Einführung der E-Vergabe: Stadtverwaltung erleichtert Firmen das Bieten auf Ausschreibungen

Unternehmen, die auf öffentliche Ausschreibungen der Stadt Kehl bieten wollen, wird dies künftig erleichtert: Ab Montag, 16. Oktober, können alle Vergabeunterlagen kostenlos über www.kehl.de/ausschreibungen heruntergeladen und die Angebote ebenfalls online abgegeben werden. Gleichzeitig wird der Vergabeprozess zentralisiert, so dass die Mitarbeiterinnen der Zentralen Vergabestelle künftig Ansprechpartnerinnen für alle Bieterfirmen sind.

Wenn beispielsweise die Feuerwehr neue Fahrzeuge benötigt, die Tiefbauabteilung Unterstützung für größere Straßenbauarbeiten sucht oder das Gebäudemanagement eine Küche in den Neubau eines Kindergartens einbauen lassen muss, dann wird die jeweilige Leistung ausgeschrieben. Interessierte Firmen können die benötigten Unterlagen bislang bei der Stadt abholen oder postalisch anfordern und ihre Angebote später schriftlich im Rathaus einreichen. Ab dem 16. Oktober werden beide Schritte vereinfacht: Die Vergabeunterlagen für alle öffentlichen Ausschreibungen werden auf www.kehl.de/ausschreibungen kostenlos zum Herunterladen bereitgestellt. Unternehmen, die ein Angebot abgeben wollen, können dieses künftig über ein Online-Vergabemanagementsystem hochladen. Weiterhin haben Firmen aber auch die Möglichkeit, Angebote auf Papier bei der Vergabestelle einzureichen. Zum Download der Ausschreibungsunterlagen gibt es ebenfalls eine Alternative: Nach kostenfreier Registrierung können diese per Post direkt beim Staatsanzeiger angefordert werden (Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH, Breitscheidstraße 69, 70176 Stuttgart).
Mit der Umstellung auf die E-Vergabe wird der Vergabeprozess auch innerhalb der Stadtverwaltung umstrukturiert. Ab Mitte Oktober ist nicht mehr der ausschreibende Produktbereich zuständig, stattdessen übernimmt die Zentrale Vergabestelle alle Verfahrensschritte. Ihre Mitarbeiterinnen werden sowohl für die Bieterfirmen als auch für die ausschreibenden Produktbereiche Ansprechpartnerinnen sein. Wer Fragen zu den Änderungen hat, erreicht das Team der Vergabestelle per E-Mail an zvs@stadt-kehl.de oder telefonisch unter 07851 88-1319, -1321 oder -1323.

09.10.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Internationale Frauenbegegnung

    Kehlerinnen aus allen Herkunftsländern sind am Mittwoch, 20. Dezember, zu einer internationalen Frauenbegegnung in die Villa RiWa in der Richard-Wagner-Straße 3 eingeladen. mehr...

  • Sperrung Oberländerstraße

    Weil Asphalt in den Gehweg eingebaut wird, muss die Oberländerstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer fünf von Mittwoch, 13. Dezember, bis Freitag, 15. Dezember, voll gesperrt werden. mehr...

  • Brennholzversteigerung

    Wer in der Kernstadt wohnt und Brennholz benötigt, sollte sich den Donnerstag, 21. Dezember, und den Samstag, 23. Dezember, vormerken. mehr...

  • Grenzkontrollen an der Europabrücke nochmals verlängert

    Obwohl der Ausnahmezustand in Frankreich am 1. November beendet wurde, werden die Grenzkontrollen an der Europabrücke fortgesetzt, die Fahrspuren bleiben daher weiterhin beengt. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Für den Endausbau der Verkehrsflächen muss die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ von Mittwoch, 13. Dezember, bis Mittwoch, 28. Februar, abschnittsweise voll gesperrt werden. mehr...

  • Abfallkalender 2018

    Abfallkalender für 2018 können an der Infothek im Rathaus I abgeholt oder online unter ww.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de eingesehen werden. mehr...

  • Verkürzte Öffnungszeiten in der Mediathek

    Aufgrund von Umstrukturierungen gelten in der Mediathek bis auf Weiteres eingeschränkte Öffnungszeiten. mehr...

  • Sperrungen auf der B 28

    Auf der B 28 kommt es in dem Abschnitt zwischen den Einmündungen zur Kinzigstraße und zur Großherzog-Friedrich-Straße von Freitag, 1. Dezember, bis Donnerstag, 18. Januar, zu Teilsperrungen der Fahrbahn. mehr...

  • Sperrung Jahnstraße

    Wegen Tiefbauarbeiten muss die Jahnstraße auf Höhe der Marktstraße von Montag, 4 Dezember, bis Freitag, 15. Dezember, voll gesperrt werden. mehr...

  • Aufladen der Badgeo-Karten

    Besitzer von Badgeo-Karten für die Fahrt mit der Tram können diese ab sofort auch in der Kehler Tourist-Information in der Rheinstraße 77 aufladen. mehr...

  • Sperrungen für Weihnachtsmarkt in Goldscheuer

    Für den Weihnachtsmarkt in Goldscheuer müssen am dritten Adventswochenende Straßen im Bereich des Marktes gesperrt werden. mehr...

  • Sportlerehrung

    Kehler Sportvereine können ihre Mitglieder, die im Einzelsport oder mit ihrer Mannschaft im Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis Ende Dezember 2017 besondere Leistungen erbracht haben, noch bis zum 22. Dezember für die Sportlerehrung der Stadt Kehl anmelden. mehr...

  • Neuauflage des Einkaufsführers "Willkommen!"

    Der Einkaufsführer „Willkommen!“ wird neu aufgelegt. Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister, die Interesse an einem Eintrag haben, können sich noch bis zum 22. Dezember melden. mehr...

  • Sperrung Graudenzer Straße und Stahlwerkbrücke

    Die Graudenzer Straße wird von Dienstag, 21. November, bis Freitag, 15. Dezember, ab Höhe der Bremenwörtstraße bis zur Stahlwerkbrücke voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de