HEISS AUF LESEN

HEISS AUF LESEN: Achtwöchige Ferien-Lese-Aktion startet am Dienstag, 19. Juli

Aufregende Abenteuergeschichten, coole Comics und fesselnde Fantasieromane: Bei der bundesweiten Aktion HEISS AUF LESEN können Kinder und Jugendliche ab Dienstag, 19. Juli, acht Wochen lang in den Regalen der Mediathek stöbern und in Büchern schmökern.

Mediatheksleiterin Fabiane Luz mit Flyern zur Aktion HEISS AUF LESEN
Die bundesweite Aktion HEISS AUF LESEN startet am Dienstag, 19. Juli. Die dazugehörigen Logbücher gibt es auch in der Kehler Mediathek.

Die Leseclubaktion HEISS AUF LESEN soll Erst- bis Sechstklässler dazu ermuntern, häufiger zum Buch zu greifen, und dadurch das Lese- und Textverständnis der Kinder und Jugendlichen fördern. Und so funktioniert‘s: Interessierte können das Anmeldeformular auf der Seite der Mediathek herunterladen oder vor Ort an der Marktstraße 9 abholen. Wer noch keinen Mediatheksausweis hat, kann sich als Kind kostenlos registrieren. Unter Zwölfjährige können dies in Begleitung ihrer Eltern tun, Teenagerinnen und Teenager (ab 13 Jahren) legen zur Anmeldung ihren Personalausweis vor. Teilnehmende Kinder und Jugendliche erhalten ein Logbuch sowie eine Überraschung. Für jedes gelesene Buch mit dem HEISS AUF LESEN-Logo gibt es einen Stempel. Um sicherzugehen, dass hier nicht geschummelt wird, führen die Mitarbeitenden der Mediathek bei der Rückgabe kurze Interviews zum Inhalt des Buchs. „Es macht immer sehr viel Spaß, mit den Kindern und Jugendlichen über die Bücher zu sprechen“, freut sich Mediatheksleiterin Fabiane Luz. Die Bundesaktion hat jedoch nicht nur einen pädagogischen und kognitiven Mehrwert, wer mindestens ein Buch gelesen hat, nimmt mit einem Los an einer Tombola teil. Zu gewinnen gibt es unter anderem Gutscheine für einen Kinobesuch, zum Eisessen sowie Powerbanks und Brettspiele. Darüber hinaus haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, ein Familienwochenende in der Jugendherberge in Baden-Württemberg oder eine Übernachtung im Europapark für vier Personen samt Parkeintritt zu gewinnen. Verliehen werden die Preise bei der Abschlussfeier am 15. September. Dort wird auch ein Überraschungsgast auftreten, der an dieser Stelle aber noch nicht verraten werden soll.
 

Landesweit beteiligen sich 234 Bibliotheken, darunter 37 im Regierungsbezirk Freiburg. Die Mediathek in Kehl ist bereits zum achten Mal dabei. „Im vergangenen Jahr war die Resonanz trotz der Corona-Pandemie sehr groß“, berichtet Fabiane Luz. Knapp 110 Kinder und Jugendliche hatten sich angemeldet. Für das Regierungspräsidium übernimmt die Fachstelle für öffentliches Bibliothekswesen die Koordination der Ferien-Lese-Aktion. Des Weiteren wird die Aktion im Regierungsbezirk durch das Deutsche Jugendherbergswerk und den Europapark Rust unterstützt.