Geruchsbelästigung durch technischen Defekt bei Blue Paper – Stadt geht Beschwerden nach

Wegen anhaltender Beschwerden über unangenehme Gerüche im Stadtgebiet hat der Bereich Stadtplanung/Umwelt die von Kehlerinnen und Kehlern gemeldeten Bereiche überprüft: Gemeinsam mit Karima Chakri, zuständig für Umwelt, Qualität und Hygiene bei der Straßburger Fabrik für Verpackungspapier Blue Paper, und Philippe Harter, technischer Mitarbeiter der Eurometropole Straßburg, ist Umweltreferentin Ann-Margret Amui-Vedel zu den betroffenen Stellen in der Kehler Innenstadt geradelt – unangenehme Gerüche stellten sie dabei nicht mehr fest.

Ein technischer Defekt in der Kläranlage von Blue Paper war ursächlich für die Geruchsbelästigungen im Stadtgebiet, die der Stadtverwaltung bereits in den letzten Dezembertagen und bis in die vergangene Woche hinein gemeldet wurden. Seither ist der Bereich Stadtplanung/Umwelt in Kontakt mit der Fabrik.

(von links): Gemeinsam mit Philippe Harter, technischer Mitarbeiter der Eurometropole Straßburg, und Karima Chakri, zuständig für Umwelt, Qualität und Hygiene bei der Straßburger Fabrik für Verpackungspapier Blue Paper, ist Umweltreferentin Ann-Margret Amui-Vedel zu den betroffenen Stellen in der Kehler Innenstadt geradelt.zoom

Blue Paper teilte mit, dass ein Problem in der Vergärungsanlage aufgetreten sei, welches Störungen im Entlüftungsprozess und im Bereich der Kläranlage nach sich gezogen habe. Dadurch sei es zu den starken, unangenehmen Gerüchen gekommen. Blue Paper habe daraufhin die Vergärungsanlage gereinigt und die Produktion zurückgefahren und zeitweise sogar eingestellt. Auch momentan laufe die Produktion nur zu 75 Prozent, bis die Kläranlage wieder voll leistungsfähig sei – die Instandsetzung werde allerdings noch ein paar Tage dauern. Bis dahin entnehme man mehrmals täglich an verschiedenen Stellen Wasserproben und analysiere diese um festzustellen, ob die Kläranlage wieder vollständig funktioniert.
„Wir erhalten zweimal pro Woche Rückmeldung zu den analysierten Wasserproben und dem aktuellen Status der Instandsetzung“, berichtet Ann-Margret Amui-Vedel. Darüber hinaus habe die Stadt in einem an Blue Paper gerichteten Schreiben mit Nachdruck gefordert, die bestehenden Probleme umgehend zu beheben und Fehlfunktionen ohne Verzug zu kommunizieren.

Kehlerinnen und Kehler, die unangenehme Gerüche feststellen, können sich beim Bereich Stadtplanung/Umwelt unter der Telefonnummer 07851 88-1195 melden oder online unter www.kehl.de/geruch ein Formular ausfüllen.

24.01.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de