Stadtnachrichten

 
  • Vorläufige Bilanz des Stadtradelns liegt vor / Kilometer können noch bis 16. Juni nachgetragen werden

    Vorläufige Bilanz des Stadtradelns liegt vor / Kilometer können noch bis 16. Juni nachgetragen werden

    46 863 Kilometer gefahren, 6,9 Tonnen CO2 gespart: Das ist die vorläufige Bilanz des Kehler Stadtradelns, bei dem 219 Teilnehmerinnen und Teilnehmer drei Wochen lang kräftig in die Pedale getreten haben. Am Freitag, 9. Juni, um Mitternacht endete der Wettbewerbszeitraum – alle bis dahin bereits zurückgelegten Kilometer, ob beruflich oder privat, können aber noch bis Freitag, 16. Juni, auf der Online-Plattform www.stadtradeln.de/kehl eingetragen werden. mehr...

  • Plündereien und Zerstörungswut auf städtischen Grünflächen

    Plündereien und Zerstörungswut auf städtischen Grünflächen

    Herausgerissene Stauden und Gräser, ausgegrabene Sträucher oder abgeschnittene Blumen: Dieses Bild zeigte sich den Mitarbeitern des Betriebshofes in den vergangenen Tagen immer häufiger, nachdem sie das Stadtgebiet wochenlang in mühevoller Arbeit mit mehr als 2000 zusätzlichen Blumen, Gräsern, Stauden und Bäumen verschönert hatten. Damit sich alle Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin an farbenfrohen Blüten und nachhaltigen Grünflächen erfreuen können, sieht sich die Stadt jetzt gezwungen, strafrechtlich zu belangen, wer sich am öffentlichen Grün vergreift. mehr...

  • Kreativer Sommerspaß in den Ferien-Kunstwerkstätten

    Kreativer Sommerspaß in den Ferien-Kunstwerkstätten

    Malen, Comiczeichnen, Skulpturen formen oder Graffiti sprayen: Langeweile muss am Ende der langen Sommerferien bei Kindern und Jugendlichen nicht auftreten, denn auch in diesem Jahr bietet das Kehler Kulturbüro in Kooperation mit der Kunstschule Offenburg kreative Aktivitäten an. Die Ferien-Kunstwerkstätten für Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 16 Jahren finden von Dienstag, 5., bis Donnerstag, 7. September, statt und versprechen abwechslungsreiche Tage. mehr...

  • Endspurt für die Stadtradler: Bis Freitag zählt jeder Kilometer

    37 429 Kilometer haben 207 Kehler Stadtradler seit dem Start der Aktion am 20. Mai auf ihren Fahrrädern zurückgelegt – und damit 5,3 Tonnen CO2 eingespart (Stand: 6. Juni, 13 Uhr). Der Wettbewerbszeitraum endet am Freitag, 9. Juni, um Mitternacht. Bis dahin können noch weitere Fahrradkilometer gesammelt werden, beruflich oder privat. Wer gerne in einer Gruppe radelt, kann am Freitag noch an einer Tour zu den Anlagen der Bürgerenergiegenossenschaft Kehl teilnehmen. mehr...

  • Erste Bilanz: Tram wird sehr gut angenommen

    Erste Bilanz: Tram wird sehr gut angenommen

    Erste – noch auf Hochrechnungen beruhende – Zahlen bestätigen, was Beobachter der Tram seit der Inbetriebnahme Ende April feststellen: Die Tramzüge, die an der Haltestelle Kehl Bahnhof abfahren oder ankommen, sind in der Regel gut gefüllt – die grenzüberschreitende Tram wird sehr gut angenommen. Dass an der Haltestelle Kehl Bahnhof im ersten Betriebsmonat 8200 Fahrgäste pro Tag ihr Ticket entwertet haben, werten die Straßburger Verkehrsbetriebe CTS als „sehr, sehr gutes Ergebnis“ für die Verlängerung einer Tramlinie. Sehr gut nachgefragt wurden auch die kostenlosen, wieder aufladbaren Plastik-Tramfahrkarten in der Tourist-Information: Sie waren nach einer guten Woche bereits weg. mehr...

  • Mit großen Schritten dem Klimaschutzziel entgegen

    Mit großen Schritten dem Klimaschutzziel entgegen

    Die Stadt Kehl kommt ihrem Ziel, den CO2-Ausstoß bis 2023 – im Vergleich zum Basisjahr 1990 – um 16 Prozent zu reduzieren, immer näher. Durch Aktionen wie die Installation von Photovoltaik-Anlagen auf städtischen Gebäuden oder dem Ausbau der Nahwärmeversorgung konnten bisher 39 Prozent der im Klimaschutzkonzept verankerten Maßnahmen umgesetzt und damit 288 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Diese Ergebnisse haben Klimaschutzmanagerin Lea Unterreiner und Energiemanagerin Eva-Maria Löhrmann im Arbeitskreis Energie und Klimaschutz vorgestellt. mehr...

  • Kleine Piraten erobern neuen Spielplatz in der Kreuzmatt

    Kleine Piraten erobern neuen Spielplatz in der Kreuzmatt

    Farbig bemalte Robinienstämme, aus denen die Spielgeräte bestehen, liebevoll gestaltete Details zum Thema Piraten, etwa 1000 Quadratmeter Fläche – all dies mache den neuen Piratenspielplatz neben der Villa RiWa in der Kreuzmatt zu einem "außergewöhnlichen und außergewöhnlich schönen Spielplatz", sagte Oberbürgermeister Toni Vetrano, als er den Platz gemeinsam mit Baubürgermeister Harald Krapp, Christian Wild vom Planungsbüro bhm, einigen Bewohnerinnen und Bewohnern der Kreuzmatt sowie rund 50 Kindern aus der Kita Kreuzmatt und der Josef-Guggenmos-Schule am Freitagmorgen offifziell eröffnete. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de