Kilomètre de Solidarité

Kilomètre de Solidarité: Kehler Grundschulen laufen für den guten Zweck

Eine Strecke von 1,3 Kilometer absolvierten 42 Kehler Grundschulklassen am Montagmorgen (13. Mai) beim Kilomètre de Solidarité. Erstmals organisierte die Stadt den grenzüberschreitenden Spendenlauf, den ursprünglich die Stadt Straßburg etabliert hat. Rund 240 Euro sind dabei zusammengekommen. Für jeden gelaufenen Kilometer spendet die Stadt 20 Cent an die gemeinnützigen Organisationen Huckepack Kehl und das Centre Médico-Psycho-Pédagogique (CMPP), eine Einrichtung, in der Kinder und Jugendliche mit psychologischen Auffälligkeiten behandelt werden.

Mehr als 900 Jungen und Mädchen überquerten kurz nach 9 Uhr die Passerelle.

Deutlich kleiner als in den vergangenen Jahren fiel die Veranstaltung dieses Jahr aus, an der sich neben der Falkenhausenschule, der Söllingschule, der Josef-Guggenmos-Schule auch die Grundschule Sundheim beteiligte. Mit dabei waren auch Kinder aus der Kita Vogesenallee. Den Startschuss gab die Rektorin der Grundschule Sundheim, Anja Weinacker, um kurz nach 9 Uhr im französischen Teil des Gartens der zwei Ufer, von wo es über die Passerelle und den Kehler Teil des Gartens der zwei Ufer bis zum Haus der Jugend ging. Rund 915 Jungen und Mädchen absolvierten die Strecke geordnet nach Altersklassen in kleineren Gruppen und sammelten dabei rund 1200 Kilometer. Ohne Zwischenfälle und unter lautem Applaus liefen alle Jungen und Mädchen am Haus der Jugend ins Ziel ein. Wer danach noch überschüssige Energie hatte, konnte sich mit den zahlreichen Spielzeugen und Fahrgeräten aus dem Inventar des Spielmobils vergnügen. Zur Stärkung gab es Birnen und Schokoriegel. Wie hoch die Spendensumme für die beiden begünstigten Vereine am Ende ausfällt, steht noch nicht fest. Einige Kehler Grundschulen haben sich dazu entschieden, ihren Spendenlauf auf dem eigenen Schulgelände zu absolvieren. Ihre Ergebnisse melden sie später nach.

Hintergrund

Huckepack Kehl hat sich auf die Fahne geschrieben, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen schnelle und unbürokratische Hilfe zukommen zu lassen. Als wichtigste Aufgaben nennt der Verein die finanzielle Unterstützung von Schul- und Kindergartenbetreuungen. Darüber hinaus ermöglicht Huckepack die Teilhabe an Vereins- und Freizeitaktivitäten. Die zweite begünstigte Organisation ist das Centre Médico-Psycho-Pédagogique (CMPP), das sich für Kinder und Jugendliche mit Beziehungs-, Verhaltens- und Lernschwierigkeiten stark macht.

Eindrücke vom Spendenlauf