Städtische Wohnbau errichtet 27 hochwertige geförderte Wohnungen

In den offenen Wohnbereich integrierte Küchen, lichtdurchflutete Räume durch bodentiefe Verglasung: Sie sehen sehr gut aus, die 27 öffentlich geförderten Wohnungen, welche die Städtische Wohnbaugesellschaft Kehl mbH zurzeit in der Richard-Wagner-Straße sowie in der Haydnstraße errichtet. Baukörper und Grundrisse der Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen sind ähnlich; die Gebäude sind nur teilweise unterkellert. Ein Vorgehen, das Kosten spart und Mietpreise ermöglicht, die für Menschen erschwinglich sind, die auf dem privaten Wohnungsmarkt in Kehl keine Chance haben.

Würde die Wohnbau die neuen Wohnungen in den drei- und viergeschossigen Gebäuden mit Aufzug kurzerhand ausschreiben, wären die Mieter wohl in wenigen Tagen gefunden. Wohnbaugeschäftsführer Jurij Kern hat sich jedoch für ein anderes Verfahren entschieden: Die städtische Tochtergesellschaft hat Mieterinnen und Mieter angeschrieben, die schon seit 15 Jahren und länger in Wohnbau-Wohnungen leben, sich als gute Mieter erwiesen und einen Wohnberechtigungsschein haben. Sie bekommen sozusagen ein Erstzugriffsrecht auf die 17 Drei- und die zehn Zwei-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 75 beziehungsweise 60 Quadratmetern. Die Resonanz war sehr gut: „Alle Wohnungen sind schon vergeben“, sagt Jurij Kern.

Bodentiefe Verglasung sorgt für viel Licht im Wohnraum mit integrierter Küche.zoom

In der Richard-Wagner-Straße sind neun Drei-Zimmer- und vier Zwei-Zimmer-Wohnungen in fünf Baukörpern untergebracht. Vier davon hängen zusammen – zwei Blöcke mit jeweils zwei Zwei-Zimmer-Wohnungen stellen quasi die Verbindungselemente zwischen den drei Blöcken mit jeweils drei Drei-Zimmer-Wohnungen dar. Die jeweils gleich großen Wohnungen sind etagenweise übereinander angeordnet. Dem ungünstigen, fast dreieckigen Grundstückszuschnitt ist es zuzuschreiben, dass ein fünfter Baukörper mit ebenfalls drei Drei-Zimmer-Wohnungen separat angeordnet werden musste. Dort wurde aus Kostengründen auf einen Aufzug verzichtet, die übrigen Wohnungen sind alle barrierefrei erreichbar.

Zwei- und Dreizimmerwohnungen entstehen an der Richard-Wagner-Straße.zoom

Die Zufahrt zu den neuen Wohnungen in der Richard-Wagner-Straße erfolgt über das ebenfalls der Wohnbau gehörende Grundstück in der Richard-Wagner-Straße 23/25. Bevor die Fläche bebaut wurde, führten nur zwei Fußwege auf das Areal – dort war viele Jahre lang der Spielplatz für die Kreuzmatt untergebracht. Inzwischen wurde jedoch – wie berichtet – der neue und deutlich attraktivere Piratenspielplatz neben der Villa RiWa eröffnet.
Der Entwurf der Planschmiede Hansert – von der auch die Planungen für die Kindertageseinrichtung Sundheim stammen – wurde für das Grundstück in der Haydnstraße nur angepasst; die Volumen der kubischen Baukörper sowie die Wohnungszuschnitte wurden zum größten Teil eins zu eins übertragen. In der Haydnstraße entstehen vier mit einander verbundene Gebäudeteile, zwei mit je vier Drei-Zimmer-Wohnungen und zwei mit je drei Zwei-Zimmer-Wohnungen, die jeweils übereinander angeordnet sind. Sie unterscheiden sich also nur durch die zusätzliche Etage von den Baukörpern in der Richard-Wagner-Straße und durch den Umstand, dass hier alle Wohnungen auch mit dem Aufzug erreichbar sind.

Insgesamt 27 von der Städtischen Wohnbaugesellschaft errichtete Sozialwohnungen werden im Frühjahr 2018 bezugsfertig sein, freut sich Geschäftsführer Jurij Kern.zoom

Beide Objekte werden ans Fernwärmenetz angeschlossen, wie Jurij Kern versichert. Der Anschluss war deshalb relativ einfach, weil die Leitungen zur Hebelschule bereits gelegt waren. „Wir mussten nur die Übergabestationen bauen.“ Damit erfüllen die neuen Gebäude alle Vorgaben der Energieeinsparverordnung. Ergänzt werden die beiden Gebäudekomplexe durch Pkw-Stellplätze – einen pro Wohnung –, Fahrradschuppen und Einhausungen für die Müllbehälter.
Baubeginn für beide Gebäudekomplexe war am 19. August 2016. In der Haydnstraße 3 bis 5 konnten die Rohbauarbeiten bereits am 8. Februar abgeschlossen werden; in der Richard-Wagner-Straße haben sie bis zum 14. Juli angedauert. Bezugsfertig werden die 27 Wohnungen etwas später als geplant: In die 14 Wohnungen in der Haydnstraße können die neuen Mieter wohl am 1. Februar 2018 einziehen; die 13 Wohnungen in der Richard-Wagner-Straße werden vom 1. April an zur Verfügung stehen.

18.08.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de