WortReich

Vorverkauf für WortReich-Abende gestartet

Die WortReich-Reihe geht in die nächste Runde: Beginnend mit dem 23. Oktober werfen Künstlerinnen und Künstler immer sonntags einen humorvollen Blick auf die Welt. Dabei erwarten das Kehler Publikum Kabarettabende unterschiedlicher Couleur, aber auch Musik und ein wenig Klamauk.

Die Podewitz-Brüder sind für ihren Wortwitz bekannt. Bildrechte: Heiko Dörfer

Zum Auftaktsonntag am 23. Oktober stellt der Kabarettist Severin Groebner sein aktuelles Programm „ÜberHaltung“ vor. Erst im Mai ist der gebürtige Österreicher in München mit dem Dieter-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet worden. Zuvor war er bereits mit einer ganzen Reihe von Kabarettpreisen bedacht worden, darunter der Deutsche Kabarettpreis 2000 sowie der Österreichische Kabarettpreis 2001 und 2013. Das Kehler Publikum im Kulturhaus darf sich auf einen vergnüglichen Abend einstellen, an dem sich Severin Groebner mit verschiedensten Haltungsnöten, von artgerecht bis zeitgemäß, auseinandersetzt. Los geht es um 20 Uhr. „Podewitz macht schön!“ Mit diesem Versprechen im Programm treten die beiden Kabarettisten Willi und Peter Podewitz aus Bremerhaven am 20. November, um 20 Uhr im Kulturhaus auf. In dem 90-minütigen Auftritt geht es um „Food-Bürger“, „Laktose-Mimosen“ und „Bart-Shamponierer“. Dabei werfen die beiden Kabarettisten einen satirischen Blick auf die Gesellschaft, voller Doppeldeutigkeiten und mit ungeahntem Tiefgang. Abenteuerkabarett am Flügel nennt Liese-Lotte Lübke es, wenn sie am 4. Dezember ab 20 Uhr auf der Kulturhaus-Bühne steht und in ihren Texten und Liedern private Einblicke gibt aber auch gesellschaftliche Tabuthemen anspricht. „Und wenn schon“ heißt ihr aktuelles Programm, mit dem sie dem Kehler Publikum einen musikalischen Abend mit viel Herz und Humor bieten möchte.

Der Auto, Kabarettist und Schauspieler Severin Groebner. Bildrechte: Ernesto Gelles

Sein zweites Gastspiel in Kehl absolviert der Kabarettist Philipp Weber am 22. Januar 2023. In seinem aktuellen Programm „KI: Künstlerische Idioten“ macht er sich mit hintersinnigem Humor über Digitalisierung, Gentechnik und künstliche Intelligenz lustig und phantasiert über Zeitmaschinen und Bier zum Herunterladen.

Der Mistigkeit der Welt begegnet Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier am 19. Februar 2023 im Kulturhaus mit ihrem charakteristischen Fatalismus. „Es geht dahi“ heißt das Programm, mit dem die gebürtige Regensburgerin in Kehl auftritt und für das sie mit dem Newcomer-Preis des Hessischen Kabarettpreises sowie dem Senkrechtstarter-Preis des Bayerischen Kabarettpreises ausgezeichnet wurde.

In der Rheinstadt stellt Mia Pittroff ihr neuestes Programm vor, in dem sie Beobachtungen und Pointen aus ihrem Alltag zwischen Provinz und Großstadt, Dialekt und Hochdeutsch, Berlin und bayerisch Franken, Kindern und Karriere, humorvoll, poetisch, nachdenklich und gelegentlich auch hintersinnig-böse präsentiert. Mia Pittroff kommt am 19. März ins Kulturhaus. Im deutschsprachigen Raum ist sie bereits mit einer Reihe von Kabarettpreisen ausgezeichnet worden, über Deutschland hinaus auch in der Schweiz und in Österreich.

Die Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier wird mit ihrem Programm "Es geht dahi" am 19. Februar 2023 im Kulturhaus auftreten. Bildrechte: Linda Kohl.

Den Schlusspunkt der WortReich-Saison setzt Nils Heinrich am 23. April mit seinem Programm „Als Auto wäre ich ein junger Gebrauchter“. Darin macht sich der Kabarettist selbst zu seinem eigenen Forschungsobjekt und stellt sich Fragen wie: Wird er zunehmend vergesslicher und ist das überhaupt möglich? Oder: Wie sinnvoll ist es, sich eine alternative Wahrheit zu suchen, um sich von der spießigen Jugend abzugrenzen?

Einzeltickets für 15 Euro gibt es ab sofort bei der Tourist-Information, unter www.ortenaukultur.de oder bei den bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen. Zusätzlich bietet das Kulturbüro zwei Abonnement-Modelle an: Ein sogenanntes Sixpack-Abo für 72 Euro oder ein Dreierlei-Abo für 39 Euro. Gegebenenfalls können Vorverkaufsgebühren anfallen. Leporellos mit dem WortReich-Programm liegen ebenfalls ab sofort unter anderem bei der Tourist-Information an der Rheinstraße, im Kulturhaus, der Mediathek und im Rathaus aus.