Montage der Glasfassade für Kulturhaus hat begonnen

Die Arbeiten an der Glasfassade für das Kulturhaus, das im historischen Gebäude der alten Tulla-Realschule entsteht, haben begonnen: Mithilfe eines Krans wurden am Mittwoch (27. September) zwölf große Glasscheiben in eine stählerne Tragkonstruktion eingepasst. Die neun Meter breite und 14 Meter hohe Glasfassade wird den Eingang des künftigen Kulturhauses umrahmen.

Langsam zieht der 30 Meter lange Arm des Krans die rund eine Tonne schwere Glasplatte vom Boden in die Höhe. Eine Weile schwebt sie über dem historischen Gebäude der alten Tulla-Realschule, dann lässt der Kranführer sie langsam entlang der Wand hinuntergleiten. Fünf Männer stehen auf dem Baugerüst, das die Fassade ummantelt, und passen auf, dass die rund drei Meter breite und 3,6 Meter hohe Scheibe nirgends aneckt. Geschickt bugsieren sie das massive Fassadenteil in den exakt ausgemessenen Rahmen in der Tragkonstruktion.

Männer stehen auf dem Baugerüst, das die Fassade ummantelt, und passen auf, dass die rund drei Meter breite und 3,6 Meter hohe Scheibe nirgends aneckt.zoom

Die Glasscheibe ist an einem sogenannten Saugheber mit 14 Köpfen befestigt, der wiederum am Arm des Krans hängt: Die Köpfe saugen sich jeweils mit einer Stärke von 0,7 bar an der gläsernen Platte fest und halten sie so in der Luft. Damit das Gewicht richtig verteilt ist, muss der Saugheber genau in der Mitte der Glasscheibe angebracht werden – die Arbeiter messen sie deshalb aus, bevor sie die Maschine befestigen.

Die Glasscheibe ist an einem sogenannten Saugheber mit 14 Köpfen befestigt.zoom

Die gesamten Arbeiten an der Glasfassade sollen spätestens Mitte kommender Woche abgeschlossen sein. Nach dem Einbau der Glasplatten werden die Fugen abgedichtet und Abdeckungen als Halterung angebracht. Am Kopfende der Fassade werden außerdem noch sogenannte Lamellenfenster eingebaut.
Auch im Inneren des Gebäudes laufen die Arbeiten auf Hochtouren: Lüftungstechniker, Heizungsbauer, Blechner, Zimmermänner, Gipser und ein Sanitärunternehmen sind am Werke. Demnächst sollen auch Elektriker beauftragt werden, und mit dem Innenputz wird ebenfalls bald begonnen.

 
 
 
 

27.09.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de