Spatenstich der Deutschen Telekom für ein schnelleres Internet in den südlichen Kehler Ortschaften

Die Ortschaft Goldscheuer mit Marlen, Kittersburg und Hohnhurst kann sich bald über schnelleres Internet freuen: Den Auftakt haben Klaus Vogel, Regionalmanager der Deutschen Telekom, und Oberbürgermeister Toni Vetrano am Mittwoch (24. Mai), mit einem symbolischen ersten Spatenstich gesetzt. Voraussichtlich bis Mitte November werden die Bauarbeiten für den Glasfaser-Ausbau andauern.

Rund acht Kilometer Glasfaser werden insgesamt verlegt, die in Kombination mit neun sogenannten Multifunktionsgehäusen – großen grauen Kästen am Straßenrand – bis zu rund 2225 Haushalte versorgen werden.
„Wir haben uns sehr dafür eingesetzt und sind unglaublich froh darüber, dass bald noch nicht versorgte Gebiete an schnelles Internet angebunden werden“, freute sich OB Toni Vetrano. Das HD-Fernsehen und noch mehr das schnelle Internet – bis zu 100 Megabites pro Sekunde (MBits/s) beim Herunterladen und 50 Mbits beim Hochladen – „sind Zeichen einer zukunftsorientierter Stadt“, fügt er hinzu.
Seit mehr als zehn Jahren schon bemüht sich die Stadt Kehl darum, dass auch die kleineren Ortschaften ans schnelle Internet angebunden werden. „Es ist in kleinen Ortschaften immer ein großer Kampf, um zukunftsträchtige Lösungen zu finden“, sagte Michaela Moschberger. „Freiberufler und Schüler brauchen schnelles Internet“, erklärte die Ortsvorsteherin von Hohnhurst.
Die Telekom wird im Juni die Tiefbauarbeiten ausführen, ab Juli beginnt die systemtechnische Aufrüstung und schließlich erfolgt der Anschluss ans Netz.

Klaus Vogel(1. von links), Regionalmanager der Deutschen Telekom beim Spatenstich, zusammen mit OB Toni Vetrano (3. von rechts), Silke Roder (4.von links), Leiterin des Bereichs Tiefbau, Grünflächenmanagement, Betriebshöfe, Richard Schüler (2.von rechts), Ortsvorsteher von Goldscheuer und Michaela Moschberger (3. von links), Ortsvorsteherin von Hohnhurst.

24.05.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de