Stadtnachrichten

 
  • Schulbetrieb in Bodersweier geht weiter

    Bereits im dritten Jahr werden im kommenden Schuljahr in der Werkrealschule Nord-Ost keine Fünftklässler mehr aufgenommen, aber für die dort verbliebenen Schülerinnen und Schüler in den Klassen 7 bis 10 geht der Unterricht in Bodersweier wie gewohnt auch nach den Sommerferien weiter. Ob dies über das Schuljahr 2016/2017 hinaus so bleibt, wird davon abhängen, wie sich die Schülerzahlen am Standort Bodersweier entwickeln. mehr...

  • Citadelle-Brücke über Vauban-Becken fast fertig

    Citadelle-Brücke über Vauban-Becken fast fertig

    Nicht nur an der Trambrücke über den Rhein gehen die Arbeiten zügig voran, auch das zweite Brückenbauwerk auf der Verlängerung der Tramlinie D ist fast fertig: An der Citadelle-Brücke, auf der die Tram künftig das Vauban-Becken auf der französischen Rheinseite überqueren wird, konnten die Stützen im Hafenbecken entfernt werden; wie auf der Rheinbrücke wurden auch hier die Gleise bereits verschweißt. mehr...

  • Die deutsch-französische Krippe als beispielhaftes Holzbauprojekt

    Die deutsch-französische Krippe als beispielhaftes Holzbauprojekt

    Als eines der zehn besten Holzbauprojekte in Frankreich im Jahr 2016 ist das Gebäude bewertet worden, das die deutsch-französische, grenzüberschreitende Krippe im Straßburger Rheinhafen-Viertel beherbergt. mehr...

  • OB Vetrano wehrt sich: Absprachen mit dem Heimatbund Auenheim sind längst getroffen

    Oberbürgermeister Toni Vetrano wehrt sich gegen die vom Auenheimer Heimatbund gegenüber der Kehler Zeitung (Ausgabe vom 29. Juni) geäußerten Kritik, er habe auf einen Brief vom April nicht geantwortet und es tue sich nichts in Sachen Sanierung des Stierstalls: Der Brief trägt den Eingangsstempel vom 2. Mai; bereits am 18. Mai hat in Auenheim ein Ortstermin stattgefunden, bei dem der technische Leiter des städtischen Gebäudemanagements, Michael Heitzmann, mit Vertretern des Heimatbundes in Anwesenheit des stellvertretenden Ortsvorstehers den Ablauf von Dach- und Deckensanierung besprochen hat. Am 22. Juni wurden die Gebäudepläne an den Tragwerksplaner übersandt – mit Kopie an Ortsvorsteherin Sanja Tömmes. mehr...

  • Projektbeirat „kommunale Bildungslandschaft“ plant Bildungsbüro nach Münchner Vorbild

    Projektbeirat „kommunale Bildungslandschaft“ plant Bildungsbüro nach Münchner Vorbild

    Gleiche Bildungschancen, unabhängig von der sozialen Herkunft: Das ist das Ziel des Modellprojektes „kommunale Bildungslandschaft“, das im November 2013 gestartet ist – und ein Bildungsbüro nach dem Vorbild der Münchner „Bildungslokale“ soll ein neuer Baustein auf dem Weg dorthin sein. Das haben Nanine Delmas, Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste und Soziales, und Claudia Mündel, Leiterin der Gemeinwesenarbeit Kehl-Kreuzmatt, im Projektbeirat angekündigt. mehr...

  • Inklusionsklasse des Einstein-Gymnasiums besucht Oberbürgermeister Toni Vetrano

    Inklusionsklasse des Einstein-Gymnasiums besucht Oberbürgermeister Toni Vetrano

    Einmal in dem Saal sitzen, in dem sonst politische Entscheidungen getroffen werden und dem Oberbürgermeister alle Fragen stellen, die man möchte: Die Schülerinnen und Schüler der Inklusionsklasse am Einsteingymnasium hatten dazu am Freitag Gelegenheit. Im Rahmen ihres Sachkunde-Unterrichtes besuchten sie OB Toni Vetrano im Bürgersaal des Rathauses. Er sollte ihnen erklären, wie die Stadtverwaltung funktioniert. mehr...

  • Schweinestall in Neumühl brennt völlig nieder - 500 Schweine finden den Tod in den Flammen

    Schweinestall in Neumühl brennt völlig nieder - 500 Schweine finden den Tod in den Flammen

    Großbrand in Neumühl: Der Schweinestall und die Werkstatt des Schweinemastbetriebes Körkel sind am Nachmittag des 24. Junis komplett niedergebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, aber rund 500 Schweine fanden in den Flammen den Tod. Der stellvertretende Kommandant der Kehler Feuerwehr, Roland Walter, schätzt den Sachschaden an den Gebäuden auf rund 500 000 Euro. Der Wert der Tiere ist dabei nicht mitgerechnet. Die Feuerwehren aus Kehl, Straßburg, Achern und Willstätt waren am Freitagabend noch mit 120 Kräften im Einsatz. Der Einsatz der Kehler Feuerwehr dauerte die ganze Nacht über an. Am Samstagmorgen (25. Juni) riss ein Abbruchunternehmen die Gebäudeteile nieder, unter denen die Feuerwehr noch Glutnester vermutete. Die Feuerwehrabteilungen aus Bodersweier und Zierolshofen waren am Vormittag noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt; der Einsatz geht gegen Mittag zu Ende. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de