Stadtnachrichten

 
  • Wiederaufbau des Kunstwerks "transversal" hat begonnen

    Wiederaufbau des Kunstwerks "transversal" hat begonnen

    Zentimeter für Zentimeter senkt sich der 3,3 Tonnen schwere Granitblock auf das Betonfundament. Mit vier Gurten über einen Kran gesichert, schwebt der Steinquader zwischen den Arbeitern, die versuchen, ihn in seine exakte Position auf dem Grünstreifen der B 28 zu manövrieren. Am Freitag, 17. März, hat der Wiederaufbau des Kunstwerks transversal des Freiburger Künstlers Jochen Kitzbihler begonnen. Dafür müssen 24 Granitblöcke so aufeinandergesetzt werden, dass sich am Ende eine leichte Drehung der Stele ergibt. Der erste der Stein-Kolosse wurde am Freitag gegen 10 Uhr eingesetzt. mehr...

  • Hallenbad kann zur nächsten Wintersaison nicht mehr öffnen

    Hallenbad kann zur nächsten Wintersaison nicht mehr öffnen

    Das mehr als 50 Jahre alte Dach des Kehler Hallenbades ist schwer beschädigt: In die Dämmung ist – wie bereits im August berichtet – Wasser eingedrungen, was dazu führt, dass die Siporexplatten permanent eine zusätzliche Last tragen müssen. Damit Schwimmerinnen und Schwimmer ihrem Sport und Badevergnügen während des Winters in Sicherheit nachgehen können, hat das städtische Gebäudemanagement im September ein Netz anbringen lassen, das eventuell herabfallende Deckenteile auffängt. Mit dieser Sicherheitsmaßnahme kann die laufende Badesaison wie gewohnt bis zu ihrem planmäßigen Ende am 23. April weiterlaufen. Danach muss das Hallenbad jedoch auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben. mehr...

  • Kanzleramtsminister Peter Altmaier kommt zur Jungfernfahrt der Tram

    Kanzleramtsminister Peter Altmaier kommt zur Jungfernfahrt der Tram über den Rhein am Freitag, 28. April, nach Kehl und Straßburg. Das Büro des Chefs des Kanzleramts und Bundesministers für besondere Aufgaben hat den Termin am Donnerstag (16. März) bestätigt. „Ich freue mich sehr, dass Bundesminister Altmaier an diesem für Kehl und Straßburg bedeutenden Ereignis teilnimmt“, reagierte Oberbürgermeister Toni Vetrano auf diese Nachricht. Auch in Straßburg wurde die Ankündigung des Besuchs aus Berlin erfreut zur Kenntnis genommen: Die Präsenz von Minister Altmaier zeige die hohe symbolische Bedeutung, welche der grenzüberschreitenden Tram in Berlin beigemessen werde, teilte Oberbürgermeister Roland Ries mit. mehr...

  • 13 Bäume entlang der Tramstrecke werden mit Spezialmaschine umgepflanzt

    13 Bäume entlang der Tramstrecke werden mit Spezialmaschine umgepflanzt

    Scheinbar mühelos hebt der Greifarm den Baum aus der Erde, lässt ihn senkrecht über dem Boden schweben und legt ihn schließlich auf die LKW-Ladefläche: Am Mittwoch, 15. März, hat die Umpflanzung von 13 Spitzahorn-Bäumen begonnen, die für die Verlängerung der Tramstrecke bis zum Rathaus von ihrem angestammten Standort am Läger weichen müssen. Noch bis Freitag werden die Bäume von einer Spezialfirma an drei verschiedene öffentliche Plätze in Kehl umgesetzt. mehr...

  • Rekordjahr mit 454 Einsätzen für die Feuerwehr

    Rekordjahr mit 454 Einsätzen für die Feuerwehr

    Mehr Einsätze denn je, darunter sechs Großbrände, so viele Einsatzstunden für die Ehrenamtlichen wie noch nie: Viktor Liehr hielt bei der Jahreshauptversammlung der Kehler Feuerwehr am 10. März zum ersten Mal als Kommandant Rückschau – und sogleich auf ein Rekordjahr. Bei 454 Einsätzen, bei denen die freiwilligen Feuerwehrleute mit 1903 Einsatzstunden gefordert waren, machte der stellvertretende Kommandant Roland Walter aber auch darauf aufmerksam, dass die Schere zwischen der Zahl der Einsätze und dem verfügbaren Personal immer weiter aufgeht: 32 Feuerwehrleute sind 2016 aus unterschiedlichen Gründen aus dem aktiven Dienst ausgeschieden – dem standen nur zehn Neuzugänge gegenüber. mehr...

  • Künftige Tram- und Bushaltestellen in „Kieselstein“-Form

    Künftige Tram- und Bushaltestellen in „Kieselstein“-Form

    Wie werden die Haltestellen für die Tram und die Busse aussehen, wenn die Tramlinie D voraussichtlich Ende 2018 bis zum Rathaus fährt? Darüber hat der Kehler Gemeinderat am Mittwochabend (8. März) entschieden. Ausgewählt wurde der Entwurf eines Berliner Architekturbüros, der eine Konstruktion aus hellen, ovalen Betonplatten vorsieht. Diese sollen Rheinkiesel symbolisieren und damit zeigen, dass die beiden Städte Straßburg und Kehl durch den Rhein und die künftige Tramverbindung über den Rhein hinweg miteinander verbunden sind. mehr...

  • Piratenspielplatz in der Kreuzmatt nimmt Form an

    Piratenspielplatz in der Kreuzmatt nimmt Form an

    Der Anblick der zahlreichen neuen Spielgeräte, die derzeit auf dem Spielplatz neben der Villa RiWa montiert werden, dürfte den jüngsten Bewohnerinnen und Bewohnern der Kreuzmatt schon jetzt große Lust aufs Rutschen, Schaukeln, Klettern, Balancieren und Toben machen. Sie bestehen aus Robinienstämmen und sind bunt bemalt, aus manchen ragt ein Schlangenkopf hervor. Ein wenig müssen die Jungen und Mädchen sich allerdings noch gedulden, bis sie den Spielplatz nutzen dürfen: Voraussichtlich in vier bis fünf Wochen wird er endgültig fertiggestellt und zum Spielen freigegeben. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de