Benoit Chiron vervollständigt Team der Tourist-Information

Mit Benoit Chiron hat die Kehl Marketing einen neuen Mitarbeiter gewonnen, der Tourismus-Experte ist und Französisch als Muttersprache perfekt beherrscht. Er folgt auf Isabella Schmider, die als Geschäftsführerin zum neu gegründeten Verein Schwarzwald Tourismus Kinzigtal gewechselt ist.

„Für uns war die Bewerbung von Benoit Chiron ein Glücksfall, weil er sehr gut ins Team passt und seine Sprachkenntnisse uns bei vielen Projekten sehr helfen werden“, freut sich Marketing-Chefin Fiona Härtel. Benoit Chiron stammt aus der Nähe von Angers, einer Stadt im Westen Frankreichs, wo der 34-Jährige auch Tourismus und Kultur studierte. Um seinen Lebenslauf zu internationalisieren und seine Sprachkenntnisse zu vertiefen, wie er sagt, entschloss er sich während seines Masterstudiums dazu, ein Erasmus-Jahr an der Universität in Cottbus einzulegen. Die Stadt und das Leben dort gefielen ihm so gut, dass er seinen Aufenthalt in Deutschland um ein weiteres Jahr verlängerte und den englischsprachigen Studiengang „World Heritage Studies“ zusätzlich zu seinem Studium in Frankreich abschloss.
„In dieser Zeit habe ich Deutsch gelernt und konnte mir bereits gut vorstellen, hier zu bleiben“, erzählt Benoit Chiron. Dann habe er in Cottbus seine Lebensgefährtin kennengelernt – ein Grund mehr für ihn, sich nach seinem Masterabschluss nach einer Arbeitsstelle in Deutschland umzusehen. Während Benoit Chiron zunächst in der Tourist-Information in Potsdam und anschließend bei einem Tourismus-Verein in Brandenburg tätig war, spielten er und seine Partnerin immer wieder mit dem Gedanken, näher an die französische Grenze zu ziehen. Der Grund dafür seien unter anderem die beiden Kinder gewesen, deren Zweisprachigkeit in den Kindergärten und Schulen einer Grenzregion deutlich mehr gefördert werde, erklärt der 34-Jährige. Gleichzeitig sei er schon immer fasziniert davon gewesen, an der Grenze zu leben und dabei die Vorzüge beider Länder zu genießen. „Es ist sehr praktisch für mich, wenn ich bestimmte Lebensmittel oder französischsprachige Bücher kaufen möchte“, sagt er. Außerdem sei es für ihn einfach toll, so nah an der Heimat und trotzdem in Deutschland leben zu können.

Benoit Chiron an seinem neuen Arbeitsplatz in der Kehler Tourist-Information

Dass es ihn ausgerechnet nach Kehl verschlagen hat, das ist auf einen Urlaub im Schwarzwald und Elsass im vergangenen Jahr zurückzuführen: „Ich war in der Weihnachtszeit hier und fand die Region wirklich sehr schön“, erzählt Benoit Chiron. Dass er und seine Frau dann fast zeitgleich eine Stelle in Kehl gefunden haben, habe ihm verdeutlicht, dass dies für ihn und seine Familie der richtige Weg sei. „Ich fühle mich sehr wohl hier und bereue die Entscheidung nicht“, betont Benoit Chiron, der jetzt gemeinsam mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Goldscheuer wohnt.

14.12.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de