Das Job-Ticket – Da steckt MEHR drin!

Mit Bus und Bahn zur Arbeit und in die Freizeit. Im Jahresabonnement ab 39,70 Euro monatlich. Super – ich steig‘ ein!

Buspionier Andreas Fröhlich.zoom
Buspionierin Caroline Frey.zoom
 

Gründe für das Job-Ticket:

 
Jobticket

Für Arbeitnehmer:

  • Sie müssen sich nicht um die Fahrkarte und die Bezahlung kümmern. Sie erhalten die einzelnen Fahrkarten zu jedem Monatsende pünktlich und bequem für den Folgemonat per Post nach Hause zugesandt. Im Gegenzug wird Ihnen monatlich am 1. Werktag der entsprechende Monatsteilbetrag per SEPA-Lastschriftverfahren von Ihrem Bankkonto abgebucht.
  • Sie sparen durch den Abschluss des Job-Ticket-Jahresabonnements einen Wert von rund 2,5 TGO-Monatskarten.
  • Kostenloser Freizeitnutzen: Zusätzlich gilt das Job-Ticket an Samstagen, Sonn- und Feiertagen im gesamten Netz der TGO sowie auf der Tramlinie D von Kehl nach Straßburg und berechtigt an diesen Tagen darüber hinaus zur kostenlosen Mitnahme von 1 Erwachsenen und 2 (oder allen eigenen) Kindern unter 15 Jahren.
  • Sie leisten einen Beitrag zum Umweltschutz und lassen das Auto stehen, denn das Job-Ticket berechtigt zu beliebig häufigen Fahrten mit allen öffentlichen Bussen sowie Nahverkehrszügen innerhalb der Gültigkeitsdauer und des Geltungsbereichs im Netz der TGO. Zusätzlich gewinnen Sie Zeit, um im Bus oder Zug Gespräche zu führen, zu lesen oder sich einfach zu entspannen.
  • Es bestehen Möglichkeiten zur steuerfreien Überlassung des Job-Tickets an den Arbeitnehmer.
  • Was kostet das Job-Ticket?
    Preisvergleich Job-Ticket mit Monatskarte (aktueller Preisstand 08/2019):
Preisstufe Zonenanzahl Monatliche Kosten Job-Ticket Vergleichskosten Monatskarte Ersparnis pro Monat Ersparnis pro Jahr (=Wert von 2,5 Monatskarten)
1 1 bis 3 39,70 Euro 50,20 Euro 10,50 Euro 126,00 Euro
2 4 bis 5 53,40 Euro 67,50 Euro 14,10 Euro 169,20 Euro
3 6 und mehr = Netz 67,00 Euro 84,70 Euro 17,70 Euro 212,40 Euro

Für Arbeitgeber:

  • Mit Inkrafttreten des neuen Kehler Stadtbuskonzeptes besteht eine bessere Anbindung der Ortsteile an die Kernstadt, sodass das Auto stehen gelassen werden und auf den ÖPNV umgestiegen werden kann. Dadurch können Sie Parkplätze einsparen.
  • Zudem stärken Sie durch das Angebot, das Job-Ticket zu subventionieren, die Mitarbeiterbindung beziehungsweise motivieren Ihre Mitarbeiter.
  • Auch rechtlich gibt es Vorteile: Statt den Bruttolohn zu erhöhen, kann der ÖPNV-Zuschuss steuerfrei verrechnet werden.

Weitere Informationen zum Job-Ticket finden Sie unter www.ortenaulinie.de.

Eine Aktion der Kehl Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit der Tarifverbund Ortenau GmbH (TGO).

Bei Rückfragen zur Aktion dürfen Sie sich gerne an Bianca Huth oder Sina Vogt vom ÖPNV-Marketing unter 07851 88-1511 oder 07851 88-4661 sowie per E-Mail an b.huth@marketing.kehl.de oder an s.vogt@marketing.kehl.de wenden.

 
TGO – Die Ortenaulinie

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de