Absatz der Tramtickets in der Tourist-Information boomt

Ob das Trio-Ticket für bis zu drei Personen und 24 Stunden oder der 10er-Ticketblock oder das wieder aufladbare Badgeo: Tramtickets sind gefragt und verkaufen sich bestens in der Tourist-Information. Seit die Tram fährt, sind die Besucherzahlen im Domizil in der Rheinstraße um 40 Prozent gestiegen. 37 Prozent der Kunden möchten Fahrkarten für die Tram erwerben und sich in Sachen Nutzung der Tram beraten lassen.

Schon vor der Inbetriebnahme der Tram hat die Tourist-Information Tickets für die grenzüberschreitende Buslinie 21 verkauft: Im Jahr 2015 gingen Busfahrkarten im Wert von knapp 38 000 Euro über die Theke, 2016 wurden etwas mehr als 35 000 Euro erlöst. 2017 hatten die Mitarbeiterinnen der Kehl Marketing diese Summe bereits Ende Juni erreicht – und dies obwohl die Tram erst seit dem 2. Mai über den Rhein fährt. Ende Juli lag der Umsatz mit den Fahrkarten bereits bei gut 42 000 Euro, wie Fiona Härtel, Geschäftsführerin der Kehl Marketing, berichtet.
Großer Beliebtheit erfreuen sich bei den Kehlern die Trio-Tickets, mit denen zwei oder drei Personen 24 Stunden lang im CTS-Netz mit Straßenbahnen und Bussen unterwegs sein können. 1159 wurden allein im Mai und im Juni von der Tourist-Information verkauft. 281 Mal deckten sich die Kunden mit Zehner-Blocks von Einzelfahrscheinen ein. Gefragt ist auch das wieder aufladbare Badgeo, das in zwei Monaten 240 Mal von den Mitarbeiterinnen der Tourist-Information ausgegeben wurde. Dazu kamen 155 Badgeos mit Fahrkarten zum reduzierten Preis, also für Kinder unter zwölf Jahren oder für Senioren, die mindestens 65 Jahre alt sind.

Die grenzüberschreitende Tramverbindung wird sehr gut angenommen: Der Ticketverkauf in der Tourist-Information hat sich verdreieinhalbfacht.zoom

Vergleicht man die Zahl der im Mai und Juni verkauften Tramtickets mit der im gleichen Zeitraum ausgegebenen Bustickets, so zeigt sich: Tramtickets werden dreieinhalb Mal so häufig nachgefragt wie früher die Fahrscheine für den grenzüberschreitenden Bus, hat Carolin Bohrer von der Tourist-Information errechnet.
Pro Stunde lassen sich in der Tourist-Information im Durchschnitt zwölf Besucherinnen und Besucher beraten. 37 Prozent davon kaufen Tramtickets; die meisten möchten erläutert haben, welche Fahrkarte für sie die geeignetste ist. Bei Einheimischen oder Touristen, die zum ersten Mal die Tram nutzen, nimmt die Beratung schnell ein paar Minuten in Anspruch.

22.08.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de