Wasserleitung und Mischwasserkanal werden für Tram-Bau umgelegt: Verkehrsbehinderungen im Rathaus-Umfeld

81 Meißel bohren sich in den Asphalt, brechen ihn auf und zermahlen ihn in winzige Stücke: Große Kräfte haben bei dem Fräsbagger gewirkt, der diese Woche in der Großherzog-Friedrich-Straße und der Hauptstraße im Einsatz war. Mit einer mit metallenen Meißeln versehenen Walze hat er die 30 Zentimeter dicke Asphaltschicht der Fahrbahn abgetragen. Mittlerweile sind Bagger angerückt, welche Gräben bis zu einer Tiefe von drei Metern ausheben.

Weil bestehende Gas- und Wasserleitungen, die unter der zukünftigen Tramtrasse verlaufen, entfernt und neue verlegt werden müssen, wird in der Großherzog-Friedrich-Straße und der Hauptstraße die Straße aufgebrochen.
Der Fräsbagger trägt dafür zunächst die obere Fahrbahnschicht aus Asphalt ab, damit Bagger in der darunter liegenden Schicht aus Kies und Erde Gräben mit einer Tiefe von bis zu drei Metern ausheben können. In den Gräben werden die neuen Leitungen für Trink-, Regen- und Abwasser sowie für Gas verlegt.

Der Fräsbagger, der auf der Tram-Baustelle im Einsatz war: Über den zehn Meter langen Arm wurde der abgetragene Asphalt direkt auf die Ladefläche eines Lkws befördert, der der Maschine vorausfuhr. zoom

Derzeit sind in den Bereichen der Großherzog-Friedrich-Straße und der Hauptstraße, in denen die Hauptleitungen neu verlegt werden, die Bagger am Werke.
Wegen der Bauarbeiten sind die Großherzog-Friedrich-Straße zwischen Rheinstraße und Läger-Tangente (in Richtung B 28) und die Oberländerstraße (in Richtung Hauptstraße) nur einspurig befahrbar. Auch in der Hauptstraße wird der Verkehr im Abschnitt zwischen der Oberländerstraße und der Großherzog-Friedrich-Straße nur über eine Spur in Richtung Fußgängerzone geführt. Fahrzeuge können von der Hauptstraße nur nach rechts in die Großherzog-Friedrich-Straße einbiegen. Durch diese Regelungen entsteht eine Art großer Kreisverkehr, der die Großherzog-Friedrich-Straße, die Kinzigallee, die Oberländerstraße und die Hauptstraße umfasst. Damit wird quasi der Endzustand nach den Bauarbeiten vorweggenommen, denn die Großherzog-Friedrich- Straße bleibt im Abschnitt zwischen der Schulstraße und der Rheinstraße auch nach der Inbetriebnahme der Tram Ende 2018 einspurig. Auch in der Oberländerstraße bleibt die Einbahnstraßenregelung bestehen.

Blick in einen Graben, der in der Hauptstraße ausgehoben wurde.zoom

Aber nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Fußgänger bedeutet die Baustelle an der Kreuzung zwischen Großherzog-Friedrich-Straße und Hauptstraße eine Umstellung: Um die Großherzog-Friedrich-Straße zu überqueren, können sie nicht mehr den Überweg nutzen, der von der Fußgängerzone auf den Rathausvorplatz führt. Von der Fußgängerzone zur Buchhandlung kann man allerdings wie gewohnt queren. In der Hauptstraße gibt es Fußgängerüberwege zwischen dem Rathaus und der Buchhandlung sowie auf Höhe der Zulassungsstelle.

07.07.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de