Rund 500 Bürgerinnen und Bürger bei Informationsveranstaltung über Geothermie

Der kleine Saal reichte nicht aus, die Wand zum großen Saal musste geöffnet und die Zahl der Stühle verdoppelt werden: Rund 500 Bürgerinnen und Bürger kamen am Donnerstag (10. April) zum Informationsabend für Geothermie in die Stadthalle. In Anbetracht der Emotionen und Ängste, die das Thema hervorruft, verlief die fast dreistündige Diskussion nach den Vorträgen der sechs Experten diszipliniert. Die Vorträge stehen hier zum Download bereit.

Nach einer kurzen Einführung ins Thema durch Baubürgermeister Harald Krapp und den Moderator des Abends, Professor Kay-Uwe Martens von der Kehler Hochschule, begann Professor Dr. Frank Schilling, Leiter des Landesforschungszentrums Geothermie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) den Reigen der Vorträge. Anschaulich und auch für Laien verständlich erklärte er die Funktionsweise der Geothermie und welche Risiken damit verbunden sein können.

Vortrag Professor Dr. Frank Schilling

Zweiter Referent des Abends war Axel Brasse vom Bergamt, das beim Regierungspräsidium Freiburg angesiedelt ist. Er erklärte den Zuhörern, in welchem Genehmigungsstadium sich das Neurieder Geothermie-Projekt befindet und wies mehrfach darauf hin, dass in diesem frühen Stadium eine Beteiligung oder Anhörung der Nachbarkommunen nicht vorgesehen sei.

Vortrag von Axel Brasse

Horst Kreuter von der Geo Thermal Engineering GmbH versuchte das Publikum davon zu überzeugen, dass das Neurieder Bohrprojekt so gut vorbereitet sei, dass davon keine Gefahren ausgingen.

Vortrag Horst Kreuter

Von den schlechten Erfahrungen mit dem Geothermie-Kraftwerk in Landau berichtete Werner Müller von der Bürgerinitiative gegen den Geothermieausbau in Landau in der Kehler Stadthalle und erhielt großen Beifall aus dem Saal.

Vortrag Werner Müller

Auf die gegenwärtige Rechtslage in Sachen Geothermie und bei durch Geothermie-Bohrungen oder den Betrieb von Geothermie-Kraftwerken verursachte Schäden ging Rechtsanwalt Werner Forkel ein.

Vortrag Werner Forkel

Lutz Torbohm stellte die Versicherungsgesellschaft AIG vor, die Geothermie-Unternehmen gegen Schadensfälle versichert.

Vortrag von Lutz Torbohm

Rechtsanwalt Werner Forkel hat ein Protokoll zum gesamten Informationsabend Geothermie vom 10. April 2014 angefertigt:

Protokoll von Rechtsanwalt Werner Forkel

11.04.2014

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Ausstellung „Motiventwicklung“

    In der Ausstellung „Motiventwicklung“ stellt die Studentin Lisa Britz aus Kehl erstmals ihre Zeichnungen aus. mehr...

  • Kindernachmittag im Freibad

    Die Sommerferien beginnen mit einem großen Planschvergnügen im Auenheimer Freibad: Die Technischen Dienste Kehl bieten am Freitag, 28. Juli, von 14 bis 19 Uhr einen Kindernachmittag an. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 27. Juli, für Kehler Hausbesitzer wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Ferienprogramm der Kehler Jugendeinrichtungen

    Auf reichlich Action, Spaß und Spannung können sich Kehler Jugendliche ab 14 Jahren beim Sommerferienprogramm der Kehler Jugendeinrichtungen freuen. mehr...

  • Änderung der Deponieverordnung

    Wer Erdaushub an die Deponien in Kork und Goldscheuer liefern möchte, muss eine Änderung beachten. mehr...

  • Baulärm

    Betonierarbeiten an der Ecke Heßlöhlstraße und Kahllachweg können am Montag, 24. Juli, die Ruhe in diesem Bereich stören. mehr...

  • Kreuzmatt-Bewohner feiern ihren Spielplatz

    Der neue Piratenspielplatz neben der Villa RiWa wird am Samstag, 22. Juli, von allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils gefeiert: Das Sommerfest findet von 13 bis 18 Uhr direkt auf dem Spielplatz statt. mehr...

  • Workshop zu alten Handschriften

    Bei einem Workshop im Hanauer Museum lernen die Teilnehmer am Dienstag, 25. Juli, um 18 Uhr, alte Handschriften zu entziffern. Außerdem werden bei dem Workshop alte Postkarten mit Tram-Motiven gezeigt und deren Bedeutung in der damaligen Zeit erklärt. mehr...

  • Eine Stimme für Habitation Moderne

    Jetzt zählt jede Stimme, damit Habitation Moderne den Wettbewerb „Trophée 2017 des Entreprises Publiques Locales (EPL)“, einen frankreichweiten Wettbewerb für regionale öffentliche Unternehmen, gewinnt. mehr...

  • Wegen Wartungsarbeiten:

    Tramlinie D fährt von Montag, 10. Juli, bis Sonntag, 27. August, nicht zum Straßburger Bahnhof. mehr...

  • Gästeführungen

    Mehrere Kehler Gästeführer bieten Führungen durch die romantischen Gassen Straßburgs an: am 20. und 25. Juli sowie am 8., 17., 22. und 31. August. Zum Abschluss wird die Ton- und Lichtershow am Münster besucht. mehr...

  • Sperrung Fort-Bose-Straße

    Die Fort-Bose-Straße wird vor dem Anwesen mit der Hausnummer 3 von Montag, 10. Juli, bis Sonntag, 23. Juli, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung Lindenweg

    Für den Endausbau der Verkehrsflächen muss der Lindenweg vor den Anwesen mit den Hausnummern acht bis 14 von Donnerstag, 6. Juli, bis Sonntag, 30. Juli, gesperrt werden. mehr...

  • Gästeführung

    Gemäß dem Motto „wenn Steine reden könnten“ gibt es bei einer Führung mit dem Kehler Gästeführer Dietmar Wolf rund um das Straßburger Münster am Samstag, 29. Juli, und am Sonntag, 20. August, spannende Geschichten rund um das europäische Steinhandwerk zu hören. mehr...

  • Sperrung Söllingstraße

    Für einen Gashausanschluss wird die Fahrbahn in der Söllingstraße vor den Anwesen mit den Hausnummern 17c, 19c und 19e von Samstag, 8. Juli, bis Freitag, 28. Juli, gesperrt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de