„Die Taube mit den bunten Federn“: UFO-Ausstellung zum gleichnamigen Buch

Um Kinder und Jugendliche für ihre Umwelt zu sensibilisieren und ihnen bewusst zu machen, dass sie sich für deren Schutz einsetzen können, hat die Kunsttherapeutin Britta Meinke mit 35 Schülerinnen und Schülern der Albert-Schweitzer-Schule ein Buchprojekt realisiert. In der Ausstellung „Die Taube mit den bunten Federn“ werden bis Sonntag, 19. August, im UFO im Garten der zwei Ufer Bilder und Texte aus dem gleichnamigen Buch präsentiert.

In der Ausstellung „Die Taube mit den bunten Federn“ werden Bilder und Texte aus dem gleichnamigen Buch ausgestellt.zoom

Kriege, leidende Tiere, die Bedrohung durch den Klimawandel und die Umweltverschmutzung bereiten nicht nur Erwachsenen Sorgen. Um Kindern und Jugendlichen ihre Ängste vor diesen Themen zu nehmen, hat die Kunsttherapeutin Britta Meinke die Geschichte über die Taube mit den bunten Federn ersonnen. In dieser Erzählung fliegt eine Taube zu anderen Planeten und erhält dort bunte Zauberfedern, mit denen sie die Welt heilen soll.

Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule haben Bilder zu der Geschichte gemalt.zoom

Unter der Anleitung der Kunsttherapeutin haben sich Schülerinnen und Schüler aus den Klassen zwei bis acht mit dem Thema Umweltschutz auseinandergesetzt und Bilder zu einzelnen Teilen der Geschichte gemalt. In der Ausstellung werden diese großformatig gezeigt.

Die Kinder und Jugendlichen haben sich bei dem Projekt mit dem Thema Umweltschutz auseinandergesetzt.zoom







Britta Meinke startete das Projekt gemeinsam mit dem Förderverein der Albert-Schweitzer-Schule, LERNEN FÖRDERN, und mit der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung sowie anderer Spender. Das Buch „Die Taube mit den bunten Federn“ wurde 2017 veröffentlicht. Es kann über die Schule bestellt werden und ist auch in der Buchhandlung Baumgärtner erhältlich.

Die Ausstellung „Die Taube mit den bunten Federn“ ist von Samstag, 16. Juni, bis einschließlich Sonntag, 19. August, an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen jeweils von 14 bis 17 Uhr im UFO im Garten der zwei Ufer zu sehen. Wie meist ist auch diese Ausstellung im UFO zweisprachig deutsch-französisch. Wie immer können sich Schulen bei der städtischen Umweltpädagogin Insa Espig telefonisch unter 07851 88-4324 oder per E-Mail an i.espig@stadt-kehl.de für Führungen anmelden.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de