Tram bis zum Rathaus förderfähig – Bahnhofsvariante vom Tisch

Die Verlängerung der Straßburger Tramlinie D nach Kehl ist in der Variante bis zum Kehler Rathaus förderfähig; wäre am Bahnhof Endstation, könnte die Stadt Kehl dafür keine Zuschüsse beantragen. Das ist das Ergebnis eines Arbeitsgesprächs, das Oberbürgermeister Günther Petry und Baubürgermeister Harald Krapp mit Mitarbeitern des Büros geführt haben, die für die Stadt Kehl die so genannte Standardisierte Bewertung erarbeiten.

Tram vor dem Kehler Bahnhof (Fotomontage TTK)

Voraussetzung dafür, dass die Tram von Straßburg nach Kehl von Bund und Land gefördert werden kann, ist ein Kosten-Nutzen-Indikator, der über eins liegt. Dieser Indikator wird über ein höchst kompliziertes Rechenmodell ermittelt, das für Straßenbahnprojekte in der gesamten Republik in gleicher Weise angewendet wird. Zugrunde gelegt werden dabei neben Verkehrs- und Einwohnerzahlen, Zahl und Lage von Arbeitsplätzen, Baukosten und Umweltauswirkungen auch Prognosen über Unfallhäufigkeiten und viele weitere Daten.
Für die Variante, dass die Straßburger Tram bis zum Kehler Rathaus fährt, hat das Büro einen Kosten-Nutzen-Indikator entwickelt, der in der Größenordnung von 1,2 liegt – die Feinsteuerung erfolgt bis zum Dezember, wird aber keine wesentlichen Veränderungen mehr bringen. Das bedeutet, dass die Stadt Kehl für die Tramstrecke von der Mitte des Rheins bis zum Rathaus, einen Zuschussantrag stellen kann, wenn der Gemeinderat einen entsprechenden Beschluss fasst. Wäre vor dem Kehler Bahnhof Endstation der Tram, käme lediglich ein Kosten-Nutzen-Indikator von 0,45 heraus – ein Ergebnis, das eine Förderung des Projektes ausschließt.
In der öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses am 12. Dezember, deren Beginn auf 16 Uhr vorverlegt wird, werden die Mitarbeiter des Büros die Standardisierte Bewertung und ihre – dann genauen – Ergebnisse vorstellen und erklären, warum die Bahnhofs-Variante so viel schlechter abschneidet als die Fortführung der Tram bis zum Rathaus.

15.11.2012

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der neuen Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Waldstraße in Kork gesperrt

    Wegen des Aufbaus eines Fertighauses ist die Korker Waldstraße am Freitag, 3. Juni, zwischen der Einmündung Krempenweg und dem Anwesen mit der Hausnummer 17 gesperrt. mehr...

  • Vortrag zum Thema Demenz in der Stadthalle

    Der Arbeitskreis Demenz Kehl lädt Angehörige von Demenzkranken, Helferinnen und Helfer sowie Fachkräfte und weitere Interessierte am Mittwoch, 15. Juni, zu einem Vortrag mit dem Titel „Kommunikation und Umgang mit Demenzerkrankten“ in die Stadthalle ein. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr statt, der Eintritt ist frei. mehr...

  • Tabletten gegen Schnaken werden kostenlos abgegeben

    Wenn die Temperaturen ansteigen, werden auch die Schnaken zurückkehren: Die Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS) stellt deshalb dieses Jahr erneut kostenlos sogenannte Culinex-Tabletten zur Verfügung. mehr...

  • Jugendgemeinderat tagt

    Der Jugendgemeinderat kommt am Montag, 6, Juni, um 18 Uhr im Bürgersaal zu seiner zweiten öffentlichen Sitzung zusammen. mehr...

  • „Mobile Lounge“ fährt Kehler Schulen ab

    Was ihnen in Kehl gefällt, was nicht und was ihnen in der Stadt noch fehlt, können Jugendliche in ihren Schulen von Montag, 30. Mai, bis Freitag, 3. Juni, äußern. mehr...

  • Ausstellung in der Mediathek

    Bilder von seiner Pilgerreise durch Nordspanien stellt der Kehler Hobbyfotograf Georg Hermus ab Dienstag, 17. Mai, in der Mediathek Kehl aus. mehr...

  • Kostenlose Beratung zur Senkung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 2. Juni, eine kostenlose Energie-Erstberatung für alle Kehler Hausbesitzer an. mehr...

  • Wirtschafts- und Radweg am Flugplatz gesperrt

    Während der Kehler Flugtage auf dem Flugplatz in Sundheim sind von Donnerstag, 26. Mai, bis Sonntag, 29. Mai, Einschränkungen im Straßenverkehr nötig. mehr...

  • Sperrung in der Iringheimer Straße

    Wegen Arbeiten zum Anschluss des Baugebietes Mosrin ist ein Teil der Iringheimer Straße noch bis Dienstag, 31. Mai, gesperrt. mehr...

  • Sperrung für Fronleichnamsprozession

    Wegen einer Fronleichnamsprozession kommt es am Donnerstag, 26. Mai, in der Gustav-Weis-Straße und der Großherzog-Friedrich-Straße zu Sperrungen. mehr...

  • Busbahnhof auf Läger verlegt

    Wegen der Arbeiten für den Bau der Tramstrecke auf dem grünen Mittelstreifen der B 28, wird ab Montag, 2. Mai, der Busbahnhof auf den Läger verlegt. mehr...

  • Sperrungen in Kork

    Von Montag, 9. Mai, bis Freitag, 3. Juni, kommt es im Bereich der Einmündung von der Oberdorfstraße in die Landstraße in Kork zu Sperrungen. mehr...

  • Blaue Schafe

    Die blauen Schafe von der Landesgartenschau 2004 sind noch bis Freitag, 27. Mai, bei der Tourist-Information erhältlich. mehr...

  • Sperrung in Kittersburg

    Ein Abschnitt der Feldstraße in Kittersburg ist wegen Arbeiten an Gasleitungen von Montag, 11. April, bis Samstag, 11. Juni, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung in Auenheim

    Aufgrund von Straßenbauarbeiten ist die Albert-Heidt-Straße in Auenheim von Mittwoch, 16. März, bis 31. Mai gesperrt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de