drei Uhr morgens konnte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen. Erschwert wurde das Löschmanöver durch die starken Winde in der vergangenen Nacht. Insgesamt dauerte der Einsatz, an dem 98 Feuerwehrmänner und –frauen beteiligt waren, bis in die frühen Morgenstunden. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de