Stadtnachrichten

 
  • Mitarbeiterentsendung über den Rhein: Schon kleine Warenlieferungen können zu hohen Strafen führen

    Mitarbeiterentsendung über den Rhein: Schon kleine Warenlieferungen können zu hohen Strafen führen

    Worauf ist bei der Entsendung von Arbeitnehmern nach Frankreich zu achten und welche Auflagen müssen von deutschen Unternehmern erfüllt werden? Weil diese und weitere Fragen auch viele Kehler Unternehmerinnen und Unternehmer betreffen, hat Wirtschaftsförderin Fiona Härtel mit Unterstützung der Sparkasse Hanauerland und der Straßburger Anwaltskanzlei Valoris Avocat gemeinsam mit dem Deutsch-Französischen Wirtschaftsclub Oberrhein (CAFA RSO) den Themenabend „Arbeitnehmerentsendung nach Frankreich – Wie sind die Hürden zu meistern?“ organisiert. „Wir möchten den Kehler Unternehmern mit dieser Veranstaltung eine praktische Hilfestellung aus erster Hand anbieten“, begrüßte Jutta Grandjean, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hanauerland, die mehr als 80 interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Mittwochabend (28. Juni) in der Kehler Sparkassen-Hauptstelle. mehr...

  • Gemeinderat findet Kompromiss: Kieselsteindächer auf dem Rathausplatz - Flügeldächer fürs Bus-Rendezvous

    Gemeinderat findet Kompromiss: Kieselsteindächer auf dem Rathausplatz - Flügeldächer fürs Bus-Rendezvous

    Die Endhaltestelle der Tram vor dem Rathaus wird mit den vom Berliner Architekturbüro J. Mayer H. entworfenen Tramdächern in Kieselsteinform überdacht. Das Bus-Rendezvous in der Großherzog-Friedrich-Straße soll dagegen die von den Straßburger Verkehrsbetrieben (CTS) an großen Haltestellen wie Homme de Fer verwendeten Flügeldächer bekommen. So lautet der Kompromiss, auf den sich der Gemeinderat am Mittwochabend (28. Juni) mit äußerst knapper Mehrheit verständigt hat: Elf Ratsmitglieder votierten für die Kompromisslösung, zehn dagegen. mehr...

  • Umleitungen sollen die Verkehrsknotenpunkte während des Baus der Tramstrecke entlasten

    Umleitungen sollen die Verkehrsknotenpunkte während des Baus der Tramstrecke entlasten

    Mit Umleitungen für Autofahrer sollen die vom Bau der Tramstrecke vom Bahnhof bis zum Rathaus betroffenen Hauptverkehrsknotenpunkte entlastet werden: Auf dem Weg ins Stadtzentrum werden die Autofahrer künftig über die Ausfahrt bei Neumühl und die Vogesenallee geleitet – anstatt über die B 28 und die Vogesenallee. Die Umleitung wird von Dienstag, 27. Juni, an ausgeschildert. An der Kreuzung B 28 / Carl-Benz-Straße / Am Läger sowie vor dem Rathaus werden zudem provisorische Signalanlagen für die Bauzeit aufgestellt. mehr...

  • Beste Teilnehmer des Wettbewerbs „Stadtradeln“ ausgezeichnet

    Beste Teilnehmer des Wettbewerbs „Stadtradeln“ 
ausgezeichnet

    50 210 Kilometer gefahren und dabei 7,13 Tonnen CO2 eingespart: Das ist die Bilanz der Aktion Stadtradeln in Kehl, bei der 218 Teilnehmerinnen und Teilnehmer drei Wochen lang für den Klimaschutz kräftig in die Pedale getreten haben. Die aktivsten Radlerinnen und Radler wurden am Donnerstag, 22. Juni, bei einer Abschlussveranstaltung im Zedernsaal der Stadthalle geehrt. mehr...

  • Stadt hat von Alt-OB Detlev Prößdorf Abschied genommen

    Stadt hat von Alt-OB Detlev Prößdorf Abschied genommen

    23 Jahre lang – länger als jeder andere in der Geschichte der Stadt – war Detlev Prößdorf Oberbürgermeister von Kehl. Am Montag (12. Juni) ist er im Alter von 87 Jahren gestorben. Die Stadt Kehl trauert um einen Menschen, der in schwierigen Zeiten für entscheidende Veränderungen in der Stadt gesorgt hat: Unter seiner Ägide wurde die Fußgängerzone errichtet und die Bewerbung von Kehl und Straßburg für die Landesgartenschau eingereicht. Auch die Gründung der Städtischen Wohnbau reicht in seine Amtszeit zurück.Bei der Trauerfeier am Samstag (24. Juni) haben Oberbürgermeister Toni Vetrano für die Stadt Kehl, Joachim Parthon, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanauerland für die Sparkasse, Theo Faller für das Deutsche Rote Kreuz und Horst Weitzmann für die Badischen Stahlwerke in der Friedhofskapelle das Lebenswerk von Detlev Prößdorf gewürdigt. mehr...

  • Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Marlen und Eckartsweier

    Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Marlen und Eckartsweier

    Fahrradfahrer können sich bald über einen Radweg zwischen Marlen und Eckartsweier freuen: Den symbolischen ersten Spatenstich zum Baubeginnen haben Kehls Baubürgermeister Harald Krapp und der Willstätter Bürgermeister Marco Steffens, am Mittwoch (21. Juni) ausgeführt. Finanziert wird der Bau des 1,9 Kilometer langen und knapp eine Millionen Euro teuren Radweges vollständig vom Regierungspräsidium Freiburg. Voraussichtlich im Herbst werden die Bauarbeiten entlang der L 91 zwischen Marlen und Eckartsweier abgeschlossen sein. mehr...

  • Städtische Formulare können schon zu Hause ausgefüllt werden

    Wenn ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner anmelden oder ein Wohnungseigentümer die An-, Ab- oder Ummeldung des Wohnsitzes seiner Mieterinnen und Mietern schriftlich bestätigen möchte, muss er dazu nicht mehr ins Rathaus kommen: Mehr als 90 Formulare für verschiedene Verwaltungsakte können über die Internetseite der Stadt Kehl heruntergeladen werden. Sie können zu Hause ausgefüllt werden und zum großen Teil per Post oder per E-Mail zurück geschickt werden. Eventuelle Wartezeiten beim Bürgerservice können auf diese Weise vermieden werden. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de