Volltextsuche


Anzahl der Ergebnisse: 111

  • Kehl soll als Einkaufsstadt smarter und bequemer werden

    feiert“ und den Adventstreff bis hin zum Weihnachtsmarkt und natürlich dem Eröffnungswochenende zur Einweihung von Tramendhaltestelle und Bus-Rendezvous – hob Fiona Härtel in ihrem Rückblick vor allem den HanauerLandMarkt hervor: Mit dem

     
  • Point Coop: Neuer deutsch-französischer Treffpunkt

    Treffpunkt entwickeln soll. Geöffnet ist das Begegnungs-Café, das im ehemaligen Coop-Laden wenige Gehminuten von der Tramhaltestelle Port-du-Rhin eingerichtet wurde, momentan nur mittwochs von 14 Uhr bis 18.30 Uhr; es ist jedoch geplant, die

     
  • Einzelhandel in der Innenstadt hat Zukunft – wenn er sich anpasst

    Der Einzelhandel in der Kehler Innenstadt kann zuversichtlich in die Zukunft blicken – wenn er sich anpasst, weiterentwickelt und wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Damit dieser Dreiklang gelingen kann, müssen möglichst alle Kräfte so gebündelt werden, dass ein gemeinsames Bewusstsein für die Bedeutung einer lebendigen Innenstadt geschaffen wird. Neben Einzelhändlern, Hoteliers, Gastronomen und der Stadt sind dabei auch die Hauseigentümer im Stadtzentrum gefordert. So lässt sich das Ergebnis des sogenannten Fokusgruppengesprächs zusammenfassen, das im Rahmen des Stadtentwicklungskonzepts Kehl 2035 stattgefunden hat.

     
  • Als Zeichen der Solidarität mit Straßburg: Stadt hisst Kehl-Flagge mit Trauerflor

    Schulen und Kindergärten sowie alle anderen städtischen Einrichtungen in Kehl blieben den Tag über geöffnet. Die Tram fährt fahrplangemäß. Über

     
  • Mehr als hundert neue Bäume und mehrere tausend Kleinpflanzen für die Kehler Innenstadt

    gesetzt. Darüber hinaus umsäumen schon bald weitere 50 neue Bäume das Läger-Areal. „Bis zum Eröffnungsfest der Tramendhaltestelle und des Bus-Rendezvous am 8. und 9. Dezember haben wir alle Pflanzarbeiten im Bereich zwischen der Hauptstraße und der

     
  • Französisch-deutsche Gruppe poliert in Kehl Stolpersteine

    der anderen Rheinseite zu uns kommen, um gemeinsam mit uns den Opfern der deutschen Nazi-Schergen zu gedenken." Mit der Tram kamen die französischen Gäste nach Kehl und trafen auf dem Bahnhofsvorplatz mit den Kehlerinnen und Kehlern zusammen,

     
  • Stadtnachrichten

    gefahrenen Kilometer noch nicht eingetragen hat, sollte dies schleunigst nachholen. mehr... Neue Fahrkartenautomaten an Tram-Haltestelle aufgestellt Zwei neue Fahrkartenautomaten wurden seit Montag (25. Juni) an der Tramhaltestelle aufgestellt

     
  • Stadtnachrichten

    Gestalt an; langsam aber sicher lässt sich erkennen, dass ein neues Stück Stadt entsteht. Wie in Straßburg wird die Tram auch in Kehl zum Motor der Stadtentwicklung. mehr... OB löst Versprechen ein: Eis für die Kinder der Sölling-Kita

     
  • Fiona Härtel als Wirtschaftsförderin bestätigt: „Wir müssen Vieles neu erfinden“

    Gesellschaften auch von der Stadt Aufgaben übertragen: Er erinnert an das Baustellenmarketing während des Baus der Tramtrasse vom Bahnhof bis zum Rathaus oder das Marketing für den Stadtbus. Gerade in der Krise lasse sich auch durch den Blick

     
  • Eine Million aus dem INTERREG-Fonds für grenzüberschreitendes Abwärmeprojekt – OB Vetrano und Präsident Herrmann: „Das ist ein sehr wichtiges Signal“

    Es ist ein ehrgeiziges und einzigartiges Projekt: Mit bei den Badischen Stahlwerken (BSW) anfallender Abwärme sollen 4500 Haushalte in Straßburg ihre Wohnungen heizen und ihr Wasser erwärmen können. Auch der Pellethersteller BK Bioenergie im Kehler Hafen soll von der Abwärme profitieren. 10 000 Tonnen Kohlendioxid könnten damit bereits in der ersten Projektphase jährlich eingespart werden. Die Planung der Fernwärmeleitung und die Gründung einer grenzüberschreitenden Wärmegesellschaft wird nun mit mehr als einer Million Euro aus dem INTERREG-Fonds der Europäischen Union gefördert. Die Entscheidung des INTERREG-Begleitausschusses „ist für uns ein ganz wichtiges Signal“, freuen sich der Präsident der Eurométropole de Strasbourg, Robert Herrmann, und Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano darüber, dass das komplexe Projekt eine weitere wichtige Hürde genommen hat.

     
  • Bodo Kopp wird neuer Leiter der Technischen Dienste Kehl

    Markt will er sich einsetzen, zudem sieht er es als Herausforderung, Verbindungen zwischen dem Individualverkehr, der Tram und dem Stadtbussystem zu schaffen. Als TDK-Leiter möchte er seinen Blick außerdem besonders auf die „Sicherung des

     
 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de