Freiwilliges Ökologisches Jahr

Im Bereich Stadtplanung/Umwelt der Stadt Kehl haben junge Menschen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu machen. Das FÖJ beginnt am 1. September und dauert bis Ende August des folgenden Jahres. Die Teilnehmer erhalten ein Taschengeld sowie einen Essenszuschuss, auf Wunsch wird auch bei der Wohnungssuche geholfen.

Seit 2015 ist der Bereich Stadtplanung/Umwelt auch Einsatzstelle für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Frankreich, die über den deutsch-französischen Freiwilligendienst ein ökologisches Jahr absolvieren. Der deutsch-französische ökologische Freiwilligendienst ist eine Kooperation zwischen dem deutsch-französischen Jugendwerk (DFJW/OFAJ) und den Koordinationsstellen FÖJ-KUR/Association Volontariat Ecologique Franco-Allemand (AVEFA). Er findet nach den Qualitätsstandards des FÖJ statt, wird aber noch durch (fach-)sprachliche und interkulturelle Module ergänzt.

Aufgaben
Die Aufgaben und Möglichkeiten im FÖJ sind vielfältig: Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in den grenzüberschreitenden Umweltschutz, die öffentliche Verwaltung und die Kommunalpolitik der Stadt Kehl. Sie bereiten Umweltbildungsprojekte vor und führen diese gemeinsam mit der Umweltpädagogin durch. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein eigenes Projekt zu realisieren, beispielsweise die Gestaltung einer Ausstellung. Darüber hinaus können die Teilnehmer Kurzpraktika in Frankreich, in anderen Bereichen der Stadtverwaltung oder in anderen Einsatzstellen machen, um weitere Einblicke zu erlangen. Auch ein einwöchiger Tausch mit einer anderen Einsatzstelle ist möglich. Im Winter findet ein Großteil der Arbeit im Büro statt, im Sommer besteht häufiger die Möglichkeit, im Freien zu arbeiten.

Bewerbung
Aufgrund der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Kehl und Straßburg sind Französischkenntnisse von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Weitere Informationen zum FÖJ in Kehl erhalten Interessenten bei der städtischen Umweltpädagogin Insa Espig:

Insa Espig
Umweltreferentin
Umweltpädagogin
Telefon: 07851 88-1193
i.espig@stadt-kehl.de.

Allgemeine Informationen                                                                                                                      Allgemeine Informationen rund um das FÖJ finden Sie bei den Trägern des FÖJ. Im Fall des Bereichs Stadtplanung/Umwelt der Stadt Kehl ist dies die Landeszentrale für politische Bildung: www.foej-bw.de.
Weitere Informationen rund um das ökologische Jahr im Rahmen des deutsch-französischen Freiwilligendienstes gibt es hier: www.ve-fa.org.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Offenland-Biotopkartierung abgeschlossen

    Die Ergebnisse der Kartierung der gesetzlich geschützten Biotope und FFH-Lebensraumtypen im Ortenaukreis durch die LUBW können jetzt eingesehen werden. mehr...

  • Internationale Frauenbegegnung

    Kehlerinnen aus allen Herkunftsländern sind am Mittwoch, 20. Dezember, zu einer internationalen Frauenbegegnung in die Villa RiWa in der Richard-Wagner-Straße 3 eingeladen. mehr...

  • Brennholzversteigerung

    Wer in der Kernstadt wohnt und Brennholz benötigt, sollte sich den Donnerstag, 21. Dezember, und den Samstag, 23. Dezember, vormerken. mehr...

  • Grenzkontrollen an der Europabrücke nochmals verlängert

    Obwohl der Ausnahmezustand in Frankreich am 1. November beendet wurde, werden die Grenzkontrollen an der Europabrücke fortgesetzt, die Fahrspuren bleiben daher weiterhin beengt. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Für den Endausbau der Verkehrsflächen muss die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ von Mittwoch, 13. Dezember, bis Mittwoch, 28. Februar, abschnittsweise voll gesperrt werden. mehr...

  • Abfallkalender 2018

    Abfallkalender für 2018 können an der Infothek im Rathaus I abgeholt oder online unter ww.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de eingesehen werden. mehr...

  • Verkürzte Öffnungszeiten in der Mediathek

    Aufgrund von Umstrukturierungen gelten in der Mediathek bis auf Weiteres eingeschränkte Öffnungszeiten. mehr...

  • Sperrungen auf der B 28

    Auf der B 28 kommt es in dem Abschnitt zwischen den Einmündungen zur Kinzigstraße und zur Großherzog-Friedrich-Straße von Freitag, 1. Dezember, bis Donnerstag, 18. Januar, zu Teilsperrungen der Fahrbahn. mehr...

  • Aufladen der Badgeo-Karten

    Besitzer von Badgeo-Karten für die Fahrt mit der Tram können diese ab sofort auch in der Kehler Tourist-Information in der Rheinstraße 77 aufladen. mehr...

  • Sperrungen für Weihnachtsmarkt in Goldscheuer

    Für den Weihnachtsmarkt in Goldscheuer müssen am dritten Adventswochenende Straßen im Bereich des Marktes gesperrt werden. mehr...

  • Sportlerehrung

    Kehler Sportvereine können ihre Mitglieder, die im Einzelsport oder mit ihrer Mannschaft im Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis Ende Dezember 2017 besondere Leistungen erbracht haben, noch bis zum 22. Dezember für die Sportlerehrung der Stadt Kehl anmelden. mehr...

  • Neuauflage des Einkaufsführers "Willkommen!"

    Der Einkaufsführer „Willkommen!“ wird neu aufgelegt. Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister, die Interesse an einem Eintrag haben, können sich noch bis zum 22. Dezember melden. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Oberländerstraße weiterhin Einbahnstraße

    Die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 bleibt noch bis Ende Januar 2018 bestehen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de