U18-Wahl: Junge Kehlerinnen und Kehler stimmen für Schwarz-Grün

Neun Tage bevor ein neuer Bundestag gewählt wird, durften Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bundesweit in allen teilnehmenden Städten bei der U18-Wahl ihre Stimmen abgeben – um auf diese Weise schon ihrem politischen Willen Ausdruck verleihen zu können, bevor sie wahlberechtigt sind. In Kehl nahmen 421 Minderjährige an der U18-Wahl teil. Ginge es nach ihnen, so würden sechs Parteien in den nächsten Bundestag einziehen, die Union und die Grünen würden zusammen 57,5 Prozent erreichen.

Die Kehler Jugendarbeit hatte an den weiterführenden Schulen sowie im Jugendzentrum und im Badhiesel Wahllokale eingerichtet, in denen die Minderjährigen Erst- und Zweitstimme abgeben konnten. „An manchen Schulen lag die Wahlbeteiligung bei über 50 Prozent“, freut sich Binja Frick, Fachkoordination Jugend bei der Stadt Kehl. Die meisten Stimmen gaben die Jugendlichen der Union (40,6 Prozent), gefolgt von den Grünen (16,9 Prozent). Abgeschlagen auf Platz drei folgt die SPD mit 12,8 Prozent. Auch die Piraten (7,2 Prozent), DIE LINKE (6,9 Prozent) und die Tierschutzpartei (5,5 Prozent) würden nach dem Willen der Kehler Jugendlichen in den Bundestag einziehen. Die Alternative für Deutschland (AfD) und die Freie Demokratische Partei (FDP) hingegen würden mit 4,8 Prozent beziehungsweise 3,1 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.
Die Union wurde bei der Kehler U18-Wahl sowohl am Einstein Gymnasium als auch an der Tulla-Realschule stärkste Kraft, in den Jugendeinrichtungen zog sie mit den Grünen gleich (jeweils 30,8 Prozent). In der Wilhelmschule schafften es die Grünen mit 36,5 Prozent der Stimmen auf Platz eins, dort kam die Union nur auf 19,2 Prozent, drittstärkste Partei waren die Linken mit 11,5 Prozent. Auch die Albert-Schweitzer-Schülerinnen und Schüler wählten mehrheitlich die Grünen (22,2 Prozent), gefolgt von der Union (17,8 Prozent) und der SPD (13,3 Prozent). Die SPD konnte nur in der Hebelschule mit 22,2 Prozent so viele Stimmen auf sich vereinigen, dass es für Platz eins reichte: Hier landete die Union mit 18,1 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von den Grünen mit 12,5 Prozent.

Die Wahlergebnisse der Kehler U18-Wahl stehen zum Herunterladen im PDF-Format bereit:

Wahlergebnisse Erststimmen 2017

Wahlergebnisse Zweitstimmen 2017

Zweitstimmenergebnis Wahllokal "Jugendzentrum Kehl"

18.09.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de