Literarischer WunschPunsch: Vorleser gesucht

Drei gemütliche Abende für Bücherfreunde bieten das Kulturbüro, die Stadtbibliothek und die Buchhandlung Baumgärtner im Januar an: Kehlerinnen und Kehler sind eingeladen, anderen Literatur-Interessierten aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Bis zum 12. Dezember kann sich jeder, der vorlesen möchte und mindestens 16 Jahre alt ist, beim Kulturbüro anmelden.

Literarischer WunschPunsch

„Bei ‚Klapp auf – schau rein!‘ im Sommer haben wir gesehen, dass Interesse vorhanden ist und die Kehler sich gerne etwas vorlesen lassen“, sagt Christiane Wächter vom Kulturbüro. „Jetzt setzen wir darauf, dass sich einige auch trauen, selbst etwas vorzulesen.“ Bis spätestens Mittwoch, 12. Dezember, haben Lesewillige die Möglichkeit, zwei Buchvorschläge beim Kulturbüro einzureichen. Ob es sich dabei um einen Roman, eine Kurzgeschichte, einen Krimi oder beispielsweise Fantasy handelt, spielt keine Rolle – alle Werke sind willkommen. Eine Fachjury wählt die geeignetsten Beiträge aus und teilt die Vorleser für die drei literarischen „WunschPunsch“-Abende ein, die am 15., 16. und 17. Januar jeweils von 18.30 Uhr bis 20 Uhr in der Stadtbibliothek stattfinden. Jeder, der ein Buch vorstellt, verfügt über etwa zehn bis 15 Leseminuten und hat vorab ein wenig Zeit, ein paar Worte zu seiner literarischen Auswahl zu sagen. Ganz der Kinder- und Jugendliteratur gewidmet ist Mittwoch, 16. Januar, weshalb der Abend auch für jüngere Gäste interessant werden dürfte.
Gemütlich soll es an allen drei Abenden zugehen: „Mit dem litarischen WunschPunsch möchten wir ein zusätzliches Angebot für die kalte Jahreszeit schaffen, bei heimeliger Atmosphäre und mit heißen Getränken“, kündigt Christiane Wächter an. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Wer vorlesen möchte, findet in der Stadtbibliothek, in der Tourist-Information, im Kulturbüro und in der Buchhandlung Baumgärtner Anmeldebögen. Weitere Informationen gibt es im Kulturbüro, telefonisch unter 07851 88-1295.

26.11.2012

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der neuen Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de