„Zusammen sind wir stark“: Kehler Einzelhändler im Dialog

Wie können Geschäfte mit dem steigenden Einfluss des Online-Markts mithalten und welche Rolle spielen dabei die sozialen Medien? Was erwarten die Kunden vom Handel und wie kann man die Kunden erfolgreich binden? Wie wirkt sich die Trambaustelle auf den Kehler Einzelhandel aus? Über diese und weitere Fragen haben rund 50 Kehler Einzelhändler auf Einladung der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH Kehl im Hotel-Restaurant Hirsch in Kork diskutiert.

„Das ist der bisher bestbesuchte Einzelhandelsdialog“, freute sich Fiona Härtel, Geschäftsführerin der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH und Organisatorin der Veranstaltung. Mehrmals im Jahr lädt sie alle Kehler Einzelhändler zu diesem Treffen ein, um gemeinsam über aktuelle Projekte zu diskutieren. Sie könne nachvollziehen, dass die Situation für die Geschäftsinhaber momentan nicht einfach sei. Die Trambaustelle verunsichere manche Kunden, die fürchteten, keinen Parkplatz zu finden. Wer sich auskenne, könne bequem mit dem Auto alle Geschäfte erreichen. Aus diesem Grund habe man die Geschäftsinhaber in der Innenstadt schon so früh wie möglich über die einzelnen Bauabschnitte in Kenntnis gesetzt. Die Besucherinnen und Besucher der Kehler Innenstadt könnten sich zudem jederzeit hier über aktuelle Veränderungen der Verkehrsführung und die verschiedenen Parkmöglichkeiten informieren.
Neben der Trambaustelle stelle vor allem der stetig wachsende Onlinehandel die Einzelhändler vor neue Herausforderungen, sagte die Wirtschaftsförderin und betonte: „Am Wichtigsten sind persönliche Beratung und Kundenbindung.“ Nur so könne der traditionelle Einzelhandel seine Existenz sichern.

Der Einzelhandelsdialog versammelte dieses Jahr fast 50 Einzelhändler im Restaurant "Hirsch" in Kork.

Bei einem Rückblick auf das vergangene Jahr hob Fiona Härtel besonders den Erfolg des HanauerLandMarkts hervor, der im Herbst 2017 zum ersten Mal stattgefunden hat und auch 2018 wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Kehler Innenstadt locken soll. Das Thema Heimat sei gerade in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung sehr wichtig. Darum wolle sie mit weiteren Veranstaltungen wie beispielsweise dem „Hanauer Frühlingsfest“ das Heimatgefühl in der Region weiter stärken.
Nicole Thüm von Juwelier & Optik Thüm und Nicole Hammel von Schuh Barho plädierten neben Zeitungswerbung für die gemeinsame Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram. Beide sind Mitglied eines Workshops der inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfte Kehls, der sich jeden ersten Dienstag im Monat trifft und mit Fiona Härtel und Antje Lenz vom Stadtmarketing die aktuellen Projekte plant. Dort wird auch über Situation und Strategien des Kehler Einzelhandels beraten. „Wer mitmachen möchte, kann gerne kommen“, warb Nicole Thüm. Gerade über Facebook sei es sehr einfach, Veranstaltungen zu erstellen, zu teilen und sie gegenseitig zu liken. Außerdem plane sie einen Radiospot, eine gemeinsame WhatsApp-Gruppe für den gegenseitigen Austausch, mehr Aktionen zum HanauerLandMarkt – und erntete dafür Applaus.
Fiona Härtel und ihre Mitarbeiterin Antje Lenz führten während der Veranstaltung eine Umfrage durch, in der sie die Einzelhändler zu ihrer geschäftlichen Social-Media-Nutzung befragten. Ziel ist es, diejenigen Einzelhändler, die Facebook und weitere Plattformen nutzen, besser untereinander zu vernetzen. Zur Netzwerkbildung habe auch der Einzelhandelsdialog beigetragen, ergänzte Fiona Härtel. Die vielen Gespräche ermöglichten einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Einzelhändlern. Für sie steht fest: „Der Einzelhandel in der Kehler Innenstadt lebt nur vom gemeinsamen Auftreten, von einer gemeinsamen Strahlkraft aller Kehler Einzelhändler.“ Dazu habe die Veranstaltung beigetragen, die einen intensiven Erfahrungsaustausch der Teilnehmer in zahlreichen Gesprächen ermöglicht habe.

26.01.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Freizeitbörse geht in die zweite Runde

    Wer sich über die verschiedenen Kehler Freizeitangebote informieren möchte, der sollte sich den Samstag, 3. März, vormerken und zwischen 11 und 17 Uhr in die Stadthalle kommen. mehr...

  • Fahrbahnverengung in der Großherzog-Friedrich-Straße

    Für den Einbau der Asphaltdecke muss ein Abschnitt in der Großherzog-Friedrich-Straße verengt werden. mehr...

  • Teilsperrung in der Oberländerstraße

    Für die Lagerung von Baumaterial muss ein Teil der Oberländerstraße gesperrt werden. mehr...

  • Sperrungen in der Vogesenallee

    Die Vogesenallee ist von Mittwoch, 14. Februar, bis Donnerstag, 31. Mai, zum Teil voll gesperrt. Außerdem ist die Zufahrt zu den Anwesen mit den Hausnummern eins bis elf von Mittwoch, 14. Februar, bis Freitag, 2. März, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung für Kehler Hausbesitzer

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 22. Februar, eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. Die Beratung findet von 13.45 Uhr bis 17.30 Uhr im Rathaus II, Herderstraße 3, Raum 501, statt. mehr...

  • Zweckverband ba’sic tagt

    Der Zweckverband Interkommunaler Gewerbepark ba’sic trifft sich am Dienstag, 20. Februar, um 18.00 Uhr im Bürgersaal des Kehler Rathauses. mehr...

  • Beirat für Menschen mit Beeinträchtiungen

    Wie kann Menschen mit Beeinträchtigung die aktive Teilhabe und Mitgestaltung am gesellschaftlichen und politischen Geschehen ermöglicht werden? Antworten soll ein Beirat erarbeiten. Wer Mitglied werden möchte, kann sich bis Montag, 26. Februar, beim Inklusionsbeauftragten melden. mehr...

  • Seniorengymnastik in der Villa RiWa

    Die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt bietet in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Kehl immer montags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Dachgeschoss der Villa RiWa eine Seniorengymnastikgruppe an. mehr...

  • Abfuhr der Gelben Säcke bereits ab 6 Uhr morgens

    Weil die vom Landkreis für das Einsammeln der gelben Säcke beauftragte Firma zum Jahreswechsel ihre Touren umgestellt hat, kommt die Müllabfuhr in einigen Kehler Straßen zeitlich früher als gewohnt. mehr...

  • Sperrung der Jahnstraße

    Für Tiefbauarbeiten wird die Jahnstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 29 von Donnerstag, 1. Februar, bis Freitag, 23. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Baumfällungen und -schnitte

    Wer Hecken oder Bäume auf seinem Privatgrundstück stehen hat, welche dringend zurückgeschnitten oder gefällt werden sollen, muss sich damit beeilen: Baumfällungen oder großzügige Pflegeschnitte dürfen nur noch bis Ende Februar ausgeführt werden. mehr...

  • Sperrung Weststraße

    Für die Sanierung der Fahrbahndecke muss ein Teil der Weststraße von Dienstag, 23. Januar, bis Donnerstag, 29. März, halbseitig gesperrt werden. mehr...

  • Mikrozensus-Befragung

    Im Rahmen des Mikrozensus werden 2018 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg zur Wohnsituation und zur Mietbelastung befragt. Auch in Kehl werden Interviewer eingesetzt. mehr...

  • Sammlung von Problemstoffen

    Problemabfälle, Elektronikgeräte und Elektrokleingeräte aus privaten Haushalten können auch 2018 wieder an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet abgegeben werden. mehr...

  • Sperrungen am Knotenpunkt B 28 / Großherzog-Friedrich-Straße

    Wegen der Trambauarbeiten sind die Fahrbeziehungen am Knotenpunkt B 28 / Großherzog-Friedrich-Straße von Mittwoch, 17. Januar, bis Freitag, 23. März, eingeschränkt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de