Das Korker Rathaus ist eine der größten Sommerbaustellen

Sieht man vom Umbau des historischen Gebäudes der Tulla-Realschule zum Kulturhaus ab, sind das Rathaus Kork und der Kindergarten Don Bosco die größten Sommerbaustellen, mit denen sich das städtische Gebäudemanagement derzeit zu befassen hat. Allein in diese beiden Gebäude fließen rund 1,1 Millionen Euro, die Außenanlage an der Kindertageseinrichtung schlägt mit weiteren 110 000 Euro zu Buche. Fertig gestellt wurde in der ersten Sommerferienhälfte der Umbau der Falkenhausenschule samt zweitem Rettungsweg über ein eigenes Treppenhaus: Hier wurden in den vergangenen vier Jahren 1,4 Millionen Euro investiert.

Bei der Gestaltung des zweiten Rettungsweges der Falkenhausenschule wurden sowohl die Materialien als auch die Farben aus dem historischen Gebäude aufgenommen.zoom
Edel präsentiert sich das neue Treppenhaus, das auf den Schulhof hinausführt und im Brandfall den zweiten Rettungsweg bildet: Bei Material und Farben hat der Leiter des städtischen Gebäudemanagements, Michael Heitzmann, aufgenommen, was er im historischen Gebäude vorgefunden hat. So wiederholt sich auf den Treppenabsätzen der gelb-graue Fliesenbelag aus dem Haupttreppenhaus zur Großherzog-Friedrich-Straße hin. Die drei Räume, die für das neue Treppenhaus aufgegeben werden mussten, wurden im Dachgeschoss des Schulhauses wieder geschaffen: ein Klassenzimmer – mit Smartboard ausgestattet –, ein Archivraum und ein weiterer Raum, der von der Sprachlernklasse für Flüchtlinge genutzt wurde.

Abgeschlagene Fliesen, freigelegte Wände und Balken, aufgerissene Böden: Das Korker Rathaus ist zurzeit vom Erdgeschoss bis zum Dachboden eine echte Großbaustelle. Erneuert wird eigentlich alles: Die Fassade wird saniert, neue Fenster werden eingebaut. Das Gebäude wird durch den Einbau eines Aufzugs barrierefrei, so dass das Dachgeschoss zum Trau- und Bürgersaal umgebaut werden kann. Auch der städtische Inklusionsbeauftragte wird im Korker Rathaus sein Büro erhalten. Mit rund 700 000 Euro schlägt die Baumaßnahme zu Buche, wie Michael Heitzmann, Leiter des städtischen Gebäudemanagements, erklärt.

Eine echte Großbaustelle stellt derzeit das Korker Rathaus dar. Böden und Wände sind aufgerissen.zoom

Schon sehr weit fortgeschritten sind die Arbeiten im Kindergarten Don Bosco in Goldscheuer, die sich auf 400 000 Euro summieren: Sanitäranlage, Gruppen- und Schlafraum für eine Krippengruppe mit zehn Kindern sind fast fertig. Der Außenbereich lädt bereits zum Spielen ein mit hölzernem Kletterhaus mit Rutsche, Sandbereich und einer richtigen befestigten Bahn für flotte Fahrten mit dem Bobby Car. Kosten für die Außenanlage: 110 000 Euro.

Die Krippengruppe, die am Kindergarten Don Bosco angebaut wird, benötigt auch für Kleinkinder geeignete Sanitäranlagen.zoom

Gebaut wird auch im Kindergarten in Odelshofen: Dort muss eine Auflage des Kommunalverbands für Jugend und Soziales (KVJS) erfüllt werden, wonach der Zugang zu Sanitäranlagen nicht über einen Gruppenraum erfolgen darf. Weil sich die Waldgruppe nicht den ganzen Tag im Wald aufhält, sondern auch in der Kindertageseinrichtung, wird nun ein Raum in Zugangsbereich, Garderobe und Gruppenraum aufgeteilt. Außerdem wird eine Kleinkinder-WC-Anlage eingebaut. Kosten der gesamten Maßnahme: 70 000 Euro.

Eine neue Raumaufteilung ist im Kindergarten Odelshofen notwendig; für 70 000 Euro werden zusätzliche Sanitäranlagen eingebaut.zoom

Im Rathaus Auenheim werden zurzeit die Vorbereitungen für die Auslagerung des Kindergartens Auenheim getroffen: Die Ortsverwaltung ist inzwischen vom ersten Obergeschoss ins Erdgeschoss umgezogen. In den nächsten vier Wochen werden die ehemaligen Verwaltungsräume so umgebaut, dass sie vorübergehend als Kindergarten genutzt werden können – solange der Kindergarten saniert und umgebaut wird.
Ein Teil des Schulgebäudes Bodersweier soll ab März 2018 für die Kleinkindgruppen zur Verfügung gestellt werden, deshalb werden jetzt in den Sommerferien die vorgesehenen Klassenzimmer geräumt, so dass ab Herbst die Umbauarbeiten beginnen können.

In der Söllingschule stehen Arbeiten im Wert von 35 000 Euro an - zu sehen sein, wird von der neuen Elektrik zu Schuljahresbeginn nichts.zoom

Einen neuen Stromhauptverteiler bekommt die Söllingschule während der Sommerferien, außerdem wird die Elektrik im zweigeschossigen Trakt des Schulgebäudes erneuert. Am Ende wird von den 35 000 Euro teuren Bauarbeiten so gut wie nichts zu sehen sein.

Eine neue Decke mit moderner LED-Beleuchtung bekommt die Sporthalle der Wilhelmschule.zoom

Moderne LED-Beleuchtung wird in die abgehängte Akustikdecke in der Sporthalle der Wilhelmschule integriert. Die Deckensanierung kostet rund 75 000 Euro. Sie war nötig geworden, weil sich aus der alten Decke einzelne Holzlatten gelöst hatten und das Dämmmaterial an den Deckenheizkörpern krebserregende Stoffe enthielt. Holzdecke und Dämmmaterial waren – wie berichtet – bereits in den Osterferien entfernt worden. Geheizt wird die Halle über integrierte Deckenstrahlplatten.

17.08.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de