Einstein-Gymnasium: Sporthallendach mit Solarzellen ausgestattet

Photovoltaikanlagen für den Klimaschutz: Nach der Mehrzweckhalle in Auenheim wird momentan auch auf der Sporthalle des Einstein-Gymnasiums eine Photovoltaikanlage installiert. Damit setzt die Stadtverwaltung weiterhin Maßnahmen des Klimaschutzkonzeptes um, durch die der Energieverbrauch, die Energiekosten und der CO2-Ausstoß in Kehl vermindert werden sollen.

Auf dem sanierten Dach der Mehrzweckhalle in Auenheim ging bereits im März eine Photovoltaikanlage in Betrieb. Auch auf den Dächern des Betriebshofs, der Mediathek, auf mehreren Schulen und Mehrzweckhallen, dem Freibad in Auenheim sowie dem Wasserwerk in Eckartsweier wurden in den vergangenen Jahren Photovoltaikanlagen installiert, die insgesamt über eine Leistung von rund 500 Kilowatt peak (kWp, Bezeichnung für elektrische Leistung von Solarzellen) verfügen.

Auf dem Sporthallendach des Einstein-Gymnasiums wird momentan eine Photovoltaikanlage installiert.zoom

Damit könnten rund 150 Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgt werden.
Die neue Photovoltaikanlage auf dem Sporthallendach des Einstein-Gymnasiums kann künftig 25 Haushalte ein Jahr lang mit Strom beliefern und soll noch in diesem Sommer in Betrieb genommen werden.
Weil die Photovoltaikanlagen nur auf sanierten Dächern errichtet werden, sei momentan keine weitere in Planung, erklärt die städtische Energiemanagerin Eva-Maria Löhrmann. Mit dem Sporthallendach des Einstein-Gymnasiums seien vorerst alle in Frage kommenden städtischen Gebäude mit Solarzellen ausgestattet worden.

Das gesamte Klimaschutzkonzept inklusive des vollständigen Aktionsplans, der auch Informationen zu den jeweiligen Einsparpotenzialen sowie dem vorgesehenen Zeitpunkt und den Kosten der Umsetzung enthält, können Interessierte im Bereich „Planen/Umwelt“ der Stadtverwaltung, telefonisch unter 07851 88-1197, anfragen oder im Internet als PDF-Datei unter www.kehl.de/klimaschutzkonzept herunterladen.

17.07.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de