"klimafit"-Kurs

„klimafit“-Kurs: Grundlagen des Klimawandels in sechs Veranstaltungen

Die Kursbeteiligten sitzen vor dem Kulturhaus.
Freuen sich auf den "klimafit"-Kurs (von links): Verena Fuhrer von der vhs-Ortenau, Klimaschutzmanagerin Sofia Späth und Kursleiterin Dr. Carola Holweg.

Was sind die Ursachen des Klimawandels? Welche Folgen hat die globale Erwärmung für die oberrheinische Tiefebene? Und wie kann man sich konkret für besseren Klimaschutz engagieren? Um diese Fragen geht es im „klimafit“-Kurs im Kulturhaus. In sechs Unterrichtseinheiten vom 15. April bis zum 10. Juni vermitteln Expertinnen und Experten Kenntnisse über die regionalen Folgen des Klimawandels, geben Tipps zu den Themen Energie, Ernährung und Mobilität und zeigen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Möglichkeiten auf, um selbst aktiv zu werden. Die Organisation erfolgt durch die Volkshochschule Ortenau, Geschäftsstelle Kehl, in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Nachhaltige Stadtentwicklung.

„Der Kurs soll aufzeigen, wie wir den Klimaschutz in Kehl gemeinsam voranbringen können“, sagt die städtische Klimaschutzmanagerin Sofia Späth. Denn: Die Aktivitäten und das Engagement der Teilnehmenden sollen nicht mit dem Kurs enden, sondern darüber hinauswirken. Die Unterrichtseinheiten basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zu globalen und regionalen Klimaveränderungen, die vom WWF und dem Helmholtz-Forschungsverbund stammen. Darüber hinaus bietet „klimafit“ Raum für Fragen, Diskussionen und Vernetzung der Teilnehmenden. Der Kurs wird bereits seit einigen Jahren parallel in fast 200 Volkshochschulen deutschlandweit angeboten. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich mit Experten auszutauschen, neue Handlungsoptionen zum Klimaschutz zu entdecken und eigene Vorschläge zur Klimaanpassung zu entwickeln. Für den lokalen Bezug sorgt ein Impulsvortrag der städtischen Klimaschutzmanagerin Sofia Späth, die einen Überblick über die Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekte der Stadt geben wird.

Alle Termine und Themen des „klimafit“-Kurs:

  • April: Grundlagen des Klimawandels und Einführung in die kommunale Herausforderung
  • April: Ursachen des Klimawandels sowie Klimaschutzes und -anpassung auf kommunaler Ebene
  • Mai: Expertendialog mit führenden Klimaforscherinnen und -forschern (online)
  • Mai: Regionale Folgen des Klimawandels und was kann ich selbst tun?
  • Juni: Expertentipps zu Energie, Ernährung und Mobilität. (online)
  • Juni: Den Klimawandel gemeinsam anpacken

Info

Gefördert wird das „klimafit“-Projekt durch die Robert-Bosch-Stiftung und die Klaus-Tschira-Stiftung. Umweltpädagogin Dr. Carola Holweg leitet den Kurs. Interessierte können sich online, per Mail sowie direkt bei der vhs-Geschäftsstelle im Kulturhaus anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro.