Hallenbad wird nicht saniert – Machbarkeitsstudie für neues Hallenbad auf Freibadgelände

Das marode Dach des Kehler Hallenbades wird nicht saniert. Eine Begutachtung des Büros Fritz Planung hatte gezeigt, dass die stark in die Jahre gekommene Technik im Hallenbad jederzeit ausfallen und weitere Sanierungskosten von bis zu zwei Millionen Euro nach sich ziehen könnte. Deshalb hat der Gemeinderat entschieden, das Hallenbad nicht wieder zu öffnen und die Verwaltung mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt. Diese zielt darauf ab, auf dem Gelände des Kehler Freibades ein neues Hallenbad zu errichten und in einer zweiten Stufe das ebenfalls sanierungsbedürftige Freibad zu modernisieren.

Einstimmig hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 12. Juli folgenden Beschluss gefasst:

1. Der Gemeinderat nimmt den vorgestellten Sachstand der Bäder in Kehl (Hallen- und Freibad) und Auenheim und die beschriebene weitere Vorgehensweise zur Kenntnis.

2. Der Gemeinderat nimmt die gutachterliche Stellungnahme zu den technischen Anlagen und der Badewassertechnik des Hallenbades zur Kenntnis.

3. Aufgrund der aufgezeigten, zum Teil nicht zu kalkulierenden technischen und wirtschaftlichen Risiken, wie in der Vorlage beschrieben, wird von einer Sanierung des Hallenbaddaches abgesehen.

4. Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung, bis Oktober 2017 ein Übergangsmanagement für die Schulen, Vereine und Bürger zu erarbeiten. Dieses Übergangsmanagement soll dem Gemeinderat in der Septembersitzung zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

5. Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung, sich unter Berücksichtigung aller relevanten Vorgaben mit der Erarbeitung der Machbarkeitsstudie zu beschäftigen. Priorität hat dabei die Realisierung eines Hallenbades am Standort des jetzigen Freibades Kehl. Gleichzeitig wird die Verwaltung beauftragt, eine Projektgruppe Bäder einzurichten. Die Beschlussfassung über die Besetzung der Projektgruppe und die Bestellung der Mitglieder wird in einer der nächsten Sitzungen erfolgen.

Folgender Zeitplan ist denkbar:

2017 bis 2020
Erarbeitung des Konzepts, inklusive Finanzierung mit Bürgerbeteiligung

2018
Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie; Beauftragung eines Büros zur Voruntersuchung, (Baugrund, Technik)

1) Beschluss Gemeinderat für eine Variante
2) Prüfung Durchführung Architektenwettbewerb
3) Gemeinderatsbeschluss, Umsetzung Entwurf
4) Vorstellung in der Öffentlichkeit/Bürgerbeteiligung

2019
1) Beauftragung Planer/Planergemeinschaft
2) Ausführungsplanung und Ausschreibung

2020
Baubeginn

Ende 2021
Fertigstellung des ersten Bauabschnitt, also des Hallenbads plus Vorbereitung Ganzjahresbad

2023
Fertigstellung und Einweihung des Ganzjahresbads.

Die komplette Sitzungsvorlage mit einer ausführlichen Beschreibung des Zustandes aller drei Kehler Bäder kann heruntergeladen werden.

Das Kehler Hallenbad wird nicht saniert und bleibt damit geschlossen.zoom

13.07.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrungen Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee/Am Läger

    Im Rahmen der Arbeiten rund um die Verlängerung der Tramlinie D kommt es am Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee/Am Läger ab Montag, 25. September, zu Sperrungen. mehr...

  • Energetische Modernisierung

    Um die energetische Modernisierung von Bestandsgebäuden geht es bei einem Vortrag am Donnerstag, 28. September, um 18 Uhr in der Villa RiWa. mehr...

  • Schulung für Dolmetscher

    Wer Deutsch und eine weitere Sprache fließend beherrscht und sich ehrenamtlich als Dolmetscherin oder Dolmetscher engagieren möchte, kann am Samstag, 14. Oktober, von 9 bis 17 Uhr in der Villa RiWa an einer kostenlosen Schulung teilnehmen. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Für den Endausbau der Verkehrsflächen muss die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ in Kehl-Marlen im Bereich zwischen dem Lindenweg und dem Eschenweg von Montag, 18. September, bis Sonntag, 29. Oktober, gesperrt werden. mehr...

  • Austausch zwischen Religionen und Kulturen

    Unter dem Motto „Was ich dich schon immer gern mal fragen wollte“ lädt die Kooperation Familienbildung Kehl am Donnerstag, 28. September, von 16 bis 18 Uhr alle interessierten Kehlerinnen und Kehler zum Begegnungscafé auf den Marktplatz ein. mehr...

  • Ortsverwaltung geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst bleibt von Montag, 25. September, bis einschließlich Freitag, 6. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Sperrungen Dorfplatzfest Sundheim

    Während des Dorfplatzfestes der Sundheimer Hexen e.V. in Kehl-Sundheim werden die Straße Am Storchennest sowie der Tannenweg von Samstag, 23. September, um 14 Uhr bis Sonntag, 24. September, um 22 Uhr voll gesperrt. mehr...

  • 15 neue Babysitter

    Wer einen Babysitter benötigt, hat künftig noch mehr Auswahl: 15 Mädchen und Frauen im Alter zwischen 15 und 40 Jahren haben an einem Babysitterkurs in der Villa RiWa teilgenommen. mehr...

  • Kehler Freibad geschlossen

    Das Kehler Freibad ist geschlossen, in Auenheim kann indes weiterhin geschwommen und gebadet werden. Das Bad bleibt bis auf weiteres täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. mehr...

  • Sperrung Graudenzer Straße und Stahlwerkbrücke

    Für die Sanierung der Hebeanlage müssen die Graudenzer Straße und die Stahlwerkbrücke von Montag, 28. August, bis Freitag, 29. September, voll gesperrt werden. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung Geh- und Radweg Kinzigallee

    Der Geh- und Radweg entlang der Kinzigallee muss auf einer Länge von knapp 60 Metern von Dienstag, 5. September, bis Samstag, 30. September, voll gesperrt werden. mehr...

  • Sperrung Am Alten Sportplatz

    Die Straße Am Alten Sportplatz muss im Abschnitt zwischen der Kniebisstraße und der Hahnengasse noch bis Samstag, 30. September, gesperrt bleiben. mehr...

  • Grenzkontrollen

    Die Grenzkontrollen auf der französischen Seite der Europabrücke werden noch mindestens bis zum 1. November 2017 andauern. mehr...

  • Ausstellung „Motiventwicklung“

    In der Ausstellung „Motiventwicklung“ stellt die Studentin Lisa Britz aus Kehl erstmals ihre Zeichnungen aus. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de