130 Europa-Abgeordnete besuchen mit der Tram Kehl

130 Europa-Abgeordnete haben auf Einladung der Städte Kehl und Straßburg Kehl besucht: Mit einer von den Straßburger Verkehrsbetrieben (CTS) eigens für sie zur Verfügung gestellten Tram kamen sie am Mittwoch (14. Juni) über den Rhein, um die grenzüberschreitende Tramverbindung zu testen und sich beim Empfang in der Villa Schmidt über die Kooperation zwischen Straßburg und Kehl zu informieren.

Oberbürgermeister Toni Vetrano betonte, ebenso wie Straßburgs Erster Beigeordneter Alain Fontanel in Vertretung von Oberbürgermeister Roland Ries, die große Bedeutung des Parlamentssitzes für die beiden Städte: Während der Sitzungswochen wohnten die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter nicht nur in Straßburger und Kehler Hotels, sie kauften hier auch ein, gingen in den Restaurants essen. Das Parlament und ihre Abgeordneten seien für den Ballungsraum Straßburg-Kehl jedoch weit mehr als nur ein Wirtschaftsfaktor: Hier im Grenzraum würden die Beschlüsse des Parlaments von den Menschen dem Praxistest im Alltag unterzogen.
Beide Politiker hoben besonders die Bedeutung der grenzüberschreitenden Tram hervor, welche die Mobilität im Grenzraum verbessere und damit auch dazu beitrage, dass Arbeitskräfte und Auszubildende leichter im jeweils anderen Land arbeiten könnten. OB Vetrano wünschte sich, dass das EU-Parlament noch die eine oder andere Hürde beseitige und durch Harmonisierungen von Sozialversicherungs- und Steuersystemen Erleichterungen weitere schaffe.

OB Toni Vetrano beim Empfang in der Villa Schmidt im Gespräch mit Herbert Dorfmann (rechts), Präsident der Vereinigung der Europa-Parlamentarier.

Herbert Dorfmann, Präsident der Vereinigung der Europa-Parlamentarier und EU-Abgeordneter aus Südtirol, erklärte in seinen Dankesworten, dass es drei Grenzen gebe, die ihn besonders beeindruckt hätten: eine davon sei die zwischen Straßburg und Kehl. Er begründete dies damit, dass hier Brücken gebaut würden, zum einen über den Rhein, aber auch um die Grenzen in den Köpfen der Menschen zu überwinden. 

16.06.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de