Kinderklassikkonzert im Kulturhaus

Mit Klariboe, Fanette und Ogott: Niels Kaiser und Trio Lézard geben ungewöhnliches Klassikkinderkonzert

Niels Kaiser und das Trio Lézard
Niels Kaiser und das Trio Lézard

Erfinder Niels Kaiser präsentiert im Kulturhaus sein Keyboard mit unendlich vielen Midi-Knöpfen und Dolby-Surround-Sound. Gerade will Niels Kaiser das Pippi-Langstrumpf-Lied anstimmen, da kommt es zum Stromausfall. Was nun? Kurzerhand erfindet Niels Kaiser eine neue Maschine. Diese ist in der Lage, alles zu kopieren, sogar die Holzinstrumente des Trio Lézard. Allerdings funktioniert die Erfindung nicht so, wie sich Niels Kaiser das vorgestellt hatte. Und Oboe, Klarinette und Fagott vermischen sich zu Klariboe, Fanette und Ogott.

Das Familienkonzert „Klariboe, Fanette und Ogott oder: Die Alleskopiermaschine“ ist Teil der Reihe „Schau Mal“ und wird am Sonntag, 27. November, um 11 Uhr im großen Saal im zweiten Obergeschoss des Kulturhauses gegeben. Das Konzert eignet sich für Familien mit Kindern im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren. Im Hessischen Rundfunk moderiert Niels Kaiser Klassiksendungen für junge Hörerinnen und Hörer und präsentiert die Kinderkonzerte der hr-Bigband. Das Bläsertrio Lézard ist das einzige, das bislang mit einem Schallplattenpreis ausgezeichnet wurde.

Eintrittskarten für das Familienkonzert gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie im Online-Veranstaltungskalender, zuzüglich Vorverkaufsgebühren. Die Tageskasse öffnet eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.