Garagenbrand in Kittersburg

Großbrand in einer Garage in Kittersburg: Feuerwehr löscht in Flammen stehendes Fahrzeug

26 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der Kernstadt und Goldscheuer/Hohnhurst konnten verhindern, dass ein Garagenbrand in der Straße Im Hanfplatz in Kittersburg auf die angrenzenden Gebäude übergriff.

Vermutlich ein technischer Defekt führte am Sonntag, 6. Februar, gegen 21.05 Uhr dazu, dass ein silberner Wagen, der in einer Garage an der Straße Im Hanfplatz stand, in Flammen aufging. Zusätzlich zum Fahrzeug befand sich in der Garage ein mit Heu beladener Anhänger. Die Einsatzkräfte aus der Kernstadt und Goldscheuer/Hohnhurst näherten sich dem brennenden Gefährt unter Atemschutz von zwei Seiten: vom Garagentor aus sowie von der Garagenrückseite. Durch eine Tür im rückwärtigen Bereich konnten die Einsatzkräfte den entfachten Brand schnell unter Kontrolle bringen. Als klar war, dass das Feuer nicht mehr auf die angrenzenden Gebäude (darunter ein Wohnhaus und eine weitere Garage) übergreifen konnte, wurde der Wagen, aus dem noch immer die Flammen schlugen, mit einem Abschleppseil ins Freie gezogen. Rasch löschten die Feuerwehrkräfte das Wageninnere sowie den Motorraum ab. Anschließend wurde die Garage belüftet und mit Wärmebildkameras nach verbliebenen Glutnestern abgesucht. Durch das zügige Eingreifen der Feuerwehr konnte der Schaden auf das Garageninnere begrenzt werden, verletzt wurde niemand. Vor Ort waren zusätzlich Einsatzkräfte der Polizei und des Deutschen Roten Kreuzes.

Ein Feuerwehrfahrzeug zieht einen Pkw aus einer verqualmten Garage.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr zogen das brennende Fahrzeug aus der Garage und löschten anschließend das Wageninnere sowie den Motorraum ab.