Kinder basteln Deko für den HanauerLandMarkt

Sie sind in bunten Farben bemalt, bestehen aus gepresstem Holz und sollen die Innenstadt beim HanauerLandMarkt am Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober, verschönern: Gemeint sind 100 Kappenschlüpfe, die momentan von zahlreichen Kehler Kindern nach Belieben bemalt und beklebt werden. Die Dekorationsidee stammt von der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH, deren Mitarbeiterinnen die hölzernen Schleifen an 16 Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet verteilt haben.

„Auf dem Markt präsentieren zahlreiche Anbieter typische Produkte aus dem Hanauerland“, erklärt Fiona Härtel, Geschäftsführerin der Kehl Marketing. Neben regionalen Gerichten und Getränken gebe es auch Produkte aus dem landwirtschaftlichen, handwerklichen und kunsthandwerklichen Bereich: „Ein Beschicker wird Tabak rollen, ein anderer spinnt mit dem Spinnrad Fäden, außerdem werden die für unsere Region so typischen Strohschuhe hergestellt“, führt sie weiter aus.

Die Kinder der Kindertageseinrichtung Kreuzmatt beim Verzieren der hölzernen Kappenschlüpfe.zoom

Neben diesen handwerklichen Darbietungen sorgen auch verschiedene Trachtengruppen mit traditionellen Tänzen für Unterhaltung auf dem Markt. Als weiterer Höhepunkt wird zudem der aus dem Schwarzwald stammende Fotograf Sebastian Wehrle seine Werke präsentieren. „Die ausgestellten Fotos zeigen die alten Hanauer Trachten auf moderne Weise interpretiert“, erläutert Antje Lenz, Mitarbeiterin der Kehl Marketing. Zu sehen seien die großformatigen Bilder während des Marktes in den Schaufenstern der Geschäfte in der Fußgängerzone, die das gesamte Wochenende geöffnet haben. Damit es auch den kleinen Marktbesuchern nicht langweilig werde, gebe es darüber hinaus einen Streichelzoo mit Eseln und allerlei Kleintieren wie Hasen oder Meerschweinchen. „Der HanauerLandMarkt findet in diesem Jahr zum allerersten Mal statt und wir wollen, dass es ein ganz besonderes Ereignis wird“, betont Antje Lenz.

In der Kindertageseinrichtung Kreuzmatt haben die Kinder die Kappenschlüpfe mit Kleister und Papier verziert.zoom

Darum haben sich die Mitarbeiterinnen der Kehl Marketing für die Dekoration des Marktplatzes und der Kehler Innenstadt einiges einfallen lassen: In 50 Töpfen haben sie im Innenhof der Tourist-Information junge Maispflanzen selbst angebaut. Gemeinsam mit Strohballen und Birkenstöcken sollen sie die Innenstadt während des Marktwochenendes herbstlich schmücken. „Innerhalb einer Woche waren die Maispflanzen schon knapp 20 Zentimeter hoch“, staunt Antje Lenz. Weil der Mais schnell zu groß für die Räumlichkeiten in der Tourist-Information wurde, stehen die Pflanzen jetzt in der Gärtnerei Schwarz in Bodersweier, wo sie weiter wachsen und gedeihen, bis sich die Marktbesucher am letzten Septemberwochenende an ihnen erfreuen können.

Die Maispflanzen stehen jetzt in der Gärtnerei Schwarz in Bodersweier, wo sie weiter wachsen und gedeihen können.zoom

„Die Kappenschlüpfe gehören zur traditionellen Festtagstracht der Frauen und Mädchen im Hanauerland um 1800 bis 1850“, weiß Antje Lenz. Darum sei sofort klar gewesen, dass in Kehl – der so genannten „Hauptstadt des Hanauerlandes“ – zur Dekoration des HanauerLandMarktes auch die großen Schleifen gehören müssen. Damit die Kappenschlüpfe wetterfest sind, bestehen sie nicht der Tradition entsprechend aus schwarzseidenen Bändern, sondern aus gepresstem Holz, dass die Kindergartenkinder nach Belieben bekleben und bemalen dürfen. Denn Vorgaben, wie die Holzschleifen verschönert werden sollen, gebe es bewusst keine – die Kappenschlüpfe sollen schließlich so vielfältig und bunt wie möglich sein, betont Antje Lenz. Die Holzschleifen werden in der Woche vor dem Markt an die Lampen in der Fußgängerzone und auf dem Marktplatz angebracht, ein Zettel daran wird Interessierten verraten, aus welcher Kindertageseinrichtung die Schleife stammt und von welchem Kind sie bemalt wurde.

06.09.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Parkplätze für Kfz-Zulassungsstelle künftig in der Herderstraße

    Weil vor der Kfz-Zulassungsbehörde die Arbeiten für die künftige Endhaltestelle der Tram beginnen, können ab Montag, 26. Februar, die beiden Parkplätze im Eingangsbereich nicht mehr genutzt werden. mehr...

  • Fahrbahnverengung in der Großherzog-Friedrich-Straße

    Für den Einbau der Asphaltdecke muss ein Abschnitt in der Großherzog-Friedrich-Straße verengt werden. mehr...

  • Freizeitbörse geht in die zweite Runde

    Wer sich über die verschiedenen Kehler Freizeitangebote informieren möchte, der sollte sich den Samstag, 3. März, vormerken und zwischen 11 und 17 Uhr in die Stadthalle kommen. mehr...

  • Teilsperrung in der Oberländerstraße

    Für die Lagerung von Baumaterial muss ein Teil der Oberländerstraße gesperrt werden. mehr...

  • Sperrungen in der Vogesenallee

    Die Vogesenallee ist von Mittwoch, 14. Februar, bis Donnerstag, 31. Mai, zum Teil voll gesperrt. Außerdem ist die Zufahrt zu den Anwesen mit den Hausnummern eins bis elf von Mittwoch, 14. Februar, bis Freitag, 2. März, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung für Kehler Hausbesitzer

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 22. Februar, eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. Die Beratung findet von 13.45 Uhr bis 17.30 Uhr im Rathaus II, Herderstraße 3, Raum 501, statt. mehr...

  • Zweckverband ba’sic tagt

    Der Zweckverband Interkommunaler Gewerbepark ba’sic trifft sich am Dienstag, 20. Februar, um 18.00 Uhr im Bürgersaal des Kehler Rathauses. mehr...

  • Beirat für Menschen mit Beeinträchtiungen

    Wie kann Menschen mit Beeinträchtigung die aktive Teilhabe und Mitgestaltung am gesellschaftlichen und politischen Geschehen ermöglicht werden? Antworten soll ein Beirat erarbeiten. Wer Mitglied werden möchte, kann sich bis Montag, 26. Februar, beim Inklusionsbeauftragten melden. mehr...

  • Seniorengymnastik in der Villa RiWa

    Die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt bietet in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Kehl immer montags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Dachgeschoss der Villa RiWa eine Seniorengymnastikgruppe an. mehr...

  • Abfuhr der Gelben Säcke bereits ab 6 Uhr morgens

    Weil die vom Landkreis für das Einsammeln der gelben Säcke beauftragte Firma zum Jahreswechsel ihre Touren umgestellt hat, kommt die Müllabfuhr in einigen Kehler Straßen zeitlich früher als gewohnt. mehr...

  • Sperrung der Jahnstraße

    Für Tiefbauarbeiten wird die Jahnstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 29 von Donnerstag, 1. Februar, bis Freitag, 23. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Baumfällungen und -schnitte

    Wer Hecken oder Bäume auf seinem Privatgrundstück stehen hat, welche dringend zurückgeschnitten oder gefällt werden sollen, muss sich damit beeilen: Baumfällungen oder großzügige Pflegeschnitte dürfen nur noch bis Ende Februar ausgeführt werden. mehr...

  • Sperrung Weststraße

    Für die Sanierung der Fahrbahndecke muss ein Teil der Weststraße von Dienstag, 23. Januar, bis Donnerstag, 29. März, halbseitig gesperrt werden. mehr...

  • Mikrozensus-Befragung

    Im Rahmen des Mikrozensus werden 2018 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg zur Wohnsituation und zur Mietbelastung befragt. Auch in Kehl werden Interviewer eingesetzt. mehr...

  • Sammlung von Problemstoffen

    Problemabfälle, Elektronikgeräte und Elektrokleingeräte aus privaten Haushalten können auch 2018 wieder an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet abgegeben werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de