Stadtnachrichten

 
  • Es gilt das gesprochene Wort: Neue Kulturreihe DichtungsRing startet

    Es gilt das gesprochene Wort: Neue Kulturreihe DichtungsRing startet

    Zu den vielen kulturellen Facetten, die Kehl aufzuweisen hat, gesellt sich eine Neue hinzu: Das Kulturbüro hat eine Reihe ins Leben gerufen, die sich mehrheitlich an ein jugendliches Publikum richtet und verschiedensten Wortbeiträgen eine Bühne bietet. Den Auftakt macht am Donnerstag, 1. Oktober, ein Poetry Slam im Kulturhaus. Ab 20 Uhr werden dort Leonie Batke, Lenny Felling, Natalie Friedrich, Marius Loy, Nik Salsflausen und Marvin Suckut auftreten. Einlass ist ab 19 Uhr. mehr...

  • Fledermauskästen am Kronenhof: „Jeder Unterschlupf ist überlebenswichtig“

    Fledermauskästen am Kronenhof: „Jeder Unterschlupf ist überlebenswichtig“

    Die Fledermäuse der Rheinstadt standen bei einer Brückensanierung im Kronenhof im Mittelpunkt: Mitarbeiter des Betriebshofs hatten als Ausgleich für die Bauarbeiten zehn Fledermauskästen an Bäumen in der Nähe aufgehängt. Auch sonst erfreuen sich die kleinen Himmelsstürmer in Kehl großer Beliebtheit. Beide Batnight-Veranstaltungen waren in diesem Jahr bereits Wochen im Voraus ausgebucht. „Wir wollen mit den Aktionen verstärkt auf die Fledermaus aufmerksam machen“, erklärt die städtische Umweltbeauftragte Sarah Koschnicke. Denn: „Alle hier lebenden Arten der nachtaktiven Flugkünstler gelten als bedroht. Drei von ihnen sind sogar stark gefährdet.“ Die Unterschlüpfe wurden von einer Spezialfirma hergestellt, schützen bestens vor Wind und Regen und bieten mehreren Tieren Zuflucht. Artenschutz auf dem Privatgrundstück ist mit ihnen ebenfalls möglich. mehr...

  • Leutesheimer wünschen sich einen Radweg nach Linx

    Leutesheimer wünschen sich einen Radweg nach Linx

    Der Wunsch der Leutesheimer ist klar definiert: Sie hätten gerne einen ganzjährig befahrbaren Radweg ins benachbarte Linx, wo der große Arbeitgeber Weberhaus sitzt. Das Ansinnen ist nicht neu: Schon seit 20 Jahren werde darüber gesprochen, berichtete der Leutesheimer Ortsvorsteher Heinz Faulhaber bei einer Beradelung im Rahmen der Aktion Stadtradeln, die gemeinsam mit Kehls Erstem Beigeordneten Thomas Wuttke und Tiefbaubereichsleiter Hans-Jürgen Schneider sowie mit den Ortsvorsteherinnen von Linx und Diersheim stattfand. Auf Kehler Seite hat die Maßnahme auch Eingang ins Radwegekonzept gefunden, das wiederum Teil des vom Gemeinderat beschlossenen Mobilitätskonzepts ist. In Linx ist, wie bei dem Treffen klar wurde, noch nicht entschieden, ob ein Ausbau des bestehenden Weges tatsächlich gewollt ist. mehr...

  • Stadtspaziergang mit OB Toni Vetrano: Von nachhaltigem Grün, 1000 neuen Bäumen und alternativen Heizmethoden

    Stadtspaziergang mit OB Toni Vetrano: Von nachhaltigem Grün, 1000 neuen Bäumen und alternativen Heizmethoden

    Kehl ist aufgeblüht: Im Frühjahr, im Sommer und jetzt mit dem beginnenden Herbst noch einmal sprießen Wildblumen auf Verkehrsinseln, in Kreisverkehren, an Straßenrändern und als Kreise mit vier Metern Durchmesser um Stadtbäume. Wie man es schafft, ein solches Blumenmeer in wechselnden Farben in den eigenen Garten zu zaubern, interessierte die 20 Teilnehmenden am Stadtspaziergang mit Oberbürgermeister Toni Vetrano mindestens ebenso wie die Entwicklung des Grünzuges im Baugebiet Schneeflären und alternative Heizmethoden mit Eis und Nahwärme. Für das nachhaltige Grünkonzept in der Stadt, das zusammen mit 1000 in diesem Frühjahr neugepflanzten Bäumen auch zur Verbesserung des Stadtklimas in Hitze- und Trockensommern beitragen soll, gab es Beifall für den stellvertretenden Betriebshofleiter Frank Wagner, der versicherte, dass sich auch Steingärten in Blumenwiesen verwandeln könnten. mehr...

  • Den Umständen entsprechend gut: Korker Wald trotzt der Trockenheit

    Den Umständen entsprechend gut: Korker Wald trotzt der Trockenheit

    Dicht belaubt und satt grün: Den Eichen im Korker Wald geht es offensichtlich gut – zumindest den Umständen entsprechend. Auch der dritte Trockensommer in Folge, der in anderen Landesteilen ganze Waldflächen absterben lässt, scheint ihnen nicht viel anhaben zu können. Das verdanken sie ihren Pfahlwurzeln, die oft bis ins Grundwasser reichen, erklärt Förster Markus Gutmann und deutet auf benachbarte Buchen: Die Blätter an den Baumriesen sind vor der Zeit gelb bis braun, die Kronen lichten sich. 70 bis 80 Jahre lang sind sie mit Klima und Bodenverhältnissen im Korker Wald zurechtgekommen, haben den Orkan Lothar überlebt, jetzt sterben sie. „Das tut weh“, kommentiert Markus Gutmann. mehr...

  • 5,9 Millionen Euro Zuschuss für den Ausbau des Breitbandnetzes – OB: Ende 2022 keine weißen Flecken mehr

    5,9 Millionen Euro Zuschuss für den Ausbau des Breitbandnetzes – OB: Ende 2022 keine weißen Flecken mehr

    3,3 Millionen Euro vom Bund, 2,6 Millionen Euro vom Land: Insgesamt 5,9 Millionen Euro Zuschuss erhält die Stadt Kehl für den Ausbau des Breitbandnetzes in Auenheim, Leutesheim und Zierolshofen, Teilen des Kehler Hafens und im interkommunalen Gewerbegebiet ba.sic. Die Förderzusage ist dieser Tage im Rathaus eingegangen, was Oberbürgermeister Toni Vetrano sehr freut: „Jetzt können die Bauarbeiten beginnen und bis Ende 2022 gibt es in Kehl keine weißen Flecken mehr.“ 655 000 Euro muss die Stadt aus eigenen Mitteln für den Ausbau des Glasfasernetzes aufwenden. Am Ende der Maßnahme werden 3512 Haushalte, 341 Unternehmen und zwei Schulen zuverlässig mit mindestens 50 Mbits pro Sekunde versorgt sein; 80 Prozent davon sogar mit 100 Mbits. mehr...

  • „Es war ein rumpeliges Jahr“: Kommunale Kriminalprävention berät Folgen der Corona-Pandemie

    Welche Herausforderungen werden nach der Corona-Krise auf die Kommunen zukommen? Und welche Konsequenzen können sie aus den zurückliegenden Monaten der Pandemie ziehen? Zu diesen Fragen beriet der Arbeitskreis Kommunale Kriminalprävention (KKP). Eine abschließende Antwort konnte die Beratergruppe aus kommunalen Vertretern, Polizei und sozialen Einrichtungen nicht geben – allerdings lenkte sie den Blick auf betroffene Zielgruppen wie Familien und Suchterkrankte. „Da kommt einiges auf uns zu“, lautete der Tenor. mehr...

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de