Geothermie-Projekte in Straßburg: Bürgerbeteiligung hat begonnen

Die Bürgerbeteiligung zum Tiefengeothermie-Projekt der Firma Fonroche im Straßburger Ölhafen hat am gestrigen Mittwoch begonnen. Auch Kehler Bürgerinnen und Bürger können die Unterlagen einsehen – auch im Kehler Rathaus – und bis zum 18. Mai Stellungnahmen abgeben. Die Unterlagen können auch hier (Link unten) heruntergeladen werden. Weil die Unterlagen in französischer Sprache abgefasst sind, steht auch eine nicht-technische Zusammenfassung zum Download bereit. Zeitgleich hat die Bürgerbeteiligung für drei weitere Geothermie-Projekte auf der Gemarkung der Eurométropole begonnen.

Das Unternehmen Fonroche hat – wie mehrfach berichtet – die Aufnahme der Bohrarbeiten zur geothermischen Erkundung des tiefen Untergrunds im Bereich des Straßburger Ölhafens beantragt. Die Firma geht davon aus, dass sie in einer Tiefe von 4200 bis 4700 Meter Geothermalwasser mit einer Temperatur von mehr als 150 Grad finden wird. Trifft dies zu, soll das Geothermalwasser in einem geschlossenen Kreislauf bis an die Oberfläche gefördert werden.
Das Vorhaben muss von der Präfektur des Unter-Elsass genehmigt werden und unterliegt dem gleichen Verfahren zur Öffentlichkeitsbeteiligung wie dies auch bei der Tram der Fall war. Die Antragsunterlagen sind seit dem gestrigen Mittwoch bis einschließlich Montag, 18. Mai, im Verwaltungsgebäude der Eurométropole Strasbourg (1, Parc de l’Etoile) einsehbar. Außerdem können interessierte Kehlerinnen und Kehler auch im Rathaus II (Herderstraße 3) beim Bereich Umwelt zu den üblichen Öffnungszeiten Einsicht in die Unterlagen erhalten.

Die Unterlagen können auch unter heruntergeladen werden. Die nicht-technische Zusammenfassung in deutscher Sprache steht ebenfalls zum Download bereit.

In französischen Genehmigungsverfahren wurden vom Verwaltungsgericht ein Verfahrensleiter sowie ein Stellvertreter bestellt. Es handelt sich dabei um Jean Annaheim und Michel Martin. Beim Verfahrensleiter können die Bürgerinnen und Bürger ihr Einwendungen im Verwaltungszentrum der Eurométropole (Raum 144, Erdgeschoss) persönlich abgegeben und zwar zu folgenden Zeiten: Am Samstag, 25. April von 9 bis 12 Uhr, am Dienstag, 12. Mai, von 16 bis 19 Uhr und am Montag, 18. Mai, von 14 bis 17 Uhr.

Die Einwendungen können in französischer oder deutscher Sprache verfasst werden, müssen jedoch entweder persönlich abgegeben oder per Post an folgende Anschrift gesandt werden:

Monsieur le commissaire-enquêteur Jean Annahheim
Centre Administratif
1, Parc de l’Etoile
67076 Strasbourg
Frankreich

Stellungnahmen können auch per E-Mail abgegeben werden und zwar unter enquete-publique.geothermie@strasbourg.eu

15.04.2015

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrungen an der Trambaustelle

    Die Schulstraße und die Kinzigstraße sind am kommenden Montag, 16. Oktober, und Dienstag, 17. Oktober, von der Großherzog-Friedrich-Straße kommend nicht anfahrbar. mehr...

  • Sperrung Radweg Kinzigallee

    Der Geh- und Radweg entlang der Kinzigallee im Bereich zwischen den Einmündungen zur Pfarrgasse und zum Kahllachweg ist bis Freitag, 10. November, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung „An der Fohlenweide“

    Für ein Querfeldeinrennen wird am Sonntag, 29. Oktober, die Zufahrt in die Straße „An der Fohlenweide“ aus Richtung Neudorfstraße vollständig gesperrt. mehr...

  • Verlängerte Öffnungszeiten

    Die Rathäuser in der Kernstadt sowie das Standesamt haben ihre Öffnungszeiten verlängert: Bürgerinnen und Bürger können sich bereits ab 8 Uhr morgens und auch während der Mittagszeit dorthin wenden. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Brennholzvergabe

    Wer für den kommenden Winter Brennholz benötigt, kann seinen Bedarf an Sterholz bis Dienstag, 24. Oktober, bei der Stadtverwaltung anmelden. mehr...

  • Gästeführung: Humanismus und Reformation

    Über Humanismus und Reformation in Straßburg berichtet der Gästeführer Dr. Stefan Woltersdorff am Donnerstag, 19. Oktober, bei einer dreistündigen Führung zu wichtigen Orten des Geschehens. mehr...

  • 15 neue Babysitter

    Wer einen Babysitter benötigt, hat künftig noch mehr Auswahl: 15 Mädchen und Frauen im Alter zwischen 15 und 40 Jahren haben an einem Babysitterkurs in der Villa RiWa teilgenommen. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ in Kehl-Marlen muss im Bereich zwischen dem Lindenweg und dem Eschenweg von Montag, 18. September, bis Sonntag, 29. Oktober, gesperrt werden. mehr...

  • Oberländerstraße weiterhin Einbahnstraße

    Die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 bleibt noch bis Ende Januar 2018 bestehen. mehr...

  • Fahrbahnsperrung in Kork

    Am Lummertskeller in Kork muss die Fahrbahn vor dem Gebäude mit der Hausnummer 26 vom 9. bis 20. Oktober voll gesperrt werden. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Vollsperrung auf der L 98

    Für die letzte Bauphase des Knotens L 98/Gottswaldstraße bei Schutterwald-Langhurst muss die L 98 von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 20. Oktober, zwischen der Anschlussstelle Offenburg und Hohnhurst für den Verkehr voll gesperrt werden. mehr...

  • Grenzkontrollen

    Die Grenzkontrollen auf der französischen Seite der Europabrücke werden noch mindestens bis zum 1. November 2017 andauern. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de